Suchao Nuchnum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Suchao Nuchnum
Spielerinformationen
Geburtstag 17. Mai 1983
Geburtsort KanchanaburiThailand
Größe 170 cm
Position Mittelfeld
Vereine in der Jugend
2002−2003 FC TOT
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2004−2009
2009−
FC TOT
Persib Bandung
113 (26)
Nationalmannschaft
2005−2006
2005−
Thailand U-23
Thailand

41 0(6)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 2. November 2009

Suchao Nuchnum (Thai: สุเชาว์ นุชนุ่ม, * 17. Mai 1983 in Kanchanaburi) ist ein thailändischer Fußballspieler auf der Position eines Mittelfeldspielers. Er spielt für den Verein FC TOT in der Thai Premier League.

Karriere[Bearbeiten]

Praktisch seine ganze bisherige Karriere spielte Suchao beim FC TOT. Er begann in der Jugendmannschaft des Vereins im Jahr 2002 und spielt seit 2004 für die erste Mannschaft. Bisher absolvierte er 94 Spiele in der ersten Mannschaft für seinen Klub. Dabei gelangen ihm 21 Tore. Suchao bestritt bereits Spiele für die erste Mannschaft in der Saison 2002/03. [1]

Im Oktober 2009 wechselte Suchao nach Indonesien. Er unterschrieb einen Vertrag bei Persib Bandung, in der Indonesia Super League. Dort trifft er auf seinen Nationalmannschaftskollegen Sinthaveechai Hathairattanakool.

Von 2005 bis 2006 war er im Kader der U-23. Mit ihr nahm er 2005 an den Südostasienspielen (SEA-Games) und den Asienspielen 2006 teil. Bei den SEA-Games konnte er mit der Mannschaft die Goldmedaille gewinnen. Bei den Asienspielen schied er mit der Mannschaft im Viertelfinale aus. Suchao erzielte dabei den 1:0-Siegtreffer im ersten Gruppenspiel gegen Palästina. Es war sein einziges Tor im Verlaufe des Turniers. [2] Ebenfalls seit 2005 steht er im Kader der Herrenmannschaft. Mit ihr konnte er an den ASEAN-Fußballmeisterschaften 2007 und 2008 teilnehmen. Bei beiden Turnieren erreichte Thailand jeweils das Finale. Suchao traf bei beiden Wettbewerben je einmal. Sein allererstes Tor für A-Mannschaft erzielte er jedoch bereits im Oktober 2006, während des King’s Cup.

Ein weiterer persönlicher Höhepunkt war sicherlich die Teilnahme an der Sommer-Universiade 2005 in Izmir, Türkei. [3]

Auszeichnungen und Erfolge[Bearbeiten]

Erfolge als Spieler[Bearbeiten]

FC TOT[Bearbeiten]

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. rsssf.com: Details der Saison 2002/03
  2. rsssf.com: Statistische Details der Spiele
  3. thaifootball.com: Kader mit Bild
Anmerkung zu thailändischen Namen: Dieser Artikel spricht Personen mit ihrem Vornamen an.