Sascha Traut

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sascha Traut

Sascha Traut (2011)

Spielerinformationen
Geburtstag 21. Mai 1985
Geburtsort KarlsruheDeutschland
Größe 185 cm
Position Abwehr, Mittelfeld
Vereine in der Jugend
SG Siemens Karlsruhe
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2004–2007
2005–2007
2007–2008
2008–2009
2009–2010
2010–2014
2014-
Karlsruher SC II
Karlsruher SC
TuS Koblenz
Stuttgarter Kickers
Wacker Burghausen
VfR Aalen
Karlsruher SC
86 (15)
01 0(0)
12 0(0)
35 0(2)
30 0(0)
132 0(4)
0 0(0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonende 2013/14

Sascha Traut (* 21. Mai 1985 in Karlsruhe) ist ein deutscher Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Traut kam von der SG Siemens Karlsruhe zur Saison 2004/05 zum Karlsruher SC und absolvierte für die KSC-Amateure insgesamt 52 Spiele in der Regionalliga Süd und schoss dabei 13 Tore. Für die Profis des KSC absolvierte er 2005/06 ein Spiel in der zweiten Bundesliga.

Im Juni 2007 wechselte er zur TuS Koblenz. Dort erhielt er einen Zweijahres-Vertrag bis 30. Juni 2009. Dieser wurde am 14. Juli 2008 jedoch wieder aufgelöst, um Sascha Trauts Transfer zu den Stuttgarter Kickers zu ermöglichen. Der Transfer war Teil des Tauschgeschäfts mit Mustafa Parmak, der im Gegenzug von den Kickers nach Koblenz wechselte.

Am 14. Juli unterzeichnete Sascha Traut bei den Stuttgarter Kickers einen Vertrag bis zum 30. Juni 2010, um künftig in der neu gegründeten 3. Liga zu spielen. Nach dem Abstieg der Stuttgarter Kickers in die Regionalliga wechselte er zur Saison 2009/10 zu Wacker Burghausen. Nachdem die Oberbayern nur knapp dem Abstieg entkommen waren, fiel er nach nur einem Jahr dem großen personellen Schnitt zum Opfer und musste sich im dritten Jahr den dritten Verein suchen. Erst Ende August 2010 wechselte er zum Ligakonkurrenten VfR Aalen. Dort brauchte er zwar einige Zeit, um sich zu etablieren, wurde dann aber wie bei den beiden vorherigen Stationen zum Stammspieler im Mittelfeld. Unter dem neuen Trainer Ralph Hasenhüttl wurde Traut ab dem Frühjahr 2011 auf der rechten Abwehrseite eingesetzt, wo er sich so gut bewährte, dass er dort fortan Stammspieler war. Als einer von zwei Spielern des Teams absolvierte er in der folgenden Spielzeit 2011/12 alle 38 Ligaspiele und wurde dabei nur ein einziges Mal vorzeitig ausgewechselt. Die Aalener schlossen die Saison als Tabellenzweiter ab und stiegen damit in die 2. Bundesliga auf. Für Traut war es der erste richtige Aufstieg, nachdem er 2007 beim Bundesligaaufstieg des KSC zwar im Kader gestanden, aber nicht zum Einsatz gekommen war.

Erfolge[Bearbeiten]

  • Aufstieg in die 1. Fußball-Bundesliga mit dem Karlsruher SC (2007)
  • Aufstieg in die 2. Bundesliga mit dem VfR Aalen (2012)

Weblinks[Bearbeiten]