Raivis Hščanovičs

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Raivis Hščanovičs
Spielerinformationen
Geburtstag 15. Februar 1987
Geburtsort RigaLettische SSR
Größe 181 cm
Position Abwehr
Vereine in der Jugend
bis 2006 Skonto Riga
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2007–2009
2010
2011
2012–
Skonto Riga
Toronto FC
FK Jūrmala-VV
FK Ventspils
35 (5)
11 (0)
20 (1)
12 (0)
Nationalmannschaft
2003
2008
Lettland U-17
Lettland U-21
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 7. Juni 2011

Raivis Hščanovičs (* 15. Februar 1987 in Riga) ist ein lettischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Raivis Hščanovičs begann seine Karriere in seiner Heimatstadt bei Skonto Riga, wo er im Alter von 20 Jahren seine erste Profisaison spielte. Unter dem damaligen englischen Trainer Paul Ashworth kam er auf vier Einsätze davon zwei über 90 Minuten. Bei Ashworth kam der Verteidiger in dessen Amtszeit zu wenig Spielzeit. Erst als Erfolgstrainer Aleksandrs Starkovs, der die Lettische Fußballnationalmannschaft zur Europameisterschaft 2004 nach Portugal führte, das Amt beim Rekordmeister übernahm. In der Saison 2009 kam er so auf 26 Spiele, wobei ihm fünf Tore gelangen. Am Saisonende musste Hščanovičs den Verein verlassen, da der auslaufende Vertrag aufgrund einer Knieverletzung nicht verlängert wurde.[1] Nach einem Probetraining bei Lechia Gdańsk, unterschrieb er letztlich einen Vertrag beim Toronto FC.[1] Beim Klub aus Toronto unterschrieb er einen Zweijahresvertrag plus Option auf zwei weitere. Im ersten Spiel bei den Kanadiern gegen New England Revolution, welches mit 1:4 verloren wurde, traf er auf seinen ehemaligen Teamkollegen bei Skonto Edgaras Jankauskas.[2] Am Ende der Spielzeit trennte man sich wieder von Hščanovičs und vier weiteren Spielern Gabe Gala, Martin Šarić sowie Maxim Usanov und Mista.[3]

Zu Beginn der Saison 2011 kehrte er zurück nach Lettland und unterschrieb beim FK Jūrmala-VV. Nachdem der Verteidiger in der abgelaufenen 2011 Virslīga Saison, 20 mal für FK Jūrmala-VV zum Einsatz kam, wechselte er im Februar 2012 zum Ligarivalen und aktuellen Meister FK Ventspils.[4]

Erfolge[Bearbeiten]

Toronto FC

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b parsportu.lv [1]
  2. Hščanovičs parakstījis līgumu ar MLS klubu "Toronto FC" sportacentrs.com
  3. Toronto Waives Five Players: torontofc.ca
  4. Virslīgas pāreju apkopojums | 2012.gada ziema