Richard Overy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Richard Overy, 2010

Richard Overy (Richard James Overy; * 23. Dezember 1947[1]) ist ein britischer Militärhistoriker, dessen Spezialgebiet der Zweite Weltkrieg ist.

Er studierte am Caius College, Cambridge. Danach lehrte er von 1972 bis 1979 am Queens’ College (Cambridge) und ab 1980 am King’s College London, seit 1994 als Professor für Moderne Geschichte. 2004 wechselte er an die University of Exeter.

Er vertrat in den 1980er-Jahren in einem Historikerstreit gegen Timothy Mason über die wirtschaftlichen Ursachen des Krieges die Position, dass Adolf Hitler nicht in den Krieg flüchten musste.

Schriften (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Eintrag auf der Website der British Academy, Archivversion vom 6. Juni 2011, abgerufen am 1. November 2012.