St. George Illawarra Dragons

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
St. George Illawarra Dragons
Voller Name St.George Illawarra Dragons

Rugby League Football Club

Spitzname(n) Saints, Dragons, Red V
Gegründet 23. September 1998
Stadion Wollongong Showground, Jubilee Oval
Plätze 23.750, 24.000
Präsident Peter Doust
Trainer Paul McGregor
Homepage http://www.dragons.com.au/
Liga National Rugby League
2014 Platz 11
Heim
Auswärts

Die St. George Illawarra Dragons sind eine professionelle Rugby-League-Mannschaft aus Australien. Sie repräsentieren die Regionen St. George und Illawarra. Die Saints spielen zurzeit in der 1998 gegründeten, populären australischen National Rugby League (NRL). Der Verein entstand aus einem Joint Venture zwischen den St. George Dragons und den Illawarra Steelers und ist der einzige verbliebene cross-city club in der NRL. Die Vereinsfarben sind Rot und Weiß.

Geschichte[Bearbeiten]

  • St. George Dragons

Die St. George Dragons nahmen 1921 den Spielbetrieb in der New South Wales Rugby Football League (NSWRFL) auf. Bis zum ersten Titelgewinn in der Saison 1941 vergingen fast zwei Jahrzehnte, doch kurz darauf avancierten die Dragons zum absoluten Topteam der Liga. Zwischen 1956 und 1966 gewann St. George elf Meistertitel in Folge, was bis heute einen unerreichten Weltrekord im Rugby darstellt. 1979 erfolgte der letzte Titelgewinn, 1996 die letzte Teilnahme am Grand Final als eigenständiger Verein. Mit fünfzehn Meistertiteln belegt St. George noch immer den zweiten Platz in der ewigen Rangliste hinter den South Sydney Rabbitohs.

  • Illawarra Steelers

Die Illawarra Steelers stiegen 1982 in Australiens höchste Spielklasse ein und konnten zu keinem Zeitpunkt eine wirklich konkurrenzfähige Mannschaft aufbieten. In 17 Spielzeiten überstand man lediglich zwei Mal die Regular Season. 1985, 1986 und 1989 "gewann" das Team den Wooden spoon als schlechtestes Team der Liga.

  • St. George Illawarra Dragons

In Folge des Super League War Mitte der 1990er Jahre hatten die Illawarra Steelers finanziell zu kämpfen und es schien unwahrscheinlich, dass der Verein die nächste Saison überleben kann. Die St. George Dragons unterbreiteten einen Vorschlag für eine Fusion und eine Finanzierung, bei der die in St. George Illawarra Dragons umbenannten Vereine sowohl in Kogarah und Wollongong spielen würden. Im Wesentlichen würde St George das Geld zur Verfügung stellen, während Illawarra eine breitere Junior-und Fan-Basis bieten würde. Mit der Absicht der NRL, die Anzahl der Teams von 20 auf 14 zu reduzieren, mit einem finanziellen Anreiz über vier Millionen Dollar und einer Lockerung der Salary Cap bei einer Fusion, sicherten die Dragons und die Steelers ihr Überleben durch die Bildung der ersten Fusion der Liga am 23. September 1998.

Schon in seiner ersten Saison marschierte der neu formierte Club bis ins Grand Final durch, wo man allerdings den Melbourne Storm knapp unterlag. In den folgenden Spielzeiten fand sich das Team eher im Mittelfeld der Tabelle wieder und erreichte nicht immer die Play-offs. 2009 gewannen die Saints ihre erste Minor Premiership seit der Fusion, scheiterten aber im Semi Final an den Brisbane Broncos. Ein Jahr später gelang nach erneuter Minor Premiership endlich der große Wurf und durch einen 32:8-Sieg gegen die Sydney Roosters der erste Titelgewinn für den cross-city club. Seit 2011 konnten die Play-offs jedoch nicht mehr erreicht werden.

Erfolge[Bearbeiten]

  • Meisterschaft: 2010
  • Vizemeisterschaft: 1999
  • Erstplatzierter in der Regular Season: 2009, 2010