Reform Club

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
The Reform Club (Blick über die Pall Mall)

Der The Reform Club ist ein traditioneller britischer Club auf der Südseite der Pall Mall (Hausnummer 104) im Zentrum von London.

Überblick[Bearbeiten]

Er wurde von Mitgliedern der Whig (Liberal Party) aus beiden Häusern des Parlaments anlässlich der Debatten um den Reform Act of 1832 gegründet und sollte liberales und progressives Denken fördern. Die Gründungsmitglieder waren sich sicher, dass es die Attraktivität des Clubs erhöhen würde, wenn der Club nicht nur über eine gut ausgestattete Bibliothek und geeignete Salons verfüge, sondern den Mitgliedern auch eine ausgezeichnete Küche anbieten könne. Als erster Koch wurde deshalb Alexis Soyer angestellt, der sich zu einem der bekanntesten Köche des Viktorianischem Zeitalters entwickelte.[1]

Frauen werden seit den 1960ern als Mitglieder aufgenommen. Wie das Nachbargebäude des Travellers Club wurde das Haus von Sir Charles Barry entworfen und öffnete 1841. Der Club entwickelte sich als der politische Sitz der Liberalen Partei.[2]

Heute ist der Club nicht mehr mit einer bestimmten politischen Partei verbunden und besitzt lediglich noch soziale Funktion. Die Mitglieder sind Männer und Frauen aus unterschiedlichen Schichten und Berufen. In der Nacht vom 18. Februar 2006 blieb der Club nur knapp von einer Brandkatastrophe verschont. Allerdings wurde ein Teil des Daches vollkommen zerstört.

Bekannte Mitglieder (Auswahl)[Bearbeiten]

Mitglieder waren unter anderem:

Adaptionen[Bearbeiten]

In Jules Vernes Roman In 80 Tagen um die Welt ist der Protagonist Phileas Fogg ein Mitglied und beginnt und beendet seine Reise im Reform Club. Michael Palin begann seine von der BBC produzierte Reisedokumentation „In 80 Tagen um die Welt“ (Auf den Spuren von Phileas Fogg) ebenfalls im Reform Club, bei seiner Rückkehr 80 Tage später wurde dem TV-Team aber der erneute Zutritt in den Club untersagt.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Reform Club – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ruth Cowen: Relish: The Extraordinary Life of Alexis Soyer, Victorian Celebrity Chef, London 2006, ISBN 0-297-64562-5, S. 29
  2. http://www.reformclub.com/

51.506666666667-0.13333333333333Koordinaten: 51° 30′ 24″ N, 0° 8′ 0″ W