Sarah Strange

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sarah Strange (* 6. September 1974 in Vancouver, British Columbia, Kanada) ist eine kanadische Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten]

Sarah Strange wurde als Tochter der Drehbuchautoren Lynn Susan und Marc Strange in Vancouver geboren. Anfänglich wollte sie Ärztin werden[1], doch während ihrer High School reifte in ihr der Entschluss eine künstlerische Laufbahn einzuschlagen. Sie wirkte an Schulaufführungen mit und startete nach ihrer Highschoolzeit ihre Film- und Fernsehkarriere. Ihr Schauspieldebüt feierte sie Anfang der 1990er Jahre in der kanadischen Fernsehserie Madison. Des Weiteren synchronisierte Strange damals Ranma Saotome in der Animeserie Ranma ½. Es folgten Gastrollen in weiteren Fernsehserien, wie Dark Angel, Outer Limits – Die unbekannte Dimension, sowie Nebenrollen in Da Vinci's Inquest und ReGenesis.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Strange hat im Verlauf ihrer Karriere mehrere Gemini Award – dem kanadischen Pendant zum Emmy Award – Nominierungen erhalten, konnte die Auszeichnung allerdings bisher nur einmal gewinnen: für ihre Mitwirkung in der kanadischen Fernsehserie Neon Rider (1995).[2]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. siehe http://www.regenesistv.com/indexframeset.html
  2. siehe http://www.imdb.com/name/nm0833385/awards