Sandra Maahn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sandra Maahn 2011

Sandra Maahn (* 16. April 1968 in München) ist eine deutsche Nachrichtensprecherin und Fernsehmoderatorin.

Sandra Maahn besuchte die Schule in Lüneburg und das Gymnasium in Hamburg-Steilshoop, wo sie als Landesschülersprecherin aktiv für bildungs- und friedenspolitische Themen war. Danach volontierte sie beim Hamburger privaten Radiosender „OK Radio“ und wechselte dann in die Nachrichtenredaktion von RTL2. Nach Gründung der privaten TV-Station „Hamburg 1“ moderierte Maahn von 1995 bis 1998 die Nachrichten und die Gesprächsreihe „Zu Gast bei …“. Anschließend übernahm sie die Moderation von „Brigitte TV“ in der ARD. Von 1999 bis 2008 Moderation der täglichen NDR-Sendung DAS! (im Wechsel mit Bettina Tietjen und Inka Schneider) sowie der Sendungen „Küstengeschichten“ und „Pferdegeschichten“. Von Herbst 2003 bis 2009 war sie außerdem als Ringsprecherin für die monatlichen Spotlight Boxing Galas tätig, die von „Eurosport“ übertragen wurden. Derzeit moderiert sie im NDR-Fernsehen die Sendungen „Sportclub Live“ und „Pferd TV“. Mehrmals moderierte sie die Veranstaltungen der LeadAcademy für Mediendesign und Medienmarketing in den Deichtorhallen, bei den die LeadAwards verliehen wurden. Dabei wurde Wikipedia zum WebLeader des Jahres 2006 gewählt.[1]

Sandra Maahn ist die Tochter des Journalisten Peter Maahn sowie eine Nichte des deutschen Rocksängers Wolf Maahn. Sie lebt in Hamburg und ist von ihrem Ehemann Frank Otto geschieden, mit dem sie zwei Kinder hat. Frank Otto (* 1957) ist Halbbruder des Hamburger Versandhausunternehmers Michael Otto.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sandra Maahn – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Wikipedia wurde WebLeader des Jahres (Abgerufen im September 2014)