Werner Otto (Radsportler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Werner Otto (vorne) bei einem Solidaritätsrennen in der Werner-Seelenbinder-Halle 1989

Werner Otto (* 15. April 1948 in Dresden) ist ein ehemaliger deutscher Radrennfahrer, zweifacher Weltmeister und Radsporttrainer.

Werner Otto war zwischen 1962 und 1974 als Rennfahrer spezialisiert auf Sprint und Tandemrennen. 1969 und 1971 wurde er Weltmeister auf dem Tandem gemeinsam mit Hans-Jürgen Geschke. Viermal wurden die beiden Fahrer auch DDR-Meister in dieser Disziplin.

Bei den Olympischen Spielen 1972 in München errangen Otto und Geschke die Silbermedaille im Tandemrennen. 1974 trat Otto vom Leistungsradsport zurück, errang aber in den 2000er Jahren noch Podiumsplätze bei Senioren-Meisterschaften.

Von 1974 bis 1991 war Werner Otto erfolgreich als Trainer tätig, u.a. beim SC Dynamo Berlin. Danach eröffnete er in Berlin ein Fahrradgeschäft. Zudem ist er Initiator, Namensgeber sowie Vorsitzender des Vereins RSV Werner Otto; für den Fahrer wie Karl Christian König, Dana Glöß, Robert Bartko, Guido Fulst und Sören Lausberg starten oder starteten. Trainer des Vereins ist Emanuel Raasch.

Auszeichnungen (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]