Stone Brewing Company

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stone Brewing Company
Rechtsform Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Pflichtparameter fehlt
Gründung 1996
Sitz Escondido, Kalifornien
Leitung Steve Wagner, Greg Koch
Branche Brauerei
Website http://www.stonebrew.com/

Die Stone Brewing Company ist im 21. Jahrhundert die größte Brauerei Südkaliforniens[1] und die zehntgrößte Craft Brewery der USA[2]. 2013 stellte die Brauerei 250.275 hl Bier her.[3]

Geschichte[Bearbeiten]

Die US-Amerikaner Greg Koch und Steve Wagner gründeten 1996 in San Marcos die Stone Brewery. Im Jahr 2006 zog die Brauerei in einen Neubau nach Escondido um. Seit der Gründung konnte die Brauerei ihren Ausstoß stetig steigern, waren es 1996 noch 469 hl, waren es im Jahr 2000 schon 10.962 hl. 2009 überschritt der Ausstoß mit 115.587 hl erstmals die 100.000 hl-Marke.[3] Stone bereitet die Eröffnung einer neuen Brauerei in Berlin vor. Die 25 Millionen US-Dollar teure Brauerei soll 2015 eröffnet werden.[4] Greg Koch, einer der Geschäftsführer der Stone Brauerei, hatte seit 2010 mehrere Standorte für eine europäische Filiale geprüft und sich für Berlin entschieden. Hier kaufte das Unternehmen das stillgelegte Gaswerk an der Lankwitzer Straße in Berlin-Mariendorf, das um 1900 von der Imperial Continental Gas Association errichtet worden war.[5] Die gesamte Immobilie wird seit Sommer 2014 aus- und umgebaut. Neben der Brauanlage im historischen Reinigerhaus und einer Abfüllung werden ein Restaurant, ein Gartenausschank und Werksverkauf für Bier, Gläser und T-Shirts entstehen. Da nach deutschem Reinheitsgebot einige der von der Stone Brewing Company gebrauten Getränke nicht „Bier“ heißen dürfen, werden wohl die Original-englischen Namen verwendet werden. Die Brauerei in Berlin wird die erste Niederlassung der Company in Europa sein, geplant ist die Abfüllung von 150.000 hl pro Jahr.[6]

Biere[Bearbeiten]

Standard-Biere[Bearbeiten]

  • Stone Pale Ale
  • Stone Smoked Porter
  • Stone India Pale Ale
  • Stone Ruination IPA
  • Stone Levitation Ale
  • Stone Cali-Belgique IPA
  • Stone Sublimely Self-Righteous Black IPA
  • Stone Go To IPA
  • Stone Arrogant Bastard Ale
  • Stone Oaked Arrogant Bastard Ale

Saison- und Gemeinschafts-Biere[Bearbeiten]

Stone bietet neun verschiedene Special Releases an (Stand Ende 2013).

Gemeinsam mit anderen US-Craft-Brauern bringt Stone mehrere limitierte Biere heraus.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Stone Brewing erhielt mehrfach Auszeichnungen bei großen Bier-Wettbewerben der USA und der Welt.[7][8]

  • 2000 Great American Beer Festival Silber-Medaille für Stone Old Guardian
  • 2005 Great American Beer Festival Silber-Medaille für Stone Double Bastard Ale
  • 2006 World Beer Cup Bronze-Award für Stone Ruination
  • 2006 Great American Beer Festival Bronze-Medaille für Stone Pale Ale
  • 2007 Great American Beer Festival Gold-Medaille für Stone Levitation Ale
  • 2008 World Beer Cup Bronze-Award für Stone Pale Ale
  • 2010 Great American Beer Festival Bronze-Medaille für Stone Sublimely Self-Righteous Ale
  • 2010 Great American Beer Festival Silver-Medaille für Stone Smoked Porter with Chipotle

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Stone teilt die Eröffnung eines neuen Restaurants mit
  2. Die 50 bekanntesten Brauereien auf brewerassociation.org
  3. a b Fakten über die Stone Brauerei
  4. Stone Brewing baut Brauerei in: Der Tagesspiegel.
  5. Gasanstalt Lankwitzer Straße 22 in: Berliner Adressbuch 1907
  6. Robert Briest: Kalifornisches Bier für Berlin. In: Berliner Zeitung vom 24. Okt. 2014, Seite 19.
  7. Gewinner des US-Bierfestivals
  8. Welt-Bier-Cup