Sarah Kernochan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sarah Kernochan (* 30. Dezember 1947 in New York City, New York) ist eine US-amerikanische Drehbuchautorin und Filmregisseurin.

Sie war zunächst als Journalistin tätig, schrieb Musicals, war als Sängerin erfolgreich und begann ihre Filmkarriere als Regisseurin von Dokumentarfilmen. Mit dem Film Marjoe gewann sie im Jahr 1973 den Oscar für den besten Dokumentarfilm. Im Jahr 2001 wurde ihr Film Thoth mit dem Oscar für den besten Dokumentar-Kurzfilm ausgezeichnet. Sarah Kernochan ist mit dem Bühnenautor James Lapine verheiratet.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]