VON

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt die Band VON. Zu weiteren Bedeutungen siehe Von.
VON
Live am Tuska Open Air 2013
Live am Tuska Open Air 2013
Allgemeine Informationen
Genre(s) Black Metal
Gründung 1988
Auflösung 1992
Neugründung 2010
Gründungsmitglieder
Gitarre, Gesang, Artwork
Goat bzw. Von
Schlagzeug
Snake (1988–1992)
Bass
Venien (Jason Ventura)
Aktuelle Besetzung
Gitarre, Gesang, Artwork
Goat bzw. Von
Schlagzeug
Blood (ab 2010)
Gitarre
J. Giblet G (ab 2010)
Bass
Venien (1988–1991, 2010–)
Ehemalige Mitglieder
Schlagzeug
Snake (1988–1992)
Bass
Kill (Joe Allen, auch bei Abscess) (1991–1992)

VON ist eine Black-Metal-Band aus San Francisco, Kalifornien.

Bandgeschichte[Bearbeiten]

VON wurde 1989 gegründet. Anders als die Thrash-Metal-Bands der San Francisco Bay Area und den zu der Zeit in der Szene vorherrschenden technisch anspruchsvollen Death-Metal-Bands setzte die Band auf kurze, minimalistische Lieder[1] und wird deshalb als Pionier dieser Musikrichtung[2] und als Einfluss auf die Szene angesehen[3]

Die Band gab 1991 ein paar Konzerte, nahm im selben Jahr ihr Satanic-Blood-Demo auf und löste sich 1992 kurz nach der Veröffentlichung auf. Der damals entstehenden Szene in Norwegen war die Band bekannt; Varg Vikernes hatte Kassetten der Band bestellt, um sie zu verbreiten[2]; die Band legte ihm ein auf 100 Exemplare limitiertes T-Shirt bei[4], welches er auch während eines Gerichts-Prozesses trug[5][6]. Auch heute beschränkt sich ihre Bekanntheit auf den Black-Metal-Underground, in dem sie allerdings Kultstatus erlangte[2]. 1992 bestand kurzzeitig ein Seitenprojekt namens Sixx, das ein Demo namens Sister Devil aufnahm, damals aber nicht veröffentlichte. 1993 veröffentlichte Goat ein Poesie-Magazin namens Septic. Kill spielt bei Abscess, wirkt in der GG-Allin-Cover-Band Eatmyfuk mit und hat ein symphonisches Projekt namens V.W.G. angekündigt, für das er Ihsahn von Emperor, Fenriz von Darkthrone und Varg Vikernes gewinnen wolle.[7]

2003 wurde das Demo zusammen mit dem unveröffentlichten Blood-Angel-Demo und Live-Aufnahmen von 1991 von Nuclear War Now! Productions wiederveröffentlicht. 2009 erschien dort Sister Devil auf Vinyl.

2010 wurde die Band von Goat und Venien wiedervereinigt, Blood und J. Giblet G. kamen für Snake und Kill. Venien gründete das Seitenprojekt Von Venien, Goat und J. Giblet G. außerdem Von Goat.

Musikstil[Bearbeiten]

VONs Lieder sind kurz, minimalistisch und repetitiv.[8] Der Stil der Band wird vom Label Nuclear War Now! Productions als „simpel, aber effektiv“ bezeichnet.[9] Die LP Sister Devil des Projekts Sixx ist dem Gothic Rock beziehungsweise Death Rock zuzuordnen, wobei das Schlagzeugspiel und die gesprochenen Passagen zu Beginn der Lieder für diese Genres ungewöhnlich sind und die Musik weniger hart ist als bei üblichen Death-Rock-Gruppen. Das Label sieht allerdings die Grundlagen und die Wirkung der Musik beider Gruppen als vergleichbar an.[10][11][12]

Der Name der Band[Bearbeiten]

Oftmals taucht das Gerücht auf, VON stehe für „Victory Orgasm Nazi“; dies ist auf einen Artikel der Musikzeitschrift Kerrang! zurückzuführen, dem zufolge Varg Vikernes dies in einem Interview behauptet haben soll[13]. Er jedoch äußerte später, er sei missverstanden worden und habe, als er gebeten worden sei, den Namen zu buchstabieren, „V as in Victory, O as in Orgasm and N as in Nazi“ entgegnet[14]. Als Kill, der Bassist der Band, darauf angesprochen wurde, entgegnete er: „VON stands for nothing but images of darkness and blood“ („VON steht für nichts außer Bilder von Finsternis und Blut“)[4].

Coverversionen[Bearbeiten]

VONs Satanic Blood wurde 1996 auf Dark Funerals Debütalbum The Secrets of the Black Arts und 2001 auf Kriegs EP Kill Yourself or Someone You Love gecovert. Der Name der schwedischen Band Watain ist auf den gleichnamigen VON-Titel zurückzuführen[15] und kann, so die Band, „somit als Tribut an den wahren Black/Death Metal und die Ideologien/Visionen, auf denen er ursprünglich basiert, gesehen werden“[15]. 2005 erschien die norwegische Tribut-Kompilation A Norwegian HAIL to VON.

Diskografie[Bearbeiten]

  • 1992: Satanic Blood (Demo)
  • 2003: Satanic Blood Angel (enthält das Satanic-Blood- sowie das unveröffentlichte Blood-Angel-Demo und Live-Aufnahmen von 1991)
  • 2010: Satanic Blood (EP)
  • 2010: Satanic Blood Ritual (DVD)
  • 2012: Satanic Blood 2012 (Single)
  • 2012: Satanic Blood" (LP)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Von – Elemental Black Metal.
  2. a b c VON – SATANIC BLOOD – RITUAL BLACK METAL (Version vom 18. Dezember 2007 im Internet Archive).
  3. VON. – Satanic Blood *(Original 1st.Ed. import on HELLSPAWN Sweden!) (Version vom 20. Oktober 2007 im Internet Archive)
  4. a b Von on MySpace Music (Version vom 15. Februar 2009 im Internet Archive).
  5.  Bjørn Kristiansen: Kirkebranner er glimrende. In: Arbeiderbladet. 3. Mai 1994.
  6.  SKYLDIG! sier aktor. In: Arbeiderbladet. 11. Mai 1994.
  7. [1]
  8. Von Goat “Septic Illumination” LP and CD Out Now. Nuclear War Now! Productions, 16. August 2010, abgerufen am 22. September 2010 (englisch).
  9. VON “Satanic Blood Ritual” DVD Out Now. Nuclear War Now! Productions, 30. August 2010, abgerufen am 22. September 2010 (englisch).
  10. SIXX “Sister Devil” LP/CD coming soon. Nuclear War Now! Productions, 17. August 2009, abgerufen am 22. September 2010 (englisch).
  11. Cremation, SIXX, Morbosidad Out Now. Nuclear War Now! Productions, 13. Oktober 2009, abgerufen am 22. September 2010 (englisch).
  12. SIXX “Sister Devil” Die Hard 2×12″ Out Now. Nuclear War Now! Productions, 30. November 2009, abgerufen am 22. September 2010 (englisch).
  13. Jason Arnopp: “WE ARE BUT SLAVES OF THE ONE WITH HORNS…”. In: Kerrang!, Nr. 436, 27. März 1993, S. 42-46.
  14. Varg Vikernes: Varg Vikernes analyses the book Lords of Chaos, by Michael Moynihan and Didrik Søderlind.
  15. a b Arthur: WATAIN: "People should kill not for their freedom, but for tyranny and control." (Version vom 31. Dezember 2007 im Internet Archive)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Von – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien