Wikipedia:Sperrprüfung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Wikipedia:SPP)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Autorenportal > Konflikte > Sperrprüfung
Abkürzung: WP:SP, WP:SPP
Diese Seite behandelt die Prüfung von Benutzersperren. Zur Entsperrung geschützter Seiten in der Wikipedia siehe Wikipedia:Entsperrwünsche. Wer durch die Abkürzung WP:SP auf diese Seite gekommen ist, sucht vielleicht nach Wikipedia:Sockenpuppe.
Archiv (aktuelles Archiv)

Erledigtes bitte in der Überschrift mit (erledigt) oder (erl.) markieren, außerdem bitte unter die Diskussion {{erledigt|1=--~~~~}} setzen, damit der Bot die erledigten Diskussionen nach zwei Tagen automatisch archiviert.

Prüfung von Benutzersperren

Bei schweren oder wiederholten Verstößen gegen Prinzipien der Zusammenarbeit können Administratoren Benutzerkonten blockieren. Die Entscheidung eines Administrators und die damit verbundene, noch bestehende Sperre kann hier einer zielorientierten Überprüfung durch andere Administratoren unterzogen werden. Die Überprüfung kann sich auf die Benutzersperre insgesamt oder ihre Dauer beziehen. Nicht behandelt werden hier Fälle, die auf ein reguläres Sperrverfahren oder eine Entscheidung des Schiedsgerichts zurückgehen. Eine Sperrprüfung ist nur auf Wunsch des Gesperrten zulässig. Eine Sperrprüfung kann zur Aufhebung, Verkürzung, Beibehaltung oder auch zu Verlängerung der Sperre führen.

Für die Beantragung und Diskussion der Entsperrung deines Benutzerkontos kannst du ein gesondertes Benutzerkonto (Sperrprüfungskonto) anlegen, welches du ausschließlich zu Zwecken der Sperrprüfung verwenden darfst, gegebenenfalls außerdem zur zusätzlichen und unabhängigen Überprüfung der Sperre auf Missbrauch unter Wikipedia:Administratoren/Probleme und zur Meldung persönlicher Angriffe ausschließlich gegen deine Person auf Wikipedia:Vandalismusmeldung während deiner Sperre. Um feststellen zu können, dass nicht ein Trittbrettfahrer womöglich eine Sperrprüfung gegen deinen Willen beginnt, musst du dann die Zugehörigkeit des Sperrprüfungskontos zu deinem gesperrten Hauptaccount bestätigen: dazu genügt eine kurze Notiz, die du, mit deinem gesperrten Konto eingeloggt, auf deiner Benutzerdiskussionsseite tätigst. Falls diese oder die Sperrprüfungsseite für dich gesperrt sein sollte oder du kein Sperrprüfungskonto anlegen kannst, kannst du dich z. B. per E-Mail an einen Administrator oder das Support-Team (info-de@wikimedia.org) wenden. Bitte kopiere in diesem Fall den bei einer Sperre angezeigten Informationsblock in deine E-Mail. Um diesen Vorgang nicht ständig wiederholen zu müssen, sollten Administratoren das Sperrprüfungskonto nach der Entscheidung nur bis zum Ablauf der Sperre des Hauptkontos oder für kurze Zeit sperren, damit es bei einer neuen Sperrprüfung gleich wiederverwendet werden kann.

Eine etwaige Schiedsgerichtsanfrage soll nur mit dem betroffenen Account angelegt werden. Bei noch laufender Sperre kann ausschließlich für die Anlage und Diskussion dieser Schiedsgerichtsanfrage eine Entsperrung beim Schiedsgericht beantragt werden. Näheres hierzu ist der Schiedsgerichts-FAQ zu entnehmen.

Vorgehensweise und Tipps für den Antragsteller
  1. Lies zuerst die Sperrbegründung und die dort verlinkten Seiten sowie die eventuell dazugehörende Vandalismusmeldung genau.
  2. Benachrichtige den sperrenden Admin auf dessen Benutzerdiskussionsseite über deinen Sperrprüfungsantrag, damit er Nachfragen zur Kontoblockade beantworten kann.
  3. Trage den Prüfwunsch hier ein: Verlinke in der Überschrift den Benutzernamen, gib – falls vorhanden – den Link zur entsprechenden Vandalismusmeldung an und begründe, warum du die Sperre oder Sperrdauer für ungerechtfertigt hältst.
  4. Solltest du einen Antrag für einen anderen Benutzer formulieren, gib einen Link auf dessen Wunsch nach einer Sperrprüfung an.
  5. Stelle den Fall bitte sachlich dar: Das kann zu einer objektiven und gründlichen Beurteilung deiner Anfrage beitragen.
  6. Fasse dich bitte kurz und halte auch die Diskussion möglichst kurz.
  7. Eine Verpflichtung zur Bearbeitung eines Sperrprüfungsantrages besteht für keinen Administrator.
Prüfphase

Jeder Benutzer kann durch sachbezogene Kommentare zur Sperrprüfung beitragen. Allgemeine Betrachtungen, Nachtreten (gegenüber dem Antragsteller oder anderen Benutzern) usw. gehören nicht auf diese Projektseite und sollten entfernt werden.

Die Sperre wird von Administratoren geprüft. Sie setzen schließlich eine Markierung als „erledigt“ und begründen ihre Entscheidung unter Bezugnahme auf diskutierte Gesichtspunkte.

Eine Moderation der Sperrprüfung sollte bestenfalls durch nicht beteiligte Benutzer erfolgen. Nicht erwünscht ist es, dass die Moderation durch inhaltlich Beteiligte erfolgt, wozu auch der Initiator der Sperrprüfung zählt.


Benutzer:Informationswiedergutmachung (erl.)[Bearbeiten]

Informationswiedergutmachung (Diskussion • Beiträge • Hochgeladene Dateien • Sperr-Logbuch • Logbuch) wurde gesperrt von Jón (Diskussion ▪ Beiträge ▪ Sperr-Logbuch ▪ Löschungen ▪ Seitenschutz ▪ Benutzersperren ▪ MediaWiki ▪ Importe ▪ Admin-Info ▪ Wiederwahlseite). Admin wurde hier per Echo informiert. Es ist schon ziemlich dreist, mich zu sperren, weil ich mich gegen einen ungerechtfertigten Vorwurf, gleich zweimal (!), gewehrt habe. Natürlich ist verbaler Amokläufer nicht wirklich deeskalierend, aber auch nicht wirklich unverständlich: wer läßt sich schon gerne Diebstahl vorwerfen. Zudem ist die Äußerung etwas fragwürdige Kopieren von Texten astreiner POV, der sich durch das Erstellen der Vorlage:Eisenberg mittlerweile erledigt hat. Fraglos, nicht fragwürdig, sind solche Schüsse aus der Hüfte, hier: die gleiche Sperrlänge, und das, obwohl ich angegriffen wurde und nie eine URV begangen habe. --IWG-SP (Diskussion) 01:16, 9. Jul. 2014 (CEST)

Wenn hier irgend einer sich sowas gefallen läßt: bitte sehr, das steht ja jedem frei. Aber ich spiele da nicht mit. Warum sollte ich? Damit der nächste mich beleidigen kann? Und dann wehre ich mich, und kriege die selbe Strafe dafür. Egal, wie die SP ausgeht: meine Freude darüber werde ich auf Jóns WW-Seite ausdrücken. --IWG-SP (Diskussion) 01:19, 9. Jul. 2014 (CEST)

Wenn ich die Sperrparameter sehe, hättest du gar nicht ein Konto anlegen können. Nun gut, die DS ist frei, bestätighe bitte das SP-Konto. Gruß -jkb- 01:20, 9. Jul. 2014 (CEST)

Ist längst hier geschehen, anscheinend hast du nicht nur inhaltliche, sondern auch technische Probleme? --IWG-SP (Diskussion) 01:24, 9. Jul. 2014 (CEST)
Stimmt, ist bestätigt. -jkb- 01:26, 9. Jul. 2014 (CEST)
Das Konto ist bereits bestätigt. verbaler Amokläufer sei nicht wirklich deeskalierend, stimmt. Es ist hochgradig eskalierend. Gegen Vorwürfe darf man sich wehren, wenn man es dem Gegenüber aber mit gleicher Münze heimzahlt (und nichts anderes ist dieser persönliche Angriff), dann darf man sich nicht wundern, auch eine Sperre zu fangen. Jón ... 01:25, 9. Jul. 2014 (CEST)
Du erkennst offensichtlich nicht den Unterschied: das eine ist der Vorwurf einer Straftat, das andere die Bewertung des Vorwurfs. Das ist niemals gleiche Münze. --IWG-SP (Diskussion) 01:26, 9. Jul. 2014 (CEST)
WP:KPA hilft dir weiter. Was das "Wiegen" angeht: das überlasse ich gern hier den Kollegen. Für deinen PA halte ich 1 Tag für sinnvoll, könnte aber auch mehr werden. Amokläufer ist dir sicher ein Begriff. Von wegen Straftat und so. Jón ... 01:29, 9. Jul. 2014 (CEST)
Das ist derselbe Quatsch wie beim Nehmen der Vorfahrt samt Stinkefinger, nur hier umgekehrt: wer jemanden die Vorfahrt nimmt, begeht eine Ordnungswidrigkeit, wer den Stinkefinger als Vorfahrgenommener zeigt, eine Straftat (Beleidigung). Die Beleidigung kommt teurer. Hier habe ich eine Ordnungswidrigkeit begangen, weil mir eine Straftat vorgeworfen wurde. Dieselbe Strafe für zwei vollkommen asymeetrische Vorgänge ist indiskutabel. --IWG-SP (Diskussion) 01:30, 9. Jul. 2014 (CEST)
Dir ist aber nicht entgangen, das ich ihn einen verbalen Amokläufer genannt habe. Sogar in Anführungsstrichen, das also kein Vorwurf einer Straftat war? Und deine Drohung, es könne mehr werden, was glaubst du, was mir das letzendlich ausmacht? Wenn es so kommt, dann kommt es so. Siehe meine letzte Sperre als Jack User, von mir selber gefordert. Willst du mir drohen? Da lächele ich drüber. --IWG-SP (Diskussion) 01:33, 9. Jul. 2014 (CEST)
(BK) Mit der Juristerei solltest du es lieber lassen, und eine Sperre ist keine Strafe. Ich bin weg, frohes Diskutieren, und ich würde mal darüber nachdenken, mit etwas Abstand, ob du wirklich bei der Einschätzung des verbalen Amokläufers bleiben und dieses hier auch noch verteidigen möchtest. Das ist indiskutabel. Jón ... 01:35, 9. Jul. 2014 (CEST)
@Jón: Aber jetzt selber mit gefährlichen Assoziationen jonglieren? Na, holla... Aber zum Glück hat IWG ja "verbaler Amokläufer" gesagt, was. Jetzt kann man jegliche Strafbemaßung hübsch fein verteilen und der arme Ex-Kollege steht nicht allzu schlecht da - ansonsten wäre die VM nämlich zu einer Peinlich-Schose für die Adminschaft geworden.--Nephiliskos (Diskussion) 01:36, 9. Jul. 2014 (CEST)
Natürlich ist „verbaler Amokläufer“ ein PA und wirkt (in diesem Fall) eskalierend und kann deshalb mit einer Sperre geahndet werden, jedoch glaube ich, dass die Relation gewahrt werden sollte. Marcus wurde wegen einem PA gesperrt, der das Unterstellen einer Straftat zum Inhalt hatte (Diebstahl), das wiegt meines Erachtens schwerer. Wenn man also „verbaler Amokläufer“ mit einer Sperre ahnden möchte, so denke ich, dass die Hälfte von Marcus Sperre ausreichend wäre. Deshalb würde ich eine Verkürzung auf sechs Stunden vorschlagen. --BHC (Disk.) 01:37, 9. Jul. 2014 (CEST)
Letztes Wort von mir: Keine Anführungszeichen zu sehen, und unter Amok kann man gut nachlesen, was hier das Wort bedeutet: nicht nur die Zuschreibung von Straftaten, sondern eine psychische Diagnose, die dahinter liegt. Jón ... 01:40, 9. Jul. 2014 (CEST)
Ok, die Anführungszeichen habe ich doch glatt vergessen, aber meine psychische Diagnose über dich denke ich mir, Jón, die wäre dann ein echt glatter PA, alldieweil ich weder Jurist noch Psychiater bin. Und infinit-sperrwürdig. Aber natürlich, ich habe eine psychische Diagnose abgeliefert.. Ja, ne, man kann es sich immer schön zurechtschustern. Tue ich ja auch, aber ich sperre niemanden dafür. --IWG-SP (Diskussion) 01:43, 9. Jul. 2014 (CEST)

@Jón: Ach nee... und das Unterstellen von Diebstahl ist keine "Zuschreibung von Straftaten"? --Nephiliskos (Diskussion) 01:45, 9. Jul. 2014 (CEST)

Ein feiner Admin, der sich die späte Uhrzeit zu nutze macht: so würgt man eine SP ab. Dafür überlege ich mir, ob ich nicht alle seine Freunde auf seiner WW-Seite aufmerksam mache, dass sie ihre Stimme erneuern mögen. --IWG-SP (Diskussion) 01:55, 9. Jul. 2014 (CEST)

Verbaler Amoklauf ist zweifellos ein PA. Und da du glaubst, hier weiter eskalieren zu müssen, sehe ich keinen Spielraum für eine Entsperrung. Koenraad 04:06, 9. Jul. 2014 (CEST)

Ich sehe keinen Widerspruch zu Koenraads Statement. Damit erledigt. Stefan64 (Diskussion) 10:58, 9. Jul. 2014 (CEST)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. Emergency doc (Disk) 11:39, 9. Jul. 2014 (CEST)

Benutzer:SPaccount[Bearbeiten]

SPaccount (Diskussion • Beiträge • Hochgeladene Dateien • Sperr-Logbuch • Logbuch) wurde gesperrt von PDD (Diskussion ▪ Beiträge ▪ Sperr-Logbuch ▪ Löschungen ▪ Seitenschutz ▪ Benutzersperren ▪ MediaWiki ▪ Importe ▪ Admin-Info ▪ Wiederwahlseite).

Den sperrenden Admin hatte ich angesprochen Benutzer_Diskussion:PDD#Benutzersperrung_Benutzer:SPaccount; er hat leider nicht geantwortet, obwohl er aktiv ist.

Ich bitte um Rücknahme der Sperre. Die Tatsachen sind:

1.) Ich habe vor wenigen Tagen als Benutzer:ItIsAMansWorld Mist gebaut, indem ich einen wikipedia-Artikel unter Außerachtlassung der Lizenzbestimmungen verwendet habe, um einen neuen, zwar inhaltlich nicht falschen, aber für wikipedia in dieser Form ungeeigneten Artikel Männer in der Musik anzulegen. Dafür wurde ich von Benutzer:Horst Gräbner unbeschränkt gesperrt. Wie es weiterging, sieht man unter Benutzer_Diskussion:Horst_Gräbner#Benutzersperre_Benutzer:ItIsAMansWorld: Ich habe mich bei ihm in aller Form entschuldigt (wofür ich einen neuen Nutzer anlegen musste: Benutzer:SPaccount), habe ihm versichert, dass ich gerne sinnvoll mitarbeiten will, und ihn um Aufhebung der Sperre gebeten. Horst Gräbner hat mir auf seiner Benutzerseite klar gemacht, dass ein Artikel in dieser Form nicht angebracht war, und hat auf meine Beteuerung, das in verbesserter Form nochmals versuchen zu wollen, geantwortet: "Wenn du das Thema tatsächlich neu bearbeiten möchtest, kannst du das auch mit einem neuen Benutzernamen machen." Damit sollte dieser erste Vorfall abgeschlossen sein.

2.) Mit eben jenem neuen Account Benutzer:SPaccount, dem Horst Gräbner obiges geantwortet hatte, habe ich dann bis heute Nacht in mühevoller stundenlanger Arbeit einen völlig neuen Überblicksartikel Männer in der Musik angelegt. Leider wurde von Benutzer:PDD reflexartig angenommen, dass ich den gleichen Blödsinn wie zuvor nochmals probiert hätte. Ich kann ihn angesichts meines früheren Fehlers verstehen. Aber selbst bei nur oberflächlicher Betrachtung müsste bitte erkennbar sein, dass dem nicht so ist. Der neue Artikel war keine URV, und gab - verglichen mit themenverwandten Artikeln - außerordentlich gut struktiert (wenn auch mit großen Lücken; aber solche hat fast jeder Artikel in der ersten Version) einen wie ich finde interessanten und belegten Überblick über das Thema, mit einer Reihe von Informationen, die bisher in wikipedia noch nicht zu finden waren.

Sperrbegründung war "Sperrumgehung". Das trifft nicht zu, denn der Admin, der mich zuvor gesperrt hatte, hatte mir gegenüber ausdrücklich die Möglichkeit erwähnt, unter neuem Namen aufzutreten. Das kann also keine Sperrumgehung sein. In Anerkennung meines früheren Fehlers habe ich mich bewusst dafür entschieden, eben jenen neuen Namen weiter zu verwenden, dem Horst Gräbner geantwortet hatte. Diese von mir als Eingestehung meiner früheren Verfehlung bewusst gewählte Transparenz darf man mir nicht zum Vorwurf machen und hier von Sperrumgehung sprechen.

Sperrbegründung war "keine Besserung erkennbar". Auch das trifft nicht zu. Wer die beiden Artikelversionen miteinander vergleicht, muss eine Besserung erkennen. "Wille zur enzyklopädischen Mitarbeit" ist auch vorhanden, sonst hätte ich mir nicht freiwillig stundenlang diese Arbeit angetan.

Benutzerin:Itti, die an einem Artikel Frauen in der Musik mitgearbeitet und diesen in dessen Löschdiskussion beherzt verteidigt hatte, hat leider wiederholt gegen mich gehetzt; und dementsprechend hat ihr Kumpel Benutzer:-jkb- auch meinen aufgrund der Sperre nötigen Nachfolgeaccount Benutzer:SPaccount 1 prompt gesperrt. Aber ich fordere hier keine Aufhebung der Sperre für Benutzer:SPaccount 1, sondern es soll hier der Übersichtlichkeit wegen nur um Benutzer:SPaccount gehen.

Auch wenn das hier der falsche Platz ist: Im übrigen ist auch die heute nacht durchgeführte Schnelllöschung des Artikels durch nichts gedeckt. Wenn jemand bereits am Boden liegt, ist es nicht nötig, dass man auch noch auf ihm herumtrampelt. Es handelte sich bei dem Artikel gewiß nicht um Unfug. Es soll bitte den Regeln entsprechend in einem regulären Löschverfahren von der wikpedia-community mit entschieden werden, wie mit dem Artikel weiter vorgegangen wird. Die Löschdiskussion zum Artikel Frauen in der Musik zeigte, dass viele erfahrene Autoren sich für eine Darstellung derartiger Themen aussprechen. Selbst falls dabei grobe Mängel am Artikel festgestellt werden, wäre zumindest eine Wiederherstellung des Artikels im Benutzernamensraum angebracht. Es bestand kein Anlass für den gravierenden Eingriff, den Artikelentwurf sogar in meinem Benutzernamensraum zu löschen.--SPaccount 2 (Diskussion) 16:49, 9. Jul. 2014 (CEST)

Hat gegen dich gehetzt und das auch noch wiederholt und einen Kumpel hat sie auch noch, lese ich? Und du möchtest darlegen, dass du vernünftig mitarbeiten willst? Siehst du da keinen Widerspruch? Koenraad 17:15, 9. Jul. 2014 (CEST)
Hallo Koenraad. Ich hatte oben ausdrücklich nur eine Wiederaufhebung der Sperre von Benutzer:SPaccount beantragt. Wenn du trotzdem auch thematisieren möchtest, wieso Benutzer:SPaccount 1 gesperrt wurde, kann ich gerne wie folgt ausführlicher darauf eingehen, wieso ich mich von Itti gehetzt fühlte:
  • Itti stellte schon bevor ich noch irgendeinen Edit im Artikelnamensraum machen konnte einen Sperrantrag gegen Benutzer:ItIsAMansWorld, weil sie, die in der Löschdiskussion den ihr gewidmeten Artikel Frauen in der Musik verteidigt hatte, sich provoziert fühlte (so ihre eigene Begründung). Der Sperrantrag wurde abgelehnt.
  • Itti teilte einem anderen Benutzer auf dessen Diskussionsseite wörtlich mit, es habe "leider" "auch schon Ärger" gegeben, weil der Artikel Männer in der Musik angelegt wurde. (das ist der einzige berechtigte Vorwurf von ihr; man möge bitte beachten, dass sich nur gegen die erste Version des Artikels richten kann und auf die Neuanlage von vergangener Nacht überhaupt nicht zutrifft).
  • Itti prangert meine Accounts Benutzer:SPaccount und Benutzer:SPaccount 1 in ihrem BNR zu Unrecht als "Troll" und "Kopierer" an. Beide Accounts haben nie kopiert bzw URV begangen. Beide haben nicht getrollt, sondern nur ordentliche Artikelarbeit geleistet bzw deren Wiederherstellung beantragt.
Ich halte Itti im Umfeld des Artikels Frauen in der Musik für befangen.
Dass jkb und Itti gerne (und, wie ich gerne einräume, meistens gut) zusammenarbeiten, habe ich hier schon öfters gelesen. Ich hatte Benutzer:SPaccount 1 angelegt, um den sperrenden Admin auf seiner Diskussion zu bitten, die Sperre aufzuheben. Eine derartige Rückfrage ist Pflicht vor Einleitung einer Sperrprüfung. Eine solche Rückfrage von wurde von jkb zum Anlass genommen wurde, um mich gleich nochmals zu sperren, mit der Begründung "Sperrumgehung, keine Besserung erkennbar". Das ist in meinen Augen ein schlechter Scherz.--SPaccount 2 (Diskussion) 20:12, 9. Jul. 2014 (CEST)
//BK// Abgesehen von der Diktion und Interessen, wo ich nichts darauf verwette, dass es sich nicht um mehrere Sockenaccounts anderer, in dem einschlägigen Bereich tätigen Benutzer handelt, grübele ich über die Frage, von welchem "Hauptaccount" das obige Konto bestätigt werden wollte (ist noch nicht, also soweit keine SP). Zur Kenntnis & Info:
1. ItIsAMansWorld (Diskussion • Beiträge • Hochgeladene Dateien • Sperr-Logbuch • Logbuch)
2. SPaccount (Diskussion • Beiträge • Hochgeladene Dateien • Sperr-Logbuch • Logbuch)
3. SPaccount 1 (Diskussion • Beiträge • Hochgeladene Dateien • Sperr-Logbuch • Logbuch)
4. das obige Konto SPaccount 2 (Diskussion • Beiträge • Hochgeladene Dateien • Sperr-Logbuch • Logbuch)
Beiträge, Gelöschte Beiträge und Sperrlogs vergleichen. Die beiden mittleren haben a) Löschumgehung betrieben (Wiederanlage eines pejorativen Kopie ienes Artikels "Frauen in der Musik") und dadurch auch Sperrumgehung, denn sie wurden nicht nur zu SP-Zwecken benutzt.
Sperrumgehungen, Löschumgehungen, Provokationen. Sperre behalten. -jkb- 17:20, 9. Jul. 2014 (CEST)
Brauchst du nicht mehr zu grübeln. Da ich meine Benutzerdiskussionsseite nicht bearbeiten darf, musste ich eine Nachricht an wikimedia senden, um zu bestätigen, dass ich, der ich Benutzer:SPaccount 2 zum Zwecke dieser Sperrprüfung angelegt habe, identisch bin mit Benutzer:SPaccount, dessen Sperre geprüft werden soll.
Und bitte lüge hier nicht herum. Der von dir angesprochene Sachverhalt betrifft nicht die "mittleren beiden Konten", sondern das erste. Die mittleren beiden Konten haben nicht - wie du behauptest - eine "pejorative Kopie ienes Artikels "Frauen in der Musik" angelegt. Im Gegenteil, jeder, der die entsprechenden Rechte hat, kann sehen, dass jenes Konto einen völlig neuen, sachlichen und respektvollen Artikel erarbeitet hat. Wenn man nicht den ganzen Artikel lesen will, reicht hoffentlich schon ein flüchtiger Vergleich des Inhaltsverzeichnissses der Artikel Frauen in der Musik und Männer in der Musik (die Fassung, die heute Nacht gelöscht wurde!), um zu sehen, dass das zwei völlig verschiedene Artikel sind.
Dass der Vorwurf der Sperrumgehung ins Leere läuft, wenn der sperrende Admin mir versichert hatte, dass ich unter neuem Namen eine neue Version des Artikels einstellen dürfte, sollte für unbefangene Admins selbsterklärend sein.--SPaccount 2 (Diskussion) 20:12, 9. Jul. 2014 (CEST)
Auch mich würde interessieren, wer hier massives BNS betreibt. Hier geht es nur und zwar ausschließlich um Projektstörung. Ich denke das obige Statement des Benutzers spricht für sich. Gesperrt lassen -Itti Hab Sonne im Herzen... 17:37, 9. Jul. 2014 (CEST)
Ich darf unbefangene Admins bitten, in dem von mir verfassten Artikel Männer in der Musik (die Fassung von heute Nacht) beispielsweise nur einmal den Abschnitt über Männer als Instrumentalisten zu lesen: ausschließlich neue, interessante Informationen, wie sie bisher in wikipedia nicht zu lesen waren, und wie ich sie, wenn man den Artikel nicht mitten in der Nacht ohne nachvollziehbare Begründung schnellgelöscht hätte, gerne auch noch ausführlicher und bequellen könnte. Wenn das eins drüber als "ausschließlich Projektstörung" bezeichnet wird, möge man mir verzeihen, dass ich mich subjektiv von Itti gehetzt fühle.--SPaccount 2 (Diskussion) 20:23, 9. Jul. 2014 (CEST)
Die Stellungnahmen des Benutzers lassen nicht eben darauf schließen, daß es sich um einen unbedarften Neuling handelt. Mit der in den Beiträgen durchscheinenden Erfahrung des Benutzers und dem dargestellten Hintergrundwissen muss man da leider tatsächlich von BNS und Trollerei ausgehen. Ich sehe da keine Veranlassung für eine Entsperrung. --Emergency doc (Disk) 20:31, 9. Jul. 2014 (CEST)
Wirf keine Nebelkerzen: Ich habe nie behauptet, ein "unbedarfter Neuling" zu sein. Wie kann meine Stellungnahme nun als Rechtfertigung für eine völlig unbegründete Sperre herhalten? Lies den heute Nacht gelöschten Artikel, Geh von guten Absichten aus, und sag dann, ob diese Artikelneuanlage von heute Nacht eine Sperre rechtfertigt (unbeschränkt, ohne Vorwarnung, und sogar noch mit einem weit über das Regelwerk hinausschießenden Eingriff in den Benutzernamensraum). So eine Sperre fasse ich als massiven Eingriff in die Freiheit eines hier seit langem zumeist als IP nach besten Kräften produktiv mitwirkenden Freiwilligen auf. Bitte seid nicht länger nachtragend wegen des Blödsinns, den ich oben unter Punkt 1.) eingeräumt habe; denn der war nicht Grund für die Sperre, um die es im Punkt 2.) geht.--SPaccount 2 (Diskussion) 21:39, 9. Jul. 2014 (CEST)

In dieser Sache ist beim Support-Team (wie oben angekündigt) eine E-Mail eingegangen, die es aus meiner Sicht plausibel macht, dass hinter SPaccount 2 der Nutzer des Kontos SPaccount steht, da die Sperrmeldung inkl. Block-ID vollständig kopiert wurde. --AFBorchertD/B 22:14, 9. Jul. 2014 (CEST)

Benutzer:Vollbeding-SPP (bleibt gesperrt)[Bearbeiten]

Guido Vollbeding (Diskussion • Beiträge • Hochgeladene Dateien • Sperr-Logbuch • Logbuch) wurde gesperrt von Wo st 01 (Diskussion ▪ Beiträge ▪ Sperr-Logbuch ▪ Löschungen ▪ Seitenschutz ▪ Benutzersperren ▪ MediaWiki ▪ Importe ▪ Admin-Info ▪ Wiederwahlseite).

Sperrender Admin wurde hier benachrichtigt: https://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer_Diskussion:Wo_st_01#Benachrichtigung_.C3.BCber_Sperrpr.C3.BCfungsantrag

Vandalismusmeldung ist hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Vandalismusmeldung/Archiv/2014/07/08#Benutzer:Guido_Vollbeding_.28erledigt.29

Es ist rein logisch davon auszugehen, dass die Handlungen und Äußerungen eines Repräsentanten einer informellen Organisation (IJG, siehe betreffenden Artikel), sofern nicht explizit anders dargestellt, zunächst einmal rein INFORMELLER Natur sind. Von einer "Drohung mit rechtlichen Schritten", im Sinne formaler rechtlicher Prozesse, wie hier unterstellt wird, kann also keine Rede sein und war auch keine Rede. Wenn das hier irrtümlich so aufgefasst wurde, dann ist das ein Missverständnis.

Es gab einen Angriff gegen meine Person. Erst nachdem sich der Gegenüber in der Diskussion uneinsichtig und die von mir ergriffene Maßnahme (Löschung der fraglichen Passagen) keine Wirkung zeigte, wurde von mir ein weiterer Tatbestand ins Spiel gebracht, der eine eindeutige Rechtsverletzung kennzeichnet. Administrative Maßnahmen, wozu ich auch eine "Vandalismusmeldung" zähle, weil dabei Dritte hinzugezogen werden, wollte ich vermeiden, das betrifft ebenso Maßnahmen wie "Mediation" oder ähnliches. Stattdessen sah ich mich dann plötzlich einer "Vandalismusmeldung" gegen meine eigene Person sowie nachfolgender fristloser Sperrung meines Benutzerkontos konfrontiert. Dieser Vorgang hat immerhin dazu geführt, dass der ursprüngliche Verstoß endlich aufgeklärt wurde.

Das Drama ist nun fast zu Ende. Es fehlt nur noch der letzte Akt: Die Aufhebung der fristlosen Sperrung meines Benutzerkontos.

Die Tatsache, dass der ursprüngliche Verstoß erst relativ spät und nur nach intensiver Intervention des Betroffenen aufgeklärt wurde, weckt nicht gerade besonderes Vertrauen in die Kontrollmechanismen zur Ahndung von Verstößen innerhalb von Wikipedia, so dass eine entsprechende Wachsamkeit angebracht erscheint.

Mit freundlichen Grüßen. --Vollbeding-SPP (Diskussion) 12:52, 10. Jul. 2014 (CEST)

Die lange Ausführung ist mit ihren eigenartigen Floskeln ("rein logisch", "Das Drama ist nun fast zu Ende") m.E. weitgehend inhaltsleer und unsubstantiiert, führt bei mir jedenfalls nicht dazu, einen Fehler in der Sperrung des Einzweck-Kontos zu erblicken. Nach einer deutlichen Drohung mit rechtlichen Schritten [1], erfolgte eine Ansprache [2], auf die so reagiert wurde. Auch ein behaupteter "Angriff" gegen eine Person (hier fehlt der entsprechende Diff-Link) berechtigt nicht zu derartigen Drohungen. --Gustav (Diskussion) 13:22, 10. Jul. 2014 (CEST)

Verzichtbarer WP:SPA, Ansprache erfolglos wie man auch dieser SP entnehmen kann und wie von Gustav zusammengefasst auch keine Einsicht. Kein Fehler bei der Abarbeitung der VM erkennbar. Bleibt gesperrt -- Nolispanmo Disk. Hilfe? 14:25, 10. Jul. 2014 (CEST)

Dieser Abschnitt kann archiviert werden. Nolispanmo Disk. Hilfe? 14:25, 10. Jul. 2014 (CEST)

Benutzer:89.204.155.250 (erl.)[Bearbeiten]

89.204.155.250 (Diskussion • Beiträge • Sperr-Logbuch • Whois • GeoIP • RBLs) wurde gesperrt von WolfgangRieger (Diskussion ▪ Beiträge ▪ Sperr-Logbuch ▪ Löschungen ▪ Seitenschutz ▪ Benutzersperren ▪ MediaWiki ▪ Importe ▪ Admin-Info ▪ Wiederwahlseite). Ich habe mich heute Nacht mit der IP 89.204.155.250 an LDs beteiligt.

Ich wurde von: WolfgangRieger gesperrt: (Diskussion | Beiträge) sperrte „89.204.155.250 (Diskussion)“ für den Zeitraum: 1 Tag (nur Anonyme, Erstellung von Benutzerkonten gesperrt) (Diskussionssocke)

Ich wüßte gerne warum? Jede meiner Beteiligung im Rahmen der LD war sinnvoll? Wo bitte gab es etwas zu reklamieren? Ich bin selber groß und keine Socke von wem auch immer. Inhaltlich gab es dafür auch keinen Grund. Ich formulierte höfflich aber bedingt. Warum also wurde ich/89.204.155.250 gesperrt bzw. durch die Sperrung meine Beiträge unter dieser IP ins "Sockenhafte" dargestellt??

Danke! --82.113.99.170 03:28, 11. Jul. 2014 (CEST)

Allein diese Aktion ist m.E. hinreichender Grund für eine Sperre, von den sonstigen Aktivitäten ganz abgesehen (siehe auch WP:AA#LD-Troll). -- Wolfgang Rieger (Diskussion) 04:19, 11. Jul. 2014 (CEST)
Siehe auch Benutzer:PM3/LD-Troll 82/89. --PM3 05:17, 11. Jul. 2014 (CEST)
Der Ersteller dieser SP ist nicht der gesperrte Benutzer, sondern ein Trittbrettfahrer ...
der selbst Mist gebaut hat [3]. Der SP-Text wurde von hier kopiert. --PM3 06:55, 11. Jul. 2014 (CEST)

Eine Sperrprüfung für eine dynamische IP ist eh sinnlos, vor allem, sollte der IP-Nutzer auf eine neue Adresse umgezogen sein. Ansonsten auch nicht Regelkonform, wenn es gar nicht der Benutzer ist. Schließlich 1 Tag Sperre für unsinnige Änderungen ist zudem nicht falsch. --Itti Hab Sonne im Herzen... 07:49, 11. Jul. 2014 (CEST)

Dieser Abschnitt kann archiviert werden. Itti Hab Sonne im Herzen... 07:49, 11. Jul. 2014 (CEST)