Wahltaste

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Position der Wahltaste zwischen ctrl- und Befehlstaste
Wahltaste auf einer Tastatur

Die Wahltaste (engl. option key) ist eine Sondertaste auf den Tastaturen für Apple-Computer. Auf Desktop-Tastaturen befinden sich für gewöhnlich zwei Wahltasten (jeweils neben den Befehlstasten), auf Tastaturen für tragbare Computer gab es wegen Platzmangels nur eine – neben der linken Befehlstaste. Bei den neueren Modellen sind wieder zwei Wahltasten vorhanden.

Die Aufschrift auf der Wahltaste ist in Deutschland die Bezeichnung alt über dem Unicode-Symbol für einen Mikroschalter. Dieses Zeichen wird auch in Menüs zur Angabe von Tastaturbefehlen genutzt. Auf englischsprachigen Tastaturen lautet die Bezeichnung option. Auf den Tastaturen anderer Hersteller finden sich in der Regel beide Bezeichnungen. In den Jahren 1980 bis 1984 trug die Wahltaste einen ausgefüllten Apfel, der sie von der Befehlstaste unterscheiden sollte.

Aufgrund des aufgedruckten Symbols () wird die Taste heute umgangssprachlich auch als "Badewannentaste" bezeichnet.

Die Taste ähnelt auf den ersten Blick sehr der Alt-Taste an Windows- und Unix-Computern; auf USB-Tastaturen senden beide den gleichen Scancode. Unter Mac OS X erfüllt sie jedoch andere Funktionen als die Alt-Taste unter Windows und Unix:

Verwendung unter Mac OS X[Bearbeiten]

Zeicheneingabe[Bearbeiten]

Ähnlich wie bei der Alt-Gr-Taste wird die Wahltaste in Verbindung mit den Buchstaben- und Zahlentasten benutzt, um Sonderzeichen und diakritische Zeichen zu erzeugen. So erzeugt beispielsweise die Kombination + L das @-Zeichen oder + C das ç.

Menüs und Funktionsfelder[Bearbeiten]

Die Wahltaste kann in verschiedenen Programmen die Funktion oder das Erscheinungsbild von Menüs und Buttons verändern. Beispiele dafür sind:

  • Finder: Bei gedrückter Wahltaste bewirkt ein Klick in das "Fenster schließen"-Feld das Schließen aller Programmfenster
  • Dock: Klickt man bei gedrückter Wahltaste mit der rechten Maustaste auf ein Docksymbol, erscheinen im Kontextmenü statt Ausblenden und Beenden die Optionen Andere ausblenden und Sofort beenden.
  • iTunes: Statt einer „normalen“ Wiedergabeliste kann man bei gedrückter Wahltaste eine intelligente Wiedergabeliste erstellen

Für gewöhnlich gibt der Anwender die bevorzugte Funktion in den Programmeinstellungen an, die Wahltaste kehrt diese Einstellung um.

Navigation[Bearbeiten]

In Textfeldern lässt sich die Wahltaste zur schnellen Navigation mit der Eingabemarke nutzen:

  • + Pfeiltasten links/rechts: Die Eingabemarke springt ein Wort vor/zurück.
  • + Pfeiltasten oben/unten: Die Eingabemarke springt zum Anfang/Ende des Absatzes.

Bis zur Version 10.3.x des Betriebssystems Mac OS konnte die Optionstaste auch mit den Scrollbars genutzt werden. Ein Klick auf einen Pfeil mit gedrückter Wahltaste bewirkt den Sprung um eine Seite anstatt wie gewöhnlich nur einige Zeilen. Ist die Wahltaste gedrückt, wenn an eine Stelle in der Scrollbar geklickt wird, springt das Dokument zu der gewählten Stelle anstatt nur bis zur nächsten Seite. In neueren Versionen kann man dies nur über die Systemeinstellung Erscheinungsbild konfigurieren.

Mausaktionen[Bearbeiten]

  • Klickt man bei gedrückter Wahltaste in ein gerade nicht aktives Programmfenster, wechselt die Ansicht auf das gewählte Programm, und das aktuelle Programm wird ausgeblendet.
  • Führt man Drag and Drop mit gedrückter Wahltaste aus, so wird nicht verschoben, sondern eine Kopie der Datei am Ziel erstellt.

System[Bearbeiten]

Wird das System mit gedrückter Wahltaste gestartet, erscheint ein Dialog, mit dem der Benutzer eine Partition oder ein Laufwerk auswählen kann, von dem gebootet werden soll. Auf neueren Macs mit Intel-Prozessoren lassen sich so auch von Windows-CDs und -Partitionen booten, wenn die Software Boot Camp installiert ist.