SJ Y1

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Y1 und YF1
1331 im Einsatz bei Statens Järnvägar (SJ)
1331 im Einsatz bei Statens Järnvägar (SJ)
Nummerierung: 1267–1366
Anzahl: 100
Hersteller: FIAT Ferroviaria – 70 Stück,
Kalmar Verkstad – 30 Stück
Baujahr(e): 1979–1981
Achsformel: (1A)(A1)
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Länge über Puffer: 24.400 mm
Dienstmasse: 45 t
Höchstgeschwindigkeit: 130 km/h
Installierte Leistung: 420 kW
Treibraddurchmesser: 920 mm
Antrieb: dieselhydraulisch
Sitzplätze: 46–76

Die Baureihen Y1 und YF1 sind Dieseltriebwagen der ehemaligen schwedischen Staatsbahn Statens Järnvägar (SJ). Dabei handelt es sich um eine Weiterentwicklung des italienischen ALn 668.

Triebwagen dieses Typs sind heute in Schweden, Norwegen, Serbien, Kosovo und Kroatien im Einsatz.

Geschichte[Bearbeiten]

Gegen Ende der 1970er Jahre benötigte die SJ für ihre Nebenlinien neue Dieseltriebwagen. Die Wahl fiel auf den von der FIAT Ferroviaria hergestellten ALn 668, welche aber an die schwedischen Bedürfnisse angepasst wurden. Die ersten der insgesamt 100 Fahrzeuge wurden noch in Italien hergestellt, weitere dann in Kalmar, Schweden. Sie erhielten die Bezeichnung Y1. Die Triebwagen waren mit Motoren der FIAT ausgerüstet, in den 1990er Jahren wurden sie dann teilweise auf Volvo-DH10-Busmotoren umgerüstet.

Einige Fahrzeuge dieser Serie wurden später mit einem Gepäckabteil ausgerüstet und wiesen nur noch 46 Sitzplätze auf, diese erhielten die Bezeichnung YF1. Insgesamt wurden 12 Fahrzeuge (der insgesamt 100 Fahrzeuge) direkt als YF1 ausgeliefert, zudem wurden 6 Y1 zu YF1 umgebaut.

Ab den 1990er Jahren wurde der Fahrgastverkehr im klassischen Einsatzgebiet dieser Triebwagen z.B. auf der Inlandsbahn reduziert. Die neu gegründete Inlandsbanan AB übernahm etliche Triebwagen. Aktuell (2013) sind dort 11 Fahrzeuge vorhanden und kommen vorwiegend im Sommerfahrplan zum Einsatz.

Auf den anderen Bahnstrecken, wie der Bahnstrecke Gårdsjö–Håkantorp und der Bahnstrecke Kil–Torsby, wurde nun moderneres Material eingesetzt, so dass die SJ 1996 zwanzig der Triebwagen nach Kroatien – dort als HZ 7721 bezeichnet – und einige weitere nach Serbien – dort als ŽS 710 bezeichnet – abgab. Bei der Eisenbahn im Kosovo werden diese Triebwagen ebenfalls eingesetzt.

Einige Fahrzeuge wurden gebraucht nach Norwegen verkauft. Die NSB setzen auf ihrer Bratsbergbanen (NordagutuSkien) drei dieser Triebwagen ein. Sie sind gemäß NSB-Standard rot lackiert. Ihre Bezeichnung folgt allerdings nicht dem gewöhnlichen Bezeichnungsschema der NSB, denn sie werden weiterhin als Y1 bezeichnet.

Galerie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Y1 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien