UBC Thunderbird Arena

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
UBC Thunderbird Arena
UBC Thunderbird Arena.jpg
Daten
Ort Vancouver, British Columbia, Kanada
Koordinaten 49° 15′ 36″ N, 123° 14′ 29,9″ W49.259991-123.241625Koordinaten: 49° 15′ 36″ N, 123° 14′ 29,9″ W
Baubeginn April 2006
Eröffnung 7. Juli 2008
Kosten 47,8 Millionen CAD
Kapazität 7.500
Verein(e)

UBC Thunderbirds (CWUAA, seit 2008)

Die UBC Thunderbird Arena (oder UBC Winter Sports Centre) ist eine Mehrzweck-Eishalle auf dem Campus der University of British Columbia in den University Endowment Lands Vancouvers, deren Bau im April 2006 begann und im Sommer 2008 fertiggestellt wurde.

Während der Olympischen Winterspiele 2010 diente die Arena neben dem Canada Hockey Place als zweiter Schauplatz der Eishockey-Wettbewerbe der Männer und Frauen, zudem wurden die Sledge-Hockey-Turniere der Winter-Paralympics 2010 im Winter Sports Centre ausgetragen. Die Arena bietet insgesamt 7.500 Zuschauern Platz und umfasst drei Eisflächen, von denen eine ausschließlich zu Trainingszwecken genutzt werden soll. Die UBC Thunderbird Arena befindet sich auf dem Bereich des ehemaligen Thunderbird Winter Sport Complex und liegt ungefähr 13 Kilometer entfernt vom Olympischen Dorf der Spiele 2010, somit war es nach Angaben der Veranstalter leicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

Nach den Olympischen Spielen wurde die Halle weiterhin durch den College- und Vereinssport genutzt.

Davis Cup[Bearbeiten]

Die Kanadische Davis-Cup-Mannschaft hat ihre Heimspiele der Jahre 2012 und 2013 (erste Runde 2012 und 2013 und Viertelfinale 2013) in der UBC Thunderbird Arena auf Hartplatz ausgetragen.