Stelios Malezas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stelios Malezas

Stelios Malezas (2013)

Spielerinformationen
Voller Name Stelianos Malezas
Geburtstag 11. März 1985
Geburtsort KateriniGriechenland
Größe 192 cm
Position Innenverteidigung
Vereine in der Jugend
2000–2003 AEP Katerini
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2003–2012
2004–2005
2012–2014
2014–
PAOK Thessaloniki
→ Irodotos Iraklio (Leihe)
Fortuna Düsseldorf
Panetolikos Agrinio
129 (3)
30 (1)
33 (0)
0 (0)
Nationalmannschaft2
2011– Griechenland 3 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 11. September 2014
2 Stand: 11. September 2014

Stelios Malezas (griechisch Στέλιος Μαλεζάς, * 11. März 1985 in Katerini) ist ein griechischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Malezas spielte in seiner Jugend in seiner Geburtsstadt Katerini. Mit 18 Jahren wechselte der Makedonier von AEP Katerini zum griechischen Spitzenklub PAOK Thessaloniki. In seinem ersten Jahr kam er dort nicht zum Einsatz und wurde für ein Jahr an den Drittligisten Irodotos Irakleiou nach Kreta ausgeliehen, bei dem er als Stammspieler in 30 Saisonspielen Spielpraxis sammelte.

Zurück bei PAOK Thessaloniki dauerte es weitere drei Jahre, bis er ab 2008 fester Bestandteil der Erstligamannschaft wurde. Dabei spielte er nicht wie zuvor im Mittelfeld, sondern in der Innenverteidigung. Nach einer erfolgreichen Saison 2009/10, in der sein Verein den dritten Platz in der Meisterschaft belegte, rückte Malezas auch in den Fokus von Otto Rehhagel, dem damaligen Trainer der Nationalmannschaft. Ende Februar 2010 wurde er zu einem Vorbereitungsspiel für die Fußball-Weltmeisterschaft 2010 eingeladen.[1] Obwohl er dabei nicht zum Einsatz kam, stand er am 1. Juni 2010 im 23-köpfigen Aufgebot der Griechen für die WM in Südafrika.

Am 30. Juli 2012 wechselte er mit einem Zweijahresvertrag für eine Ablösesumme von 450.000 Euro zum Bundesliga-Aufsteiger Fortuna Düsseldorf, die sich im Falle des Klassenerhaltes der Fortuna um 50.000 Euro erhöht.[2] Sein Pflichtspieldebüt für Fortuna Düsseldorf, in deren Kader Malezas als Abwehrspieler eingesetzt ist, absolvierte er beim 1:0-Sieg im DFB-Pokal gegen Wacker Burghausen.[3] Kurz darauf folgte sein erster Einsatz in der Bundesliga am 1. Spieltag beim 2:0-Sieg im Auswärtsspiel gegen den FC Augsburg.[4] Nach der Saison 2013/14 verließ er die Fortuna und kehrte nach Griechenland zu Panetolikos Agrinio zurück.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. WM-Porträts: Stelios Malezas, der Debütant, goal.com, 2. Juni 2010.
  2. Stelios Malezas unterschreibt für zwei Jahre bei der Fortuna, fortuna-duesseldorf.de, 30. Juli 2012.
  3. Fortuna erreicht die 2. Runde des DFB-Pokals fortuna-duesseldorf.de, 19. August 2012.
  4. Joker Schahin wird zum Schwaben-Schreck kicker.de, 25. November 2012.