Warinsee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Warinsee

BW

Geographische Lage Landkreis Rostock
Zuflüsse Aalbach vom Radener See, Zufluss vom Krummen See, Grenzgraben
Abfluss Aalbach
Orte am Ufer keiner
Daten
Koordinaten 53° 46′ 49″ N, 12° 22′ 50″ O53.78036944444412.38056111111123.6Koordinaten: 53° 46′ 49″ N, 12° 22′ 50″ O
Warinsee (Mecklenburg-Vorpommern)
Warinsee
Höhe über Meeresspiegel 23,6 m ü. NHN
Fläche 1,18 km²f5
Länge 2 kmf6
Breite 700 mf7
Umfang 5,69 km[1]
Maximale Tiefe 4,0 m[2]
Mittlere Tiefe 2,5 m[2]

Der Warinsee liegt im Landkreis Rostock innerhalb des Gemeindegebietes von Lalendorf in Mecklenburg-Vorpommern und befindet sich ungefähr 15 Kilometer östlich von Güstrow und etwa neun Kilometer westlich von Teterow. Der See ist Teil einer nördlich von Lalendorf um Niegleve liegenden Seenkette. Er hat eine Länge von rund zwei Kilometern und eine Breite von 700 Metern. Das ovale, wenig gegliederte Gewässer liegt in einer flachen, sumpfigen Senke. Der See ist sehr flach (maximal 4 Meter) und von einem Schilfgürtel umgeben. Im See befinden sich drei kleinere Inseln, von denen die größte den Namen Großer Werder trägt. Südlich des Sees verläuft die Bundesstraße 104 und westlich die Bahnstrecke Neustrelitz–Warnemünde.

Der Warinsee wurde 2011 als Vogelschutzgebiet ausgewiesen.[3]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Warinsee auf Strassenkatalog.de
  2. a b Gewässersteckbrief auf anglermap.de
  3. Bekanntmachung vom 26. August 2011 der staatlichen Ämter für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburg Vorpommern