Qatar National Bank

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Qatar National Bank
Logo
Rechtsform Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Pflichtparameter fehlt
Gründung 1964
Sitz Doha, Katar
Mitarbeiter 1.300 (1.600 mit ausländischen Beteiligungen)
Branche Bankwesen
Website www.qnb.com.qa

Die Qatar National Bank (arabisch ‏بنك قطر الوطني‎, DMG Bank Qaṭar al-waṭanī) ist die größte private Universalbank in Katar. Sie wurde 1964 in Doha gegründet und zählt heute zu den größten Banken im Nahen Osten. Die Bilanzsumme betrug 2009 rund 179,3 Mrd. QAR, was am 31. Dezember 2009 zum Interbankenkurs etwa 34,3 Mrd. € entsprach.[1] Dies entspricht in etwa der Bilanzsumme der Hamburger Sparkasse. Der Gewinn lag bei ca. 4,2 Mrd. QAR, was am 31. Dezember 2009 zum Interbankenkurs etwa 801 Mio. € entsprach. Der RoE lag bei ca. 21,2 % und die Eigenkapitalquote bei ca. 11 %. Die Bank hat 1.300 Mitarbeiter (1.600 mit den ausländischen Beteiligungen).

QNB wurde von führenden Ratingfirmen mit guten Bewertungen versehen (Standard & Poor’s: A+, Moody’s: Aa3, Fitch Ratings: A+ und Capital Intelligence: AA-).

Sie gehört je zur Hälfte der staatlichen Qatar Investment Authority und privaten Investoren. Seit Ihrer Gründung ist sie stetig gewachsen und besitzt heute in Katar einen Marktanteil von 40 %. Derzeit ist sie in 22 Ländern tätig. Sie ist in den letzten Jahren stark gewachsen; der CAGR2005-2009 für die Bilanzsumme lag bei 37,5 %, der für den Gewinn bei 28,7 %.

Derzeit baut das Unternehmen einen neuen Hauptsitz in Doha, den Qatar National Bank Tower, ein 510 Meter hoher Wolkenkratzer, der bei seiner Eröffnung 2014 zu den höchsten Gebäuden der Welt zählen wird.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Geschäftsbericht der QNB 2009, S. 58.

Weblinks[Bearbeiten]