Wiesbadener Hütte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wiesbadener Hütte
DAV-Hütte Kategorie I
Die Wiesbadener Hütte mit dem Piz Buin
Die Wiesbadener Hütte mit dem Piz Buin
Lage am Fuß des Piz Buin; Österreich; Talort: Partenen
Gebirgsgruppe Silvretta
Geographische Lage 46° 52′ 5″ N, 10° 6′ 57″ O46.86805555555610.1158333333332443Koordinaten: 46° 52′ 5″ N, 10° 6′ 57″ O
Höhenlage 2443 m ü. A.
Wiesbadener Hütte (Vorarlberg)
Wiesbadener Hütte
Besitzer DAV-Sektion Wiesbaden
Hüttentyp Hütte
Übliche Öffnungszeiten Mitte Februar bis Ende April, Ende Juni bis Anfang Oktober
Beherbergung 50 Betten, 150 Lager
Winterraum 20 Lager
Weblink wiesbadener-huette.com
Hüttenverzeichnis ÖAV DAV

Die Wiesbadener Hütte ist eine Alpenvereinshütte in der Silvretta-Berggruppe in Österreich.

Lage[Bearbeiten]

Das alpine Schutzhaus der 1. Kategorie liegt auf 2443 m im Ochsental am Fuß des Piz Buin und gehört der Sektion Wiesbaden des Deutschen Alpenvereins (DAV).[1]

Zustiege[Bearbeiten]

Alle Zustiege auf die Hütte starten auf der Bielerhöhe (2037 m), die im Sommer mit dem PKW und Linienbussen aus dem Montafon und dem Paznauntal über die Silvretta-Hochalpenstraße (L 188) erreichbar ist. Im Winter, wenn die Straße für den öffentlichen Verkehr gesperrt ist, gelangt man dorthin von Partenen im Montafon aus mit Hilfe der Vermuntseilbahn und anschließendem Transfer in Kleinbussen.

  • Auf einem Karrenweg auf der orografisch linken Seite des Silvretta-Stausees und durch das Ochsental. Gehzeit 2 - 2½ Stunden.
  • Auf einem Steig (weiß-blaue Markierung) oberhalb des Stausees. Trittsicherheit erforderlich, Gehzeit 2½ Stunden.
  • Durch das Bielertal und über den Radsattel. Gehzeit 3 Stunden.

Tourenmöglichkeiten[Bearbeiten]

Gipfeltouren[Bearbeiten]

Übergänge[Bearbeiten]

Wiesbadener Hütte mit den das Ochsental südl. und westl. begrenzenden Bergen

Literatur / Karten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Wiesbadener Hütte – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Wiesbadener Tagblatt vom 5. November 2009: Wiesbadens höchstes Hotel Hiesige Sektion des Deutsche Alpenvereins bietet viele Aktivitäten und ist stolzer Eigentümer zweier Berghütten