Shadow Man – Kurier des Todes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Shadow Man – Kurier des Todes
Originaltitel Shadow Man
Produktionsland USA/Rumänien
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2006
Länge 92 Minuten
Altersfreigabe FSK 18
Stab
Regie Michael Keusch
Drehbuch Steven Seagal,
Steven Collins,
Joe Halpin
Produktion Richard Turner,
Michal Ravid-Ganot
Andrew Stevens
Musik Barry Taylor
Kamera Geoffray Hall
Schnitt Andy Horvitch
Besetzung

Shadow Man – Kurier des Todes (Shadow Man) ist ein US-amerikanischer Actionfilm mit Steven Seagal in der Hauptrolle.

Handlung[Bearbeiten]

Jack Foster, ein ehemaliger CIA-Agent, plant zum fünften Todestag seiner Frau eine Reise in deren Heimatland Rumänien. Großvater George und Tochter Amanda sind nach Bukarest vorausgeflogen.

Doch Jack ahnt nicht, dass ihn sein Schwiegervater als Kurier eines aus dem streng geheimen MK-Ultra-Programm der CIA gestohlenen, tödlichen Virus missbraucht.

Am Flughafen überschlagen sich die Ereignisse: Amanda wird entführt und ihr Großvater in einem Auto gesprengt. Jack kann ein mörderisches Spionagenetz entwirren und bekommt seine Tochter wieder.

TV-Premiere[Bearbeiten]

Am 28. Dezember 2008 zeigte Pro 7 den Film, der damit seine Free-TV-Premiere feierte.

Kritiken[Bearbeiten]

„Mäßig inszenierter Amoklauf des gealterten Actionhelden Steven Seagal, der noch einmal einige seiner Parade-Gewalttätigkeiten zeigen darf. Prügelklamauk für Unverzagte.“

Lexikon des internationalen Films[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Shadow Man – Kurier des Todes im Lexikon des Internationalen Films