Ruth Stock-Homburg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ruth Maria[1] Stock-Homburg (* 22. April 1972 in Hadamar als Ruth Maria Stock) ist eine deutsche Professorin für Betriebswirtschaftslehre.

Leben[Bearbeiten]

Stock-Homburg studierte bis 1996 an der FH Koblenz Betriebswirtschaftslehre und anschließend an der Fernuniversität in Hagen Psychologie.[2]

Im Jahr 2000 wurde sie bei Christian Homburg, ihrem späteren Ehemann, Summa cum laude an der Universität Mannheim promoviert.[3] 2003 habilitierte sie sich an der Helmut-Schmidt-Universität in Hamburg.

Nach einem Lehrauftrag an der Université de Fribourg in der Schweiz, einem Aufenthalt als Gastprofessorin an der McCombs Business School of Texas at Austin, USA sowie einer Lehrstuhlvertretung an der Universität Karlsruhe übernahm Ruth Stock-Homburg im Jahre 2005 die Leitung des Lehrstuhls für Unternehmensführung, Organisation und Personalwesen am Institut für Betriebswirtschaftslehre der Universität Hohenheim und wurde somit zur jüngsten BWL-Professorin Deutschlands.

Seit 2006 ist sie Leiterin des Fachgebiets Marketing & Personalmanagement am Fachbereich Rechts- und Wirtschaftswissenschaften der Technischen Universität Darmstadt.

Im Ranking des Handelsblattes der besten Ökonome im deutschsprachigen Raum belegte Prof. Dr. Ruth Stock-Homburg 2012 den 63. Rang. Sie belegt damit den besten Rang im Professorenranking der rechts- und wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Technischen Universität Darmstadt.

Seit August 2013 weilt sie zu einem Forschungsaufenthalt an der Sloane School of Management am MIT in Boston.

Forschungsschwerpunkte[Bearbeiten]

  • Strategisches Management
  • Innovationsorientierte Unternehmensführung
  • Age Management
  • Work-Life Balance
  • Interkulturelle Führung
  • Persönlichkeit/Verhalten von Topmanagern
  • Führung von Teams
  • Kundenbeziehungsmanagement
  • Einstellung/Verhalten von Konsumenten
  • Zukunft der Arbeitswelt

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • Overall Best Paper Award der American Marketing Association, St. Petersburg/USA (Februar 2006)
  • Nominierung für den Best Paper Award des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e.V. für bemerkenswerte internationale Publikationen durch die Kommission Marketing (Sommer 2005)
  • Overall Best Paper Award der American Marketing Association, Chicago/USA (August 2001)
  • Auszeichnung der Dissertationsschrift durch die Stiftung Marketing, Universität Mannheim (2001)

Schriften[Bearbeiten]

  • Personalmanagement: Theorien – Konzepte – Instrumente. Gabler Verlag, 3. Auflage 2013
  • Der Zusammenhang zwischen Mitarbeiter- und Kundenzufriedenheit: Direkte, indirekte und moderierende Effekte. Gabler Verlag, 4. Auflage 2009
  • Teams an der Schnittstelle zwischen Anbieter- und Kunden-Unternehmen: Eine integrative Betrachtung. Gabler Verlag 2003
  • Der kundenorientierte Mitarbeiter: Bewerten, Begeistern, Bewegen. Gabler Verlag 2000, ISBN 3-409-11646-X

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. MIT - people directory
  2. Deutschlands jüngste BWL-Professorin erobert Forscher-Charts. Pressemitteilung der Uni Hohenheim, 28. November 2005.
  3. Leben nach den Prinzipien der modernen BWL. In: Handelsblatt. 5. Dezember 2005.