TVP Polonia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
TVP Polonia
Senderlogo
TV Polonia
Allgemeine Informationen
Empfang: Kabel & Satellit, DVB-T & IPTV
Sendeanstalt: Telewizja Polska
Sendebeginn: 24. Oktober 1992
Programmtyp: Auslandsfernsehen
Website: www.tvp.pl/polonia
Liste von Fernsehsendern

TVP Polonia (Telewizja Polonia, TV Polonia, TVPolonia) ist ein Auslandssender des polnischen, öffentlich-rechtlichen Fernsehens TVP in Zusammenarbeit mit dem polnischen Außenministerium. Zielgruppe sind die vielen im Ausland lebenden Polen. TVP Polonia ging am 24. Oktober 1992 mit einem Testprogramm auf Sendung und wird seit 31. März 1993 regulär ausgestrahlt.

Rahmenprogramm[Bearbeiten]

Das Rahmenprogramm von TVP Polonia besteht weitestgehend aus der Zusammenfassung aktueller Nachrichtensendungen der öffentlich-rechtlichen TVP-Vollprogramme TVP1 und TVP2 (Panorama, Teleexpress und Wiadomości) und der Auswahl polnischer Spielfilme, Kurzfilme, Serien, Dokus, Talkshows bzw. internationaler Filme. Jeden Sonntagmorgen wird eine Hl. Messe aus Polen live übertragen. Exklusiv produziert werden Magazine für Polen im Ausland, darunter die bekannte, etwa 20-minütige Vorabendsendung Pamiętaj o mnie (Erinnere dich an mich), welche eine Grußsendung mit Musikvideoclips und eingeblendeten Grußtexten von Zuschauern weltweit ist.

Ein Großteil des Programms beleuchtet auch europäische Themen, u.a. bei Historikmagazinen, ReiseTouren, Theater- und Konzertübertragungen, interaktiven Programmen für alle Polen außerhalb Polens. Dabei wird auf die polnische Geschichte und Kultur Bezug genommen. Ein besonderer Service von TVP Polonia sind die englischen Untertitel für ausgewählte Sendungen aus polnischer Produktion.

TV-Sendungen auf TVP Polonia (Auswahl)[Bearbeiten]

Pamiętaj o mnie (Erinnere dich an mich) - Grußsendung am Vorabend (20 Min.) mit Musikvideoclips und eingeblendeten Grußtexten von Zuschauern weltweit.

Made in Poland – interaktive Spielshow geleitet von Rafał Rykowski. Die Fernsehzuschauer dürfen während der Sendung aus aller Welt anrufen und Fragen zum Thema Polen (Geografie, Geschichte, Kultur etc.) beantworten. Als Preis für eine richtige Antwort erhält der Anrufer dann z.B. T-Shirts, Tassen oder Briefpapier und darf an der Verlosung für den Hauptpreis teilnehmen: eine zweitägige Reise nach Polen.

Słownik polsko@polski – Sendung des TVP Wrocław, die auf TVP Polonia seit 11. Januar 2009 regelmäßig läuft. Sie wird von Prof. Jan Miodek geleitet (während der Jahre 2009-2013 von Agata Dzikowska). Besprochen werden in der Sendung die aktuellen Sprachfehler der Presse, Internet und Alltag und über Skype die Fragen der Fernsehzuschauer beantwortet.

Skarby Nieodkryte – interaktive Live-Spielshow geleitet von Paweł Gołębski (Erstausstrahlung jeden Sonntag 16 Uhr live, Wiederholung jeweils Samstag danach um 14.25 Uhr). Jede Sendung ist eine Flugreise nach Polen auf der Suche nach verborgenen Schätzen. Die ganze Reise erfolgt gemäß einer vorher geplanten Marschroute, auf der Orientierungspunkte die folgenden geografischen Regionen, Flüsse, Berge und die Stadt mit seinen charakteristischen Baudenkmälern sind. Seit 2010 dürfen die Zuschauer mit Gołębski während der Sendung über Skype kommunizieren. Die Sendung wurde von 2008 bis 2010 eingestellt und startete im Januar 2012 wieder neu.

KucinAlina - TV-Sendung mit Alina Suder. Darin stellt Suder mit polnischer Anmut und italienischem Temparament jede Woche unter Beweis, dass die seelische und leibliche Hygiene nicht nur nicht schwierig oder eintönig ist, sondern auch sehr komisch und unterhaltsam. Erstausstrahlung 11. Oktober 2014.

Empfang[Bearbeiten]

TVP Polonia ist frei empfangbar, in ganz Europa, Nord- und Südamerika, Australien sowie in Teilen Nordasiens bis zum 31. Dezember 2014 über die Satelliten Hot Bird, Astra (19,2°E) und Eutelsat W3A. Seit dem 1. Januar 2015 wird das Programm nur noch über den Satelliten Eutelsat Hot Bird 13D ausgestrahlt. [1]

Wegen der Standardausrichtung der deutschen Parabolantennen auf Astra 19,2° Ost fiel TVP Polonia in Deutschland bis zum 31. Dezember 2014 neben den deutschen TV-Sendern automatisch mit ein und wurde von dort auch in die meisten Kabelnetze eingespeist, teilweise aber in Auslandsbukets und verschlüsselt. Seit dem 1. Januar 2015 bedarf es für den Satellitenempfang von TVP Polonia schielende LNBs und eine festmontierte Satellitenantenne, die sowohl Astra auf 19,2° Ost als auch Eutelsat Hot Bird 13D auf 13° Ost empfängt.

Weltweit ist TVP Polonia je nach Engagement ausländischer Internet-Dienstleister und Kabelnetzbetreiber auch über Kabelfernsehen und über IPTV empfangbar.

Logo von TVP Polonia[Bearbeiten]

Zeitraum Beschreibung Illustration
24.10.1992 - 31.05.1997 Farbige Aufschrift TVPOLONIA. Über der Aufschrift die Flagge Polens. Auf dem TV-Bildschirm oben links angezeigt.
01.06.1997 - 06.03.2003 Weißroter Banner; darunter die Aufschrift TV POLONIA. Auf dem TV-Bildschirm bis zum 31. August 2000 oben links, danach oben rechts angezeigt.
07.03.2003 - 30.04.2007 Das Logo von Telewizja Polska, darunter die Aufschrift Polonia. Hintergrund auch rot. Auf dem TV-Bildschirm oben rechts ohne Hintergrund angezeigt.
seit 01.05.2007 ähnlich wie das vorige, Hintergrund jetzt rot, Aufschrift weiß. TV Polonia.jpg

Kritik[Bearbeiten]

Im August 2013 startete Mariusz Max Kolonko, ein zur US-amerikanischen Polonia gehörender, bekannter Journalist über seinen YouTube-Kanal eine Protestaktion zur Auflösung des TV-Senders TVP Polonia. Er begründete seine Entscheidung mit der Behauptung, das TV-Programm von TVP Polonia erfülle nicht die grundlegenden Erwartungen der im Ausland lebenden Polen, koste dem Steuerzahler aber viel Geld. Ein besonderes Problem sei der fehlende Zugang zu aktuellen Informationen aus Polen, die für die Polonia so wichtig sind, bzw. der wiederholte Überschuss an nichtinteressierten Programmempfänger. Ein weiterer Konflikt besteht zwischen TVP und der kanadischen Firma "Spanski Enterprises Inc." über das ausschließliche Senderecht TVP Polonias in den USA. Die Umstände gestalteten sich mit der Zeit sehr unvorteilhaft für die polnische Seite, so dass er praktisch auf Grundlage von Steuergeldern Fremdkapital für die kanadische Firma brachte. Lauter Polen, die in den USA leben, sind gezwungen, Kabelfernsehen und Internetfernsehen zu verwenden und empfangen TVP Polonia deshalb nur verschlüsselt in Auslandsbukets des Pay-TV. Kolonko schlägt als Alternative zum staatlichen TVP Polonia einen für die Zuschauer kostenlosen Internet-Channel vor, der mit den polnischen Steuergeldern finanziert würde, die wegen der Auflösung TVP Polonias frei würden. Die These Kolonkos erhielt große Zustimmung bei den polnischen Fernsehzuschauern, die sich auf der Website des TV-Senders mit ihrer Unterschrift dafür aussprechen konnten.

Die Idee zur Auflösung des Senders TVP Polonia wurde vom TVP-Sprecher Jacek Rakowiecki kritisiert. Er erklärte, dass der Appell Kolonkos beleidigend sei und dafür benutzt würde, die staatlichen Zuschüsse, die an TVP für den Auslandssender gezahlt werden, für seine Idee eines Internetkanals zu erzwingen. Kolonko blähe sich selbst zum "lizenzsierten" Vertreter der weltweiten Polonia auf, das nicht hinnehmbar wäre. [2]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Uwaga! Od 1 stycznia 2015 r. TVP Polonia tylko na Hotbird auf www.tvp.pl, letzter Zugriff am 2. Januar 2015
  2. Jacek Rakowiecki antwortet Kolonko: Sein Appell ist beleidigend (poln.)