Volvo 7700

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Volvo
VPvolvo7700.jpg
Volvo 7700 in Vilnius
7700
Hersteller: Volvo
Bauart: Niederflurbus
Produktionszeitraum: 2004–2011
Achsen: 2 oder 3
Varianten: Erdgasbus, Dieselbus oder Hybridbus
Leistung: Dieselmotor: Volvo D9B (Euro 4 bzw. Euro 5) mit 192 / 228 / 265 kW

Gasmotoren: Volvo G9B mit 192 oder 220 kW

Getriebe: Automatik mit Retarder
Federung: Luftfederung mit Kneeling-Funktion
Fahrgastkapazität: Zweiachsige Ausführung: 95 Plätze

Gelenkbus: 150 Plätze

Gesamtgewicht: Zweiachsige Ausführung: 18.900 kg

Gelenkbus: 28.000 kg

Länge: Zweiachsige Ausführung: 12 m

Gelenkbus: 18 m

Höhe: 3,2 m (Diesel-Variante)
3,42 m (Gas-Variante)
Breite: 2,55 m
Vorgängermodell: Volvo 7000
Nachfolgemodell: Volvo 7900

Der Volvo 7700 ist eine Niederflurbus-Baureihe des Nutzfahrzeug-Herstellers Volvo. Die Linienbusse wurden von Volvo Sweden und Volvo Polska produziert. Busse dieser Baureihe waren von 2004 bis 2011 in Produktion. Diese wurden sowohl als 12 Meter langer Zweiachser als auch als 18 Meter langer Gelenkbus gebaut (Volvo 7700  A, das „A“ steht für Articulated). Von der 12-m-Version leitete sich der Volvo 7700 Hybrid ab, wobei das Fahrzeug um 74 mm länger war, um so die zusätzliche Technik (insbesondere einen 4,5-kWh-Akku) unterzubringen. Volvo gab einen um bis zu 35 % verringerten Kraftstoffverbrauch an. Darüber hinaus waren die Fahrzeuge beim Anfahren wesentlich leiser – bisher häufig ein Problem, wenn Buslinien durch Wohngebiete geführt werden.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Volvo 7700 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien