Sendeleistung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Sendeleistung ist die Leistung eines Senders in Watt bzw. dBm.

Für die Sendeleistung gibt es keine einheitliche Definition: sie wird definiert als die

  • Leistung, die die Sendeeinrichtung aufnimmt (Sendereingangsleistung),
  • Ausgangsleistung der Endstufe (Senderausgangsleistung) oder
  • abgestrahlte Leistung (Strahlungsleistung) relativ zu einer Bezugsantenne in Form von ERP, EIRP oder EMRP.

Messtechnisch ergibt sich die Sendeleistung eines bandbegrenzten Signals als Integral der spektralen Leistungsdichte oder aus dem RMS-Wert.

Maximale Sendeleistung einiger Funkstandards
Standard max. Leistung
Short Range Devices 433 MHz 10 mW
WLAN 2,4 GHz/Bluetooth 100 mW
WLAN 5 GHz[1] 200 mW
LTE Handy[2] 200 mW
UMTS TDD 125–250 mW
DECT 250 mW
GSM 1800 Handy 1 W
GSM 900 Handy 2 W
CB-Funk 4–12 W
GSM 1800 Basis 10–20 W
GSM 900 Basis 20–50 W

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.elektronik-kompendium.de/sites/net/0907041.htm
  2. http://www.schulprojekt-mobilfunk.de/sites/schulprojekt-mobilfunk.de/files/Tabelle%20Vergleich_GSM_UMTS_LTE_0.pdf