Sabrina verhext in Rom

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Sabrina verhext in Rom
Originaltitel Sabrina Goes to Rome
Produktionsland USA
Originalsprache englisch
Erscheinungsjahr 1999
Länge 100 (87) Minuten
Altersfreigabe FSK 0
Stab
Regie Tibor Takács
Drehbuch Daniel Berendsen
Produktion Ovidio G. Assonitis
Musik Danny Lux
Kamera Adolfo Bartoli
Schnitt Marcus Manton
Besetzung

Sabrina verhext in Rom ist ein US-amerikanischer Fernsehfilm aus dem Jahr 1998, der auf der Sitcom Sabrina – total verhext! basiert. Die Regie führte Tibor Takács. 1999 folgte mit Sabrina verhext Australien ein weiterer Fernsehsfilm zur Serie.

Der Film wurde im Sommer 1998 in Rom gedreht, zusammen mit der Hauptdarstellerin Melissa Joan Hart und ihrer guten Freundin Tara Strong, die ihre beste Freundin Gwen spielt.

Handlung[Bearbeiten]

Sabrina reist in die ewige Stadt Rom, um ein Familiengeheimnis zu lüften. Als sie in Rom angekommen ist, bemerkt sie, dass ihr sprechender Kater Salem sich mit ins Gepäck geschlichen hat. Als sie in der Pension ankommt, wird sie zusammen mit Gwen in ein Zimmer einquartiert. Sabrina macht sich erst sorgen, da sie eine Halbhexe ist und ihre Zauberkräfte der neuen Zimmergenossin auffallen könnten. Doch durch einen Zufall enttarnen sich beide als Hexen. So werden Sabrina und Gwen beste Freundinnen. Sabrina hat aber nur 14 Tage Zeit um das magische Schloss (ein Familiengeheimnis) zu öffnen, sonst würde ihre Tante Sophia für immer darin gefangen bleiben.

Dann sind da auch noch zwei Journalisten (gespielt von James Fields und Eddie Mills, der Melissas damaliger Freund war), die Sabrina als Hexe enttarnen möchten. Doch am Ende nach einigen Hindernissen verliebt Sabrina sich in den einen Journalisten und löst das Familiengeheimnis.

Kritik[Bearbeiten]

Das Lexikon des Internationalen Films urteilte, es handle sich bei dem Film um eine „unentschlossene Mischung zwischen Fantasy- und Teenie-Komödie, die sich an ein jugendliches Publikum anbiedert, sich aber durch handwerkliche Mängel selbst disqualifiziert“[1]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Der Film gewann in der Kategorie Bester Fernsehfilm den Young Artist Award.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Sabrina verhext in Rom im Lexikon des Internationalen Films