Stochelo Rosenberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stochelo Rosenberg (2009)

Stochelo Rosenberg (* 19. Februar 1968 in Helmond, Niederlande) ist ein niederländischer Sinto und Jazz-Gitarrist.

Leben[Bearbeiten]

Stochelo Rosenberg begann mit zehn Jahren Gitarre zu lernen, indem er die Platten seines Idols Django Reinhardt hörte. Mit 12 Jahren gewann er einen ersten Preis in einem Musikwettbewerb. 1992 verlieh das Magazin Guitarrist Rosenberg eine Goldene Gitarre für seine Verdienste um die akustische Gitarre. Zusammenarbeit mit anderen bekannten Gitarristen aus der Gipsyswing-Szene wie Dorado Schmitt, Romane, Angelo Debarre und Biréli Lagrène. Er gründete mit seinem Vetter Nous'che Rosenberg (Rhythmusgitarre) und dessen Bruder Nonnie Rosenberg (Kontrabass) das Rosenberg Trio.

Diskografie[Bearbeiten]

Das Rosenberg Trio auf dem Festival Fort en Jazz 2009
  • Seresta (1989)
  • Gipsy Summer (1991)
  • Impressions (1992)
  • Live at the North Sea Jazz Festival (1993)
  • Caravan (1995)
  • Gipsy Swing (1996)
  • Noches Calientes (1998)
  • Deine Küsse sind süsser (Rosenberg Trio & Herman van Veen, 1999)
  • élégance (2000)
  • Sueños Gitanos (2001)
  • Live in Samois (2003)
  • Double Jeu (mit Romane, 2004)
  • Ready ´n able (mit Mozes Rosenberg, 2005)
  • Roots (Rosenberg Trio, 2007)
  • Tribute to Stéphane Grappelli (2008)

Weblinks[Bearbeiten]