Strukturmuster

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Strukturmuster (englisch structural design patterns) bilden in der Softwareentwicklung Entwurfsmuster, die durch Herstellen von Beziehungen zwischen Entitäten den Entwurf der Software erleichtern.

Beispiele für Strukturmuster sind

  • Adapter: „adaptiert“ eine Schnittstelle für eine Klasse in eine andere, die der Client erwartet:
    • Adapter-Pipeline: Verwendet mehrere Adapter, um so den Code auszutesten.[1]
    • Nachrüstungsschnittstellenmuster (engl. retrofit interface pattern)[2][3]: Besteht aus einem Adapter, der gleichzeitig als eine neue Schnittstelle für mehrere Klassen verwendet wird.
  • Aggregat: Ist eine Version des Kompositum, die zusätzlich Methoden zur Gruppierung von abgeleiteten Klassen, sprich Nachkommen zur Verfügung stellt
  • Die Brücke: Entkuppelt eine Abstraktion und dessen Implementation auf eine Art und Weise, dass beide sich unabhängig voneinander weiterentwickeln können
    • Grabstein: Ein „Nachschlagsobjekt“, das den richtigen Ort des Objekts kennt.[4]
  • Dekorierer: Ermöglicht während der Laufzeit zusätzliche Funktionalität der Klasse hinzuzufügen, wobei durch Ableiten die Klassenanzahl exponentiell ansteigt.
  • Erweiterbarkeit: eine Art von Framework, das komplexen Code hinter einer vereinfachten Schnittstelle verbirgt
  • Fassade: Erzeugt eine vereinfachte Schnittstelle einer anderen Schnittstelle, um die Benutzung letzterer zu vereinfachen.
  • Fliegengewicht: Bei diesem Muster teilen sich eine große Anzahl von Objekten ein Objekt der allgemeinen Eigenschaften, um Sicherungsspeicher einzusparen
  • Kompositum: Eine Baumstruktur von Objekten, in der jedes Objekt dieselbe Schnittstelle verwendet.
  • Pipes und Filter: Ist eine Prozesskette, in der die Ausgabe von jedem Prozess die Eingabe des nächsten Prozesses ist.
  • Privatklassendaten (engl. private class data pattern): Schränkt den Zugriff des Accessor/Mutator ein.
  • Stellvertreter: Hier fungiert eine Klasse als eine Schnittstelle für etwas anderes.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Strukturmuster – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Referenzen[Bearbeiten]

  1. Adapter Pipeline (englisch) Cunningham & Cunningham, Inc.. 31. Dezember 2010. Abgerufen am 20. Juli 2012.
  2. Bobby Woolf: Retrofit Interface Pattern (englisch) Cunningham & Cunningham, Inc.. 19. Juni 2002. Abgerufen am 20. Juli 2012.
  3. Martin Zarate: External Polymorphism (englisch) Cunningham & Cunningham, Inc.. 31. Dezember 2010. Abgerufen am 20. Juli 2012.
  4. Tomb Stone (englisch) Cunningham & Cunningham, Inc.. 17. Juni 2007. Abgerufen am 20. Juli 2012.