Stendelwurzen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stendelwurzen
Breitblättrige Stendelwurz (Epipactis helleborine)

Breitblättrige Stendelwurz (Epipactis helleborine)

Systematik
Monokotyledonen
Ordnung: Spargelartige (Asparagales)
Familie: Orchideen (Orchidaceae)
Unterfamilie: Epidendroideae
Tribus: Neottieae
Gattung: Stendelwurzen
Wissenschaftlicher Name
Epipactis
Zinn

Die Stendelwurzen (Epipactis) sind eine Pflanzengattung in der Familie der Orchideen (Orchidaceae).

Name[Bearbeiten]

Der Name „Epipactis“ wurde erstmals von Theophrastos von Eresos, einem Philosoph und Botaniker der griechischen Antike benutzt. Sowohl er, als auch Botaniker des Mittelalters, wie Giovanni Antonio Scopoli, Augustin-Pyrame de Candolle und Victor Albrecht von Haller benutzten den Namen jedoch nicht für die heutige Orchideengattung Epipactis, sondern für andere Pflanzengattungen. Der bis heute gültige Name Epipactis als Orchideengattung wurde im Jahre 1757 von Johann Gottfried Zinn, einem Professor der Botanik in Göttingen aufgestellt.

Beschreibung[Bearbeiten]

Es sind ausdauernde krautige Pflanzen.

Systematik[Bearbeiten]

Die Erstbeschreibung der Gattung Epipactis durch den deutschen Botaniker Johann Gottfried Zinn wurde 1757 in dessen Catalogus Plantarum Horti Academici et Agri Gottingensis veröffentlicht.[1]

Sektionen und Arten[Bearbeiten]

Die Gattung Epipactis wurde 1842 von Thilo Irmisch mit ihren damals fünf bekannten Arten in zwei Sektionen gegliedert. Eine Neuklassifizierung hat in den 1990er Jahren Karl Robatsch vorgenommen (siehe dort).

Erich Klein nahm 2005 eine Neugliederung der Gattung vor:[2]

  • Sektion Arthrochilum
  • Sektion Cymbochilium
  • Sektion Epipactis
  • Untersektion Epipactis
Epipactis gigantea
  • Epipactis helleborine subsp. latina
  • Epipactis helleborine subsp. neerlandica
  • Epipactis helleborine subsp. tremolsii
  • Untersektion Porphyreochromatae
Sumpf-Stendelwurz
(Epipactis palustris)
  • Untersektion Autogamepactis
  • Epipactis dunensis subsp. tynensis
Schmallippige Stendelwurz
(Epipactis leptochila)
  • Sektion Ripariphilae
Kleinblättrige Stendelwurz
(Epipactis microphylla)
  • Sektion Rhytidochilum
Müllers Stendelwurz
(Epipactis muelleri)


Weitere Arten:

Gattung Arthrochilum[Bearbeiten]

Dariusz L. Szlachetko hielt die Unterschiede der Sektionen Arthrochilum und Cymbochilium zur Sektion Epipactis für ausreichend, um diese Sektionen unter den Namen Arthrochilum in den Rang einer Gattung zu erheben.[3] Dies betrifft die Arten Epipactis africana, Epipactis atromarginata, Epipactis flava, Epipactis gigantea, Epipactis handelii, Epipactis mairei, Epipactis royleana, Epipactis schensiana, Epipactis setchuanica, Epipactis thunbergii, Epipactis ulugurica, Epipactis veratrifolia, Epipactis wilsonii, Epipactis xanthophaea.

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Eintrag bei IPNI.
  2. Erich Klein: Versuch einer Gliederung der Gattung Epipactis ZINN (Orchidaceae-Neottieae). In: Journal Europäischer Orchideen 37 (1), 2005. AHO Baden-Württemberg, Stuttgart. S. 121–130
  3. Dariusz L. Szlachetko: Arthrochilum, eine vergessene Gattung der Tribus Neottieae. In: Die Orchidee. 54 (5), 2003, S. 59–61, ISSN 0473-1425

Literatur[Bearbeiten]

  • Fritz Füller: Epipactis und Cephalanthera (Orchideen Mitteleuropas, 5. Teil). 4. Auflage (unveränderter Nachdruck der 3. Auflage von 1986). Westarp Wissenschaften, Hohenwarsleben 2005 (Die Neue Brehm-Bücherei, Band 329), ISBN 3-89432-310-8

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Stendelwurzen (Epipactis) – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien