Sanoma

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sanoma Oyj
Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft (Finnland)
ISIN FI0009007694
Gründung 1889 (als Päivälehti)[1]
Sitz FinnlandFinnland Finnland, Helsinki
Leitung Harri-Pekka Kaukonen (CEO)
Mitarbeiter 19.587 (2007) [2]
Umsatz 2,7 Mrd. Euro (2011) [2]
Branche Medien
Website www.sanoma.fi

Sanoma Oyj ist ein finnischer Medienkonzern mit Niederlassungen in 20 europäischen Ländern. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Helsinki. Vor dem 1. Oktober 2008 hieß das Unternehmen Sanoma WSOY.

Die Unternehmensgruppe ist unter den Top Fünf der europäischen Magazinherausgeber und hat neben Finnland starke Marktpositionen in den Niederlanden, in Belgien, Bulgarien, Tschechien, Ungarn, der Slowakei und Russland.

Im Konzern waren 2007 annähernd 19.587 Mitarbeiter beschäftigt. Sanoma entstand 1999 durch eine Fusion zwischen den Unternehmen Sanoma Corporation, WSOY (Werner Söderström Osakeyhtio|Werner Söderström Corporation) und Helsinki Media Company.

Das Unternehmen hält die Mehrheit am finnischen Privatfernsehsender Nelonen und ist Eigentümer der finnischen Tageszeitung Helsingin Sanomat. Der russische Verlag Independent Media Sanoma Magazines, eine Tochter von Sanoma Media, ist einer der Gesellschafter der Zeitung Wedomosti.

Sanoma hat fünf Unternehmenssektoren:

  • Sanoma Media mit vier regionalen Units (Belgien, Finnland, Niederlande, Russland & CEE)
  • Sanoma News (Zeitungen)
  • Sanoma Learning (Bildungspublikationen)
  • Sanoma Trade (Kioskverkauf, Buchhandlungen)

In Deutschland war Sanoma durch die Esmerk GmbH (Würzburg) vertreten, eine Tochter der Esmerk Oy, die im Juni 2012 an M-Brain Oy verkauft wurde.[3]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Geschichte der Sanoma (engl.)
  2. a b Sanoma Group Structure Website (engl.)
  3. http://www.sanoma.com/en/news/sanoma-divests-its-business-information-services-operations-esmerk