Wermingsen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Evangelische Erlöserkirche

Wermingsen ist ein Stadtteil der sauerländischen Stadt Iserlohn im Märkischen Kreis. Der Stadtteil liegt östlich des Stadtzentrums und grenzt an Calle. Ende 2013 hatte Wermingsen zusammen mit Wiesengrund 6.946 Einwohner.[1]

Um 1309 hieß der Ort Wermelinchusen. Nach Friedrich Leopold Woeste bedeutet dieser Name „zu den Häusern der Wermelinge“ [2]. Hier war der Stammsitz der Familie Werminghausen, einem westfälischen Adelsgeschlecht.

In Wermingsen befinden sich die katholische Kirche Heiligste Dreifaltigkeit und die evangelische Erlöserkirche.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Wermingsen – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Stadt Iserlohn: Beiträge zur Stadtforschung und Statistik (PDF-Datei), abgerufen am 8. Februar 2014.
  2. Friedrich Woeste: Iserlohn und Umgegend. Ortsnamendeutung, Ortsgeschichte und Sagenkunde. S. 53. Verlag Frank-Daniel Schulten, Iserlohn 2007. ISBN 978-3-932961-52-6

51.374547.717917Koordinaten: 51° 22′ N, 7° 43′ O