Rony Martias

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rony Martias bei den Vier Tagen von Dünkirchen 2010

Rony Martias (* 4. August 1980 in Basse-Terre, Guadeloupe) ist ein französischer Radrennfahrer.

Rony Martias begann seine Profikarriere 2003 bei Brioches La Boulangère. Im selben Jahr konnte er den Prolog der Tour de la Guadeloupe gewinnen. Seit 2005 nennt sich sein Team Bouygues Télécom und nimmt an der UCI ProTour teil. Bei der Tour Down Under 2006 zeigte er sich stark. Er wurde unter anderem einmal Dritter und einmal Fünfter. Beim GP Internacional Costa Azul 2006 wurde er Siebter und gewann eine Etappe der Tour de Picardie. Bei der Deutschland-Tour 2006 zeigte er ebenfalls eine starke Leistung und wurde auf einer Etappe Siebter und auf einer Vierter. Im Jahr 2007 wurde er bei Tro-Bro Léon Siebter und konnte sich bei der Vuelta a España auf zwei Etappen in der Top10 platzieren. Seine bisher stärkste Saison fuhr er 2008. Er gewann zwei Etappen bei La Tropicale Amissa Bongo Ondimba und die Gesamtwertung der Tour Ivoirien de la Paix. Außerdem wurde er 14. beim Frühjahrsklassiker Gent–Wevelgem. Zur Saison 2010 wechselte er zum Team Saur-Sojasun.

Erfolge[Bearbeiten]

2003
2006
2008

Teams[Bearbeiten]