Rebeca Linares

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rebeca Linares, 2005

Rebeca Linares (* 13. Juni 1983 in San Sebastian, Spanien, als Verónica Linares) ist eine spanische Pornodarstellerin.

Karriere[Bearbeiten]

Linares spielte zum ersten Mal 2005 in einem Pornofilm in Spanien, arbeitete dann auch in Berlin und Frankreich. Im März 2006 zog sie nach Los Angeles um. Sie war im Jahr 2005 als „Best Spanish Starlette“ nominiert und wurde 2007 mit dem FICEB Award als beste Darstellerin beim „Festival Internacional de Cine Erótico de Barcelona“ für ihre Darstellung in dem Film Iodine Girl von Belladonna ausgezeichnet. Mittlerweile hat sie sich die Brüste vergrößern lassen.

Sie war auch in dem preisgekrönten spanischen Pornofilm „The Gift“ von Roberto Valtuena zu sehen. Sie gilt neben Salma de Nora als eine der wenigen erfolgreichen spanischen Darstellerinnen. Linares hat bereits in Produktionen von Evil Angel, Digital Playground, Private Media Group, Jules Jordan Video und ClubJenna mitgewirkt.

Filmografie[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 2007: Festival Internacional de Cine Erótico de Barcelona (FICEB Award): „Best Spanish Actress“
  • 2010: AVN Award – Best Threeway Sex Scene – Tori Black Is Pretty Filthy
  • +15 Nominierungen

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Rebeca Linares – Sammlung von Bildern