Udone-shima

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Udone-shima
Luftbild vom MLIT, 1978
Luftbild vom MLIT, 1978
Gewässer Pazifischer Ozean
Inselgruppe Izu-Inseln
Geographische Lage 34° 28′ 21″ N, 139° 17′ 38″ O34.4725139.29388888889210Koordinaten: 34° 28′ 21″ N, 139° 17′ 38″ O
Udone-shima (Japan)
Udone-shima
Länge 1,5 km
Breite 550 m
Fläche 40 ha
Höchste Erhebung 210 m
Einwohner (unbewohnt)
Udone-shima von See aus gesehen
Udone-shima von See aus gesehen

Udone-shima (jap. 鵜渡根島) ist eine unbewohnte Insel vulkanischen Ursprungs im Pazifischen Ozean. Sie gehört geographisch zum Archipel der Izu-Inseln und politisch zur japanischen Präfektur Tokio.

Udone-shima liegt rund 150 km südlich von Tokio auf halber Strecke zwischen Toshima und Niijima, von denen sie jeweils etwa 5 km entfernt ist. Die Insel ist etwa 1,5 km lang, bis zu 550 m breit und weist eine Fläche von 0,4 km² auf. Sie erhebt sich steil aus dem Ozean und erreicht eine Höhe von 210 m über dem Meeresspiegel. Der Insel sind zahlreiche kleine Klippen vorgelagert.

Trotz ihrer geringen Größe war die Insel in der Meiji-Zeit bewohnt. Man betrieb Seidenraupenzucht. Die Insel hat noch einen Schrein.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Udone-shima – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Udone-shima in der Japanese Volcanoes Quaternary database (englisch)