Samarinda

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

-0.48333333333333117.15Koordinaten: 0° 29′ S, 117° 9′ O

Karte: Indonesien
marker
Samarinda
Magnify-clip.png
Indonesien

Samarinda ist die Hauptstadt der indonesischen Provinz Kalimantan Timur (Ost-Kalimantan) auf der Insel Borneo. Sie liegt am Fluss Mahakam, einige Kilometer vom Mündungsdelta entfernt. Der Mahakam ist der Hauptverkehrsweg ins wenig erschlossene Hinterland. Samarinda ist ein wichtiges Zentrum für den Handel mit Tropenhölzern in Kalimantan, dem indonesischen Teil der Insel Borneo. Diese werden hauptsächlich aus den natürlichen tropischen Regenwäldern Borneos gewonnen, was bereits vor deren zunehmender Rodung für Ölpalmplantagen, die als Energielieferant eine immer wichtigere Rolle einnehmen, und Erschließung von Ackerland für Umsiedler von den dichtbesiedelten Inseln des Staates zu deren weitreichender Zerstörung geführt hat.

Die Stadt hatte bei der letzten Volkszählung eine Einwohnerzahl von 334.851.


Brücke über den Mahakam Ulu

Geografie[Bearbeiten]

Die Stadtverwaltung ist für ein 718 km² großes Gebiet zuständig, das neben Samarinda selbst auch zahlreiche Dörfer umfasst. Das Stadtgebiet wird komplett vom Verwaltungsbezirk Kutai Kerta Negara umschlossen. Die Kernstadt befindet sich in einer Tallage auf Schwemmland; die Außenbezirke Samarindas liegen größtenteils auf Hügelland und erhöhten Ebenen.

Infrastruktur[Bearbeiten]

Der Samarinda International Airport wird einer der größten Flughäfen in Kalimantan Timur und wird von zahlreichen Städten Indonesiens direkt angeflogen werden.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Samarinda – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien