Tomasz Gollob

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tomasz Gollob

Tomasz Gollob (* 11. April 1971 in Bydgoszcz) ist ein polnischer Speedway-Fahrer.

Leben[Bearbeiten]

Er war Mitglied des polnischen Nationalteams, das 1996, 2005, 2007, 2009 und 2010 die Team-Weltmeister gewann. Am 10. Juni 2007 überlebte Tomasz Gollob zusammen mit Rune Holta einen schweren Flugzeugabsturz mit seiner Privatmaschine. Am 30. Juli 2007 wurde er für die Verdienste für den polnischen Speedway vom Präsidenten Lech Kaczyński mit dem Orden Polonia Restituta ausgezeichnet. Im Jahre 2010 wurde er zum fünften mal Team-Weltmeister und zum ersten mal Einzel-Weltmeister. Im Dezember 2010 wurde er von dem Motorradweltverband mit dem Titel Persönlichkeit des Jahres ausgezeichnet.[1]

Erfolge[Bearbeiten]

Vereine[Bearbeiten]

Außerdem wurde Gollob von zahlreichen ausländischen Teams verpflichtet, für die er in der gleichen Zeit mit den Auftritten in Polen gefahren ist.

Speedway Grand Prix Ergebnisse[Bearbeiten]

Jahr Platzierung Punkte Bemerkungen
1995 9 73 Gewann den ersten SGP in Polen
1996 12 43
1997 3 92 Gewann den GP von Schweden
1998 3 97 Gewann den GP von Polen
1999 2 98 Gewann die GP von Polen und Tschechien
2000 7 64
2001 3 89 Gewann den GP von Deutschland
2002 7 117 Gewann den GP von Polen
2003 6 111 Gewann den GP von Polen
2004 6 113 Gewann den GP von Polen
2005 7 83 Gewann den GP von Polen
2006 8 94
2007 4 108 Gewann den GP von Polen
2008 3 148 Gewann die GPs von Slowenien, Dänemark und den Final-GP
2009 2 144 Gewann die GPs von Skandinavien und Italien
2010 1 166 Gewann die GPs von Polen, Tschechien, Italien und den Nordic GP

Ehrungen und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Tomasz Gollob – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. FIM GALA AWARD CEREMONY 2010, Pressemeldung der FIM vom 4. Dezember 2010 (englische Sprache), abgerufen 4. Dezember 2010.