Stufenkegel im Waldviertel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Im niederösterreichischen Waldviertel liegt am Ober Neustifter Steinberg zwischen Zwettl und Groß-Gerungs der im Volksmund als Steinpyramide bezeichnete Stufenkegel, in Mitteleuropa das bisher einzige bekannte Bauwerk dieser Art. Die Anlage unbekannten Alters besteht aus vier annähernd kreisförmig angelegten Ebenen und erreicht bei einem Durchmesser von 16,5 Metern eine Höhe von 6,8 Metern. Vom Bundesdenkmalamt wurde er 2000 unter Schutz gestellt.

Eine Deutung oder Zuordnung als germanische Kultstätte oder urzeitliches Grabmal ist mangels einer ur- und frühgeschichtlichen Besiedlung dieses Gebietes unwahrscheinlich. Die ursprüngliche Verwendung der Anlage ist noch ungeklärt. Wahrscheinlich ist ein Baudatum vor dem 19. Jahrhundert im Zusammenhang mit der 1747 von Leopold Christoph von Schallenberg gegründeten Freimaurerloge im Schloss Rosenau. Das Mauerwerk ist aus locker an- und übereinander geschichteten Findlingssteinen zusammengesetzt. Auf Grund der labilen Steinschichtung muss eine Aufstiegshilfe in Form einer Holzkonstruktion bestanden haben.

Bilder[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  •  Bundesdenkmalamt, Landeskonservatorat Niederösterreich (Hrsg.): Oberneustift, Stufenkegel. In: Gekürzter Ausschnitt des Jahresberichtes 2000. Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur, Wien 2000, S. 134 (PDF 3,43 MB, abgerufen am 15. Juni 2009).

48.57599722222215.061463888889726Koordinaten: 48° 34′ 33,59″ N, 15° 3′ 41,27″ O

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Waldviertel pyramid – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien