Søby (Ærø Kommune)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Ort in Dänemark/Wartung/Fläche fehltVorlage:Infobox Ort in Dänemark/Wartung/Höhe fehlt

Dänemark Søby
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Søby (Dänemark)
Søby
Søby
Basisdaten
Staat: Dänemark
Verwaltungsbezirk: Syddanmark
Landschaftsregion: Ærø
Kommune (seit 2006): Ærø
Kommune/Amt:
(bis Ende 2005)
Ærøskøbing Kommune
Fyns Amt
Herred/Amt:
(bis April 1970)
Ærø Herred
Svendborg Amt
Sogn: Søby Sogn
Koordinaten: 54° 57′ N, 10° 15′ O54.94166666666710.258333333333Koordinaten: 54° 57′ N, 10° 15′ O
Gegründet: 1722
Einwohner: (2014[1]) 501
Postleitzahl: 5985
Søby
Søby

Søby ist die nördlichste Stadt auf der dänischen Insel Ærø.

Die Stadt bildet eine eigene Kirchspielsgemeinde (dän.: Sogn) Søby Sogn und gehört zur Ærø Kommune in der Region Syddanmark. Bis 1864 gehörte die Stadt – wie ganz Ærø, das eine eigene Harde Ærø Herred bildete – zum Nordborg Amt des Herzogtums Schleswig, danach bis zur dänischen Verwaltungsreform von 1970 zum Svendborg Amt. Dann gehörte Søby zur Ærøskøbing Kommune im damaligen Fyns Amt, bis diese noch vor der dänischen Verwaltungsreform von 2007 zum 1. Januar 2006 mit der Nachbarkommune Marstal Kommune zur Ærø Kommune verschmolzen wurde.

Søby hat 501 Einwohner (Stand: 1. Januar 2014)[1] und verfügt über einen Yacht-, Fähr- und Fischereihafen. Mehrmals täglich verkehren Fähren von und nach Fynshav auf der Insel Als (dt.: Alsen)[2] und Faaborg auf der Insel Fyn (dt.: Fünen)[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Statistikbanken -> Befolkning og valg -> BEF44: Folketal pr. 1. januar fordelt på byer (dänisch)
  2. Fährfahrplan Søby-Fynshav von Ærøfærgerne A/S, abgerufen am 28. März 2012
  3. Fährfahrplan Søby-Faaborg von Ærøfærgerne A/S, abgerufen am 28. März 2012