West Argyle Street Historic District

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
West Argyle Street, an der Station Argyle der ‘L’.

Der West Argyle Street Historic District ist ein Denkmalschutzgebiet in der Uptown von Chicago, Illinois. Der Historic District wurde am 3. Juni 2010 in das National Register of Historic Places aufgenommen. Der Distrikt umfasst eine Fläche von etwa 16 Hektar und wird grob begrenzt von Broadway im Westen, Winona Street im Norden, der Sheridan Road im Osten und der Ainslie Street im Süden.[1][2]

Geschichte[Bearbeiten]

Das Gebiet des historischen Distriktes wurde ursprünglich in den 1880er Jahren als Vorort mit dem Namen Argyle Park erschlossen. Dieser Vorort wurde von dem Chicago Alderman und Bauunternehmer James A. Campbell nach seinen Vorfahren, den Dukes of Argyll in Schottland benannt.[3] Die Bebauung konzentrierte sich um einen Bahnhof der neueröffneten Bahnstrecke von Chicago nach Evanston der Chicago, Milwaukee and St. Paul Railway, die im Mai 1885 in Betrieb genommen wurde.[4][5] Die Siedlung wurde mit dem Rest der Lake View Township 1889 von Chicago annektiert.[6] 1908 wurde die Northwestern Elevated Railroad von der Wilson Avenue aus nach Norden erweitert, wobei die Gleise der Chicago, Milwaukee and St. Paul Railroad ausgenutzt wurden,[7] Damit wurde der Vorort an das Netz der Chicago Elevated angeschlossen, und das Gebiet erfreute sich Zuspruchs bei den Bevölkerungsgruppen, die am Ufer des Michigansees leben wollten, jedoch nur begrenzte Finanzmittel zur Verfügung hatten.[1] Die Eisenbahnschienen wurden zwischen 1914 und 1922 auf einen Eisenbahndamm verlegt.

Restaurants in einem einstöckigen Gebäude an einer Straßenecke
Vietnamesische und thailändische Restaurants an der Ecke von Argyle Street und Broadway

Der Chicagoer Restaurantbetreiber Jimmy Wong kaufte in den 1960er Jahren Anwesen in dem Gebiet und plante eine Neugeburt des Viertels als New Chinatown. In seiner Vision entstand eine Mall mit Pagoden, Bäumen und Reflektierbecken, die die leeren Ladenfronten ersetzen sollten.[8] Die Hip Sing Association, eine chinesische Kulturvereinigung, siedelte 1971 ihre Chicagoer Büros hier an,[9] und um 1974 besaßen Wong und die Hip Sing Association achtzig Prozent der drei Straßenblöcke an der Argyle Street. Wong hatte dann einen Unfall, bei dem er sich beide Hüften brach, sodass er seine Pläne nicht weiter verfolgen konnte. 1979 übernahm Charlie Soo, der Gründer der Asian American Small Business Association, sich der Sache an und das Gebiet entwickelte sich nicht nur als Stadtteil chinesischer Bewohner, sondern auch Vietnamesen, Laoten, Kambodschaner und Japaner siedelten sich an.[10] Soo versuchte, die Chicago Transit Authority zu überzeugen, die Station der Hochbahn an der Argyle Street zu renovieren, und 1979 bewilligte die CTA 250.000&nbsap;US-Dollar für die Renovierung. 1981 rief der ein jährlich stattfindendes kulinarisches Fest mit dem Titel Taste of Argyle ins Leben. Bürgermeisterin Jane Byrne konnte er Finanzen zur Reparatur der Gehwege entlocken, den späteren Amtsinhaber Harold Washington überzeugte er, die Instandsetzung der Häuserfassaden zu finanzieren. Wegen seines Einsatzes für das Stadtviertel, wurde Soo später häufig als Mayor of Argyle Street, als inoffizieller Bürgermeister der Straße bezeichnet.[11] Um 1986 ging man davon aus, dass in der Uptown etwa 8000 Bewohner chinesischer und vietnamesischer Herkunft lebten.[9]

Die Konzentration der vietnamesischen Restaurants sowie Bäckereien, Handwerksbetriebe und Geschäfte chinesischer, kambodschanischer, laotischer und thailändischer Provenienz am der Argyle Street, die sich um die Station der Hochbahn scharen, hat dem Stadtviertel die Spitznamen New Chinatown, Little Saigon und Little Vietnam verschafft.[1]

Siehe auch[Bearbeiten]

Belege[Bearbeiten]

  1. a b c Uptown's Argyle Street Named To Historic Register (Englisch) In: CBS2 Chicago: Chicago Area Local News. CBS Broadcasting Inc.. 14. Juni 2010. Abgerufen am 26. August 2010.
  2. Weekly list of actions taken on properties: 6/01/10 through 6/04/10 (Englisch) National Park Service. Abgerufen am 26. August 2010.
  3. Edward Callary: Place names of Illinois. University of Illinois Press, 2009, ISBN 0252033566.
  4. The Chicago & Evanston (Englisch). In: Chicago Daily Tribune, 22. Mai 1885. 
  5. Suburban (Englisch). In: Chicago Daily Tribune, 8. November 1885. 
  6. Ten New Sister Wards (Englisch). In: Chicago Daily Tribune, 20. Juli 1889. 
  7. Electrification of the Evanston Suburban Line of the Chicago Milwaukee & St. Paul. In: The Railway Age. 44, Nr. 14, 4. Oktober 1907. Abgerufen am 26. August 2010.
  8. Aamer Madhani: Jimmy Wong 1914-2001 - Restaurateur helped start 'new Chinatown' (Englisch). In: Chicago Tribune, 6. Juli 2001. 
  9. a b Dean Congbalay: Argyle Street shopping strip weaves pattern of prosperity (Englisch). In: Chicago Tribune, 31. März 1986. 
  10. Kenan Heise: N. Side's Argyle Street takes on Far East flavor (Englisch). In: Chicago Tribune, 20. November 1981. 
  11. Lynch, Kevin, Janega, James: Charlie Soo 1945-2001: Argyle Street 'Mayor,' bold promoter of Asian shops (Englisch). In: Chicago Tribune, 4. April 2001. 

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: West Argyle Street Historic District – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

41.973333333333-87.656944444444Koordinaten: 41° 58′ 24″ N, 87° 39′ 25″ W