Suat Kaya

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Suat Kaya
Spielerinformationen
Geburtstag 26. August 1967
Geburtsort IstanbulTürkei
Größe 169 cm
Position Mittelfeld
Vereine in der Jugend
1979–1986 Yeşilköyspor
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1986–1987
1987–1992
1992–2003
Galatasaray Istanbul
Konyaspor
Galatasaray Istanbul


351 (44)
Nationalmannschaft
1993–2000 Türkei 16 0(1)
Stationen als Trainer
2006–2007
2007
2007–2008
2010
2011
2013
2014–
Gaziantep BB
Orduspor
Gaziantep BB
Diyarbakirspor
Tokatspor
Gaziantep BB
Göztepe Izmir
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Suat Kaya (* 26. August 1967 in Istanbul) ist ein ehemaliger türkischer Fußballspieler und heutiger -trainer.

Spielerkarriere[Bearbeiten]

Im Verein[Bearbeiten]

Suat Kaya begann mit dem Fußball im Jahr 1979 bei Yeşilköyspor. Dort spielte er sieben Jahre und wechselte zu Galatasaray Istanbul. In seinem ersten Jahr kam er nicht zum Einsatz weshalb Kaya zu Konyaspor ging. Bei Konyaspor sicherte er sich einen Stammplatz als defensiver Mittelfeldspieler und spielte fünf Jahre. Galatasaray beobachtete ihn in dieser Zeit und gab ihm eine zweite Chance. Unter Karl-Heinz Feldkamp spielte Suat genau wie bei Konyaspor in der Startelf im Mittelfeld. Bei den Rot-Gelben holte er mehrere Meisterschaften und Pokale. Seine größten Erfolge erlangte er im Jahr 2000 mit dem Gewinn des UEFA-Pokals und des Supercups. Seine Mannschaftskollegen nannten ihn Hugo.

In der Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Suat Kaya spielte für die türkische Fußballnationalmannschaft insgesamt 16 Spiele und machte ein Tor. Sein erstes Spiel bestritt Kaya am 10. November 1993 gegen Norwegen. Das letzte Spiel für die Türken spielte er gegen Frankreich am 15. November 2000. Vor seinem Rücktritt war er im selben Jahr bei der Fußball-Europameisterschaft 2000 mit der Türkei, dort spielte Suat Kaya alle vier Spiele mit.

Trainerkarriere[Bearbeiten]

Kaya begann seine erste Trainerstation als Jugendtrainer bei Galatasaray Istanbul. 2006 wechselte er zu Gaziantep Büyükşehir Belediyespor, dort blieb er für eine halbe Saison. Im Januar 2007 ging zum Ligakonkurrenten Orduspor. Nach mäßigen Leistungen ging Kaya zurück zu Gaziantep Büyükşehir Belediyespor. Später trainierte er kurzfristig den Zweitligisten Diyarbakirspor und den Drittligisten Tokatspor.

Zur Rückrunde der Spielzeit 2012/13 übernahm Kaya ein drittes Mal in seiner Trainerlaufbahn den Zweitligisten Gaziantep Büyükşehir Belediyespor.[1] Nach dem 10. Spieltag der Saison 2013/14 verließ er nach gegenseitigem Einvernehmen den Verein.[2]

Im März 2014 wurde Kaya beim Drittligisten Göztepe Izmir als neuer Cheftrainer vorgestellt.[3]

Erfolge[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. fotomac.com.tr: „Gaziantep BB Kaya'ya emanet“ (abgerufen am 29. Januar 2013)
  2. trtspor.com.tr: Suat Kaya ile yollar ayrıldı (abgerufen am 30. Oktoberber 2013)
  3. trtspor.com.tr: Göztepe'den Kaya hamlesi (abgerufen am 15. April 2014)