Robert Kalina

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Robert Kalina

Robert Kalina (* 29. Juni 1955) ist Designer bei der Oesterreichischen Nationalbank. Bekannt ist er für die Designs von Banknoten.

Alle früheren österreichischen Schillinggeldscheine seit 1982 gingen auf seine Entwürfe zurück.

Internationale Bekanntheit erreichte er allerdings durch die Entwürfe der Eurobanknoten, die im September 1996 von einer Jury aus 44 konkurrierenden Entwürfen ausgewählt wurden. Eine besondere Schwierigkeit war die Vorgabe, dass das Design keinen Anlass für nationale Eifersüchteleien bieten sollte. Während viele andere Entwürfe in der Banknotentradition verharrten und statt bestimmbaren Persönlichkeiten zumindest anonyme Porträts verwendeten, verzichtete Kalina völlig auf Gesichter und verwendete Motive aus der europäischen Baugeschichte mit ihren länderübergreifenden Baustilen.

Die Gestaltung der Eurobanknoten wurde nach deren europaweiter Einführung allgemein als gelungen bewertet, da in ihnen keine nationalen Anspielungen erkennbar waren. In der nächsten Zeit ist keine wesentliche Neugestaltung geplant. Das Design für die 2. Emission der Euro-Banknoten, die ab 2013 ausgegeben werden, basieren ebenfalls auf seinen Entwürfen.

Robert Kalina entwarf auch das Design für die im Jahr 2002 eingeführte 200-Konvertible-Mark-Banknote von Bosnien-Herzegowina, die sich optisch vollkommen von den anderen Stückelungen unterscheidet.

Außerdem ist er auch verantwortlich für das Design der am 1. Januar 2006 eingeführten Banknoten und Münzen des Aserbaidschan-Manat.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Robert Kalina – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien