São José do Rio Preto

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
São José do Rio Preto
-20.808027777778-49.381111111111489Koordinaten: 20° 48′ S, 49° 23′ W
Karte: Brasilien
marker
São José do Rio Preto

São José do Rio Preto auf der Karte von Brasilien

Basisdaten
Staat Brasilien
Bundesstaat São Paulo
Stadtgründung 19. März 1852
Einwohner 402.770 (2007)
Stadtinsignien
Coat of arms of São José do Rio Preto SP.png
Flag of São José do Rio Preto SP.png
Detaildaten
Fläche 434 km²
Bevölkerungsdichte 963 Ew./km²
Höhe 489 m
Postleitzahl 15000
Zeitzone UTC-3
Stadtvorsitz Valdomiro Lopes da Silva Jr.
Website www.riopreto.sp.gov.br
Rio Preto
Rio Preto
Platz im Stadtzentrum
Platz im Stadtzentrum

São José do Rio Preto (auch Rio Preto genannt) ist eine Stadt im Nordwesten des Bundesstaates São Paulo, Brasilien, 452 Kilometer entfernt von São Paulo.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Stadt wurde am 19. März 1852 von João Bernardino de Seixas Ribeiro, nachdem dieser vom Bischof Luis Antônio da Silveira der Katholischen Kirche, des Bistums Saint Joseph, das Gelände erworben hatte.[1] Bereits 1894 wurde São José do Rio Preto die Landeshauptstadt des Bundesstaates Jaboticabal.[1]

Die Kaingang führten anschließend mit den bandeiras die Interkulturelle Ehe ein.[2]

In der Stadt herrscht tropisches Klima wobei die durchschnittliche Jahrestemperatur 25,4 °C beträgt. Rio Preto hat rund 400.000 Einwohner und zählt damit zu den 50 größten Städten Brasiliens.

Die Stadt ist ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt, vier wichtige Autobahnen kreuzen hier: SP 310 (Washington Luís), BR 153 (Transbrasiliana), SP 425 (Assis Chateaubriand) und SP 427 (Décio Custódio da Silva). Rio Preto liegt auf einer Höhe von 489 Metern und umfasst eine Fläche von rund 430 Quadratkilometern. Sie wurde am 19. März 1852 von João Bernardino de Seixas Ribeiro gegründet.

São José do Rio Preto ist Sitz des Bistums São José do Rio Preto.

Zugunglück vom 24. November 2013[Bearbeiten]

Am 24. Oktober 2013 entgleiste ein mit 1000 Tonnen Mais, beladener Güterzug der Firma America Latina Logística (ALL) im Ort.[3] Die Entgleisung kostete 10 Menschen das Leben und zerstörte zwei Häuser.[4]

Belege[Bearbeiten]

  1. a b History on the Prefecture's Official Site (Portuguese) Riopreto.sp.gov.br. Abgerufen am 14. Juni 2011.
  2. The advance in Kaingang lands of São Paulo's West. (Portuguese) Portal Kaingang. Abgerufen am 8. Juli 2011.
  3. ALL diz que ajudará vítimas de acidente de trem vom 24. November 2013
  4. Globo Comunicação e Participações: Cinco continuam internados após acidente com trem que descarrilou vom 24. November 2013

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: São José do Rio Preto – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien