TRW Automotive

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
TRW Automotive
Photo: TRW Automotive
Rechtsform Incorporated
Gründung 2002
Sitz Livonia, Michigan, Vereinigte Staaten
Leitung John C. Plant
Mitarbeiter ca. 65.000 (2011) in 26 Ländern[1]
Umsatz 16,4 Mrd. USD (2012)[2]
Produkte aktive und passive Sicherheitssysteme für die AutomobilindustrieVorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Produkte
Website www.trwauto.com

Die TRW Automotive Inc. (Thompson Ramo Wooldridge) ist ein amerikanischer Konzern der Automobilzuliefererindustrie mit Hauptsitz in Livonia/Michigan. TRW Automotive ist an der New York Stock Exchange (NYSE) notiert.

Geschichte und Struktur[Bearbeiten]

Der Rüstungs-, Raumfahrt- und Elektronikkonzern TRW übernahm 1997 die Sparte Airbag- und Lenkradsysteme von Magna International sowie BDM International und die Temic Bayern Chemie Airbag in Aschau am Inn. Diese wurden zur TRW Airbag Systems und brachten den Einstieg in den Bereich der Insassenschutzsysteme. TRW war 1998 der erste Automobilzulieferer, der ein komplettes Insassenrückhaltesystem für ein Serienfahrzeug, den Mercedes-Benz M-Klasse, entwickelte. TRW lieferte den ersten zweistufigen Generator für Airbags. 1999 übernahm TRW den Automobilzulieferer LucasVarity.

TRW Automotive entstand 2002 durch Ausgründung und Verkauf aus der TRW Inc., indem am 12. Dezember 2002 Northrop Grumman die Rüstungssparte kaufte, während der Finanzinvestor Blackstone Group die Automobilsparte 2003 unter der Firma TRW Automotive kaufte.

TRW Automotive hat als eigenständiger Automobilzulieferer weltweit ca. 60.000 Mitarbeiter an mehr als 185 Standorten in Europa, Nord- und Südamerika, Südafrika und Asien. TRW als einer der 10 größten Automobilzulieferer ist nach eigenen Angaben Weltmarktführer im Bereich Scheibenbremssysteme, elektrisch unterstützte Lenksysteme sowie Sicherheitsgurte und führend im Bereich Airbags, Fahrerassistenzsysteme, Antischlupfregelsysteme, Antiblockiersysteme, Schalter, Sensoren und Elektronikkomponenten, Softwaretechnologien, Motorventile und Befestigungssysteme aus Kunststoff.

TRW erzielte im Jahr 2011 einen Umsatz von 16,2 Mrd. US-Dollar, davon ca. 49 % in Europa. Im Bereich der aktiven und passiven Fahrzeugsicherheit ist TRW für alle namhaften Automobilhersteller weltweit als Erstausrüster tätig.

In Deutschland beschäftigt TRW ca. 10.700 Mitarbeiter[3] an 18 Standorten.

TRW Automotive und Michelin gründeten EnTire Solution, ein 50:50-Joint-Venture zur Entwicklung von Reifendruckkontrollsystemen (Tyre Pressure Monitoring System, TPMS). Firmensitz ist Farmington Hills im US-Bundesstaat Michigan. 2004 ging TRW Automotive Holdings Corp. an die New Yorker Börse. TRW Automotive übernahm 2005 die Mehrheit an der Dalphi Metal España S.A., Madrid, Spanien (Dalphimetal), einen Hersteller von Airbagsystemen und Lenkrädern.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: TRW Automotive – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatWho We Are – TRW Automotive. Abgerufen am 15. Juni 2012.
  2. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatWho We Are – TRW Automotive. Abgerufen am 15. Juni 2012.
  3. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatTRW Automotive – TRW in Deutschland. Abgerufen am 15. Juni 2011.