RuneSoft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
RuneSoft GmbH
Logo von RuneSoft
Rechtsform GmbH
Gründung 2000
Sitz Dresden, DeutschlandDeutschland Deutschland
Branche Softwareentwicklung / Publisher
Website www.rune-soft.com
ehemaliges Logo der E.P.I.C. Interactive Entertainment

Runesoft GmbH ist ein deutscher Verlag und Softwareentwickler, bekannt für und Linux- und MacOS-Spieleportierungen z. B. der Ankh-Spielserie.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Spieleentwickler wurde im Jahre 2000 in Tübingen unter dem Namen e.p.i.c. interactive entertainment gmbh[1] gegründet. Im Jahre 2005 änderten sie ihren Namen in RuneSoft.[2] Die Firma portiert Spiele auf alternative Plattformen, darunter Linux, Mac OS X, AmigaOS, MorphOS, und magnussoft ZETA. Außer den firmeneigenen Spielen wurden auch Software Tycoon und Knights and Merchants für Linux Game Publishing portiert.

Beginnend mit dem im Jahr 2012 begann Runesoft damit einige Spiele aus dem Angebotskatalog über den Digitalen Distributor Desura zu vertreiben.[3]

Veröffentlichte Titel[Bearbeiten]

Veröffentlicht[Bearbeiten]

Derzeitige Projekte[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. E.P.I.C. Interactive Becomes Runesoft Entertainment LinuxGames, 8. Juni 2005 (englisch)
  2. e.p.i.c. interactive now Runesoft GmbH (Version vom 20. Dezember 2007 im Internet Archive) linuX-gamers.net, 1. Dezember 2006 (englisch)
  3. RuneSoft games coming to Desura, also Desurium news! Gaming on Linux, 29. Oktober 2012