Saki (Manga)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Saki
Originaltitel 咲-Saki-
Saki (Manga) logo.jpg
Genre Mah-Jongg
Manga
Land JapanJapan Japan
Autor Ritz Kobayashi
Verlag Square Enix
Magazin Young Gangan
Erstpublikation 3. Februar 2006 – …
Ausgaben 12+
Manga
Titel Saki Biyori
Originaltitel 咲日和
Land JapanJapan Japan
Autor Saya Miyoshi
Verlag Square Enix
Magazin Young Gangan, Big Gangan
Erstpublikation 17. Juni 2011 – 17. August 2012 (YG)
25. Oktober 2011 – … (BG)
Ausgaben 3+
Manga
Titel Saki: Achiga-hen episode of side-A
Originaltitel 咲-Saki-阿知賀編 episode of side-A
Land JapanJapan Japan
Autor Ritz Kobayashi
Zeichner Aguri Igarashi
Verlag Square Enix
Magazin Shōnen Gangan
Erstpublikation 12. August 2011 – 12. März 2013
Ausgaben 6
Anime-Fernsehserie
Produktionsland JapanJapan Japan
Originalsprache Japanisch
Jahr 2009
Studio Gonzo, Picture Magic
Länge 25 Minuten
Episoden 25
Regie Manabu Ono
Musik Takeshi Watanabe
Erstausstrahlung 6. April – 28. September 2009 auf TV Tokyo
Anime-Fernsehserie
Titel Saki: Achiga-hen episode of side-A
Produktionsland JapanJapan Japan
Originalsprache Japanisch
Jahr(e) 2012–2013
Studio Studio Gokumi
Länge 25 Minuten
Episoden 12+4
Regie Manabu Ono
Musik Takeshi Watanabe
Erstausstrahlung 9. April 2012 – 25. Mai 2013 auf TV Tokyo (1–12), AT-X (13–16)
Anime-Fernsehserie
Titel Saki: Zenkoku-hen
Originaltitel 咲-Saki- 全国編
Produktionsland JapanJapan Japan
Originalsprache Japanisch
Jahr 2014
Studio Studio Gokumi
Länge 25 Minuten
Episoden 13
Regie Manabu Ono
Erstausstrahlung 6. Januar – 7. April 2014 auf TV Tokyo, TV Aichi
Synchronisation

Saki (jap. 咲-Saki-) ist eine von Ritz Kobayashi geschriebene und illustrierte Manga-Reihe, die erstmals im Juni 2006 veröffentlicht wurde und noch immer fortgesetzt wird. Im Zentrum der Handlung steht die Oberschülerin Saki Miyanaga, die ein großes, aber unentdecktes Talent für das Spiel Mah-Jongg besitzt. Im Jahr 2009 wurde der Manga durch Gonzo und Picture Magic als Anime-Fernsehserie adaptiert. Seit Juni 2011 erscheint Saki Biyori, eine Manga-Umsetzung im Yonkoma-Format. Ein Spin-Off-Manga mit Titel Saki: Achiga-hen episode of side-A startete im August 2011, und eine darauf aufbauende Anime-Umsetzung durch Studio Gokumi wurde 2012 ausgestrahlt. Ab Januar 2014 wird die dritte Serie Saki: Zenkoku-hen ausgestrahlt.

Handlung[Bearbeiten]

Die gerade an die Kiyosumi-Oberschule gewechselte Schülerin Saki Miyanaga wird in der Schule mit dem Spiel Mah-Jongg konfrontiert. Sie kann dieses aber überhaupt nicht leiden, da sie, wenn sie es mit ihrer Familie spielte, egal ob sie gewann oder verlor, immer wieder unter dem Ergebnis zu leiden hatte: Bei einem Sieg waren die Familienmitglieder böse auf sie, und bei einer Niederlage bekam sie keine süße Belohnung. Infolgedessen entwickelte sie die Fähigkeit, das Spiel immer mit einer Nullbilanz abzuschließen, so dass sie weder gewinnt noch verliert. Ihr Freund Kyōtarō kann sie trotzdem davon überzeugen dem schulischen Mah-Jongg-Club beizutreten. Als die Clubmitglieder ihre Fähigkeit bemerken, überreden sie sie dazu, ihr Geschick auch zum Gewinnen von Spielen einzusetzen. Durch Saki kann der Club an den Bezirksmeisterschaften teilnehmen mit dem Ziel, die nationalen Wettkämpfe zu erreichen.

Entstehung und Veröffentlichungen[Bearbeiten]

Der von Ritz Kobayashi geschriebene und illustrierte Manga wird seit dem 3. Februar 2006 (Ausgabe 4/2006) des Seinen-Magazins Young Gangan abgedruckt, das von Square Enix im zweiwöchentlichen Rhythmus herausgegeben wird. Die einzelnen Kapitel wurden später zu Tankōbon-Ausgaben zusammengefasst, von denen bis zum Dezember 2013 zwölf Bände erschienen sind:

Parallel zu den Veröffentlichungen in Japan erschien der Manga als Tankōbon auch in Taiwan, wo die ersten sieben Bände veröffentlicht wurden.

Eine Yonkoma-Umsetzung durch Saya Kiyoshi mit dem Titel Saki Biyori (咲日和) lief vom 17. Juni 2011 (Ausgabe 13/2011) bis zum 17. August 2012 (Ausgabe 17/2012) im Magazin Young Gangan sowie seit dem 25. Oktober 2011 (Vol. 01/2011) der Erstausgabe des Magazins Big Gangan. Bis Dezember 2013 sind drei Sammelbände erschienen:

Am 25. Juni 2011 wurde ein Spin-Off-Manga mit Titel Saki: Achiga-hen episode of side-A (咲-Saki-阿知賀編 episode of side-A) angekündigt. Der von Ritz Kobayashi geschriebener und von Aguri Igarashi gezeichneter Manga lief vom am 12. August 2011 (Ausgabe 9/2011)[1] bis 12. März 2013 (Ausgabe 4/2013) des monatlich erscheinenden Magazins Shōnen Gangan. Bis Dezember 2013 erschienen sechs Sammelbände:

Ein weiteres Spin-off von Ritz Kobayashi und Aguri Igarashi namens Shinohayu (シノハユ) erscheint seit dem 25. September 2013 (Ausgabe 10/2013) in der Big Gangan. Bis Dezember 2013 wurden die Kapitel in einem Sammelband zusammengefasst:

Anime[Bearbeiten]

Saki[Bearbeiten]

Der Manga Saki wurde im Jahr 2009 durch das Animationsstudio Gonzo als Anime-Fernsehserie adaptiert. Regie führte Manabu Ono assistiert von Kenji Setō; die künstlerische Leitung übernahm Hiroki Matsumoto. Mit der 15. Episode wechselte die Animationsproduktion von Gonzo auf Picture Magic.[2]

Die auf 25 Folgen ausgelegte Serie wurde vom 6. April bis 28. September 2009 nach Mitternacht (und damit am vorigen Fernsehtag) auf TV Tokyo erstausgestrahlt. Andere Sender wie AT-X, TV Aichi, TV Hokkaido, TV Osaka, TV Setouchi, TVQ Kyushu begannen einige Tage oder auch Wochen versetzt mit der Ausstrahlung.

Saki: Achiga-hen episode of side-A[Bearbeiten]

Am 25. Juni 2011 wurde eine weitere Anime-Umsetzung fürs Fernsehen angekündigt.[1] Sie startete am 9. April 2012 nach Mitternacht und folgt der Handlung des Spin-Off-Mangas.[3] Das Animationsstudio wechselte zu Studio Gokumi, wobei der Stab im Wesentlichen unverändert blieb. Die ersten 12 Folgen liefen bis zum 2. Juli 2012 zuerst auf TV Tokyo und dann mit versetzt auf AT-X, TV Aichi, TV Hokkaido, TV Setouchi, TV Osaka und TVQ Kyushu. Die Serie wurde später auf AT-X um weitere vier Folgen ergänzt: Folge 13 am 24. Dezember 2012, Folge 14 am 29. Januar, Folge 15 am 2. April und Folge 16 am 25. Mai 2013.

Saki: Zenkoku-hen[Bearbeiten]

Am 28. Oktober 2012 wurde eine Fortsetzung der Fernsehserie angekündigt.[4]

Die 13 Folgen wurden vom 6. Januar bis 7. April 2014 nach Mitternacht auf TV Tokyo und TV Aichi erstausgestrahlt, gefolgt von TVQ Kyushu, TV Osaka, TV Setouchi und TV Hokkaido. Gleichzeitig dazu wird die Serie Englisch untertitelt auf Crunchyroll gestreamt.[5]

Synchronisation[Bearbeiten]

Rolle japanischer Sprecher (Seiyū)
Saki Miyanaga Kana Ueda
Nodoka Haramura Ami Koshimizu
Yūki Kataoka Rie Kugimiya
Hisa Takei Shizuka Itō
Mako Someya Ryōko Shiraishi
Kyōtarō Suga Jun Fukuyama

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b New Saki TV Anime Project Launching. Anime News Network, 23. Juni 2011, abgerufen am 23. Juni 2011 (englisch).
  2. Saki #15's Animation Credited to Picture Magic, not Gonzo. Anime News Network, 12. Juli 2009, abgerufen am 29. Oktober 2012 (englisch).
  3. Saki Episode of Side A Anime to Air 3 More Episodes. Anime News Network, 9. Juni 2012, abgerufen am 10. Juni 2012 (englisch).
  4. Saki's National Tournament Arc Gets TV Anime. Anime News Network, 28. Oktober 2012, abgerufen am 28. Oktober 2012 (englisch).
  5. Patrick Macias: Crunchyroll to Stream "Saki – The Nationals" for Winter Anime Season. In: Crunchyroll. 27. Dezember 2013, abgerufen am 31. Dezember 2013.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Saki (Manga) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien