Stefan Diez (Designer)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Stefan Diez (* 1971 in Freising) ist ein deutscher Industriedesigner.

Leben[Bearbeiten]

Nach einem Architekturlehrgang und einer Schreinerlehre war Stefan Diez ein Jahr in Indien. Dort entwarf und baute er Möbel. Nach diesem Jahr studierte er von 1996 bis 2002 Industriedesign an der Stuttgarter Akademie der Bildenden Künste. 1998 war er Assistent von Richard Sapper, danach bis 2002 für den Designer Konstantin Grcic in München tätig. 2003 machte er sich selbstständig und eröffnete in München sein eigenes Designstudio, in dem er unter anderem Möbel, Tableware, Taschen und Ausstellungsgestaltungen entwickelt.

Stefan Diez ist verheiratet mit der Schmuckdesignerin Saskia Diez.

Werke[Bearbeiten]

  • Möbel (z.B. Bent für Moroso)[1]
  • Küchen und Tischzubehör wie z.B. Salzstreuer etc.
  • Tischgeschirr
  • Taschen[2]
  • Ausstellungsgestaltungen
  • Schmuck

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • Design Report Award (2002)
  • interior innovation award der internationalen Möbelmesse imm cologne (2004)
  • Internationaler Designpreis Baden-Württemberg, GER (2004) »Genio« + »Tema«[3]
  • Die Gute Industrieform / iF, GER (2004) »Genio« + »Tema« 
  • Designpreis der Bundesrepublik Deutschland in Silber (2006) für sein für Thomas gestaltetes Oven-to-table Programm (feuerfestes Geschirr)
  • 2007 Materialica Design & Technology Award
  • 2011 2x Red Dot Best of the Best Award [4]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.thedesignannual.com/srv.tda?op=show_products&choices=designer:fontaine_christophe_de_la&lv=1&site=tda&sr=false&lang=de&src=designer_view&cnt=1
  2. http://www.thedesignannual.com/srv.tda?op=show_product&id=259456&choices=hersteller:authentics&site=tda&sr=false&lang=de&theme=private_identity
  3. [1]
  4. "Nicht mehr jung-jung, aber erfolgreich". The Gap (Magazin) (10. November 2011). Abgerufen am 18. November 2011.

Weblinks[Bearbeiten]