Wikipedia:WikiTV/Projekte/Videos für Wikipedia-Artikel (VWA)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abkürzung: WP:VWA
Hauptseite   Mitmachen   Themen   Workshops   Wettbewerb   Lehrmaterialien   Schnittserver   Abschlussevent   FAQ
Vwa logo svg

Von den 1,7 Millionen Artikeln der deutschsprachigen Wikipedia enthalten nur etwas über 2000 ein Video. Das wollen wir ändern – vorerst, passend zum Wissenschaftsjahr 2014, zum Thema „Digitale Gesellschaft“.


Im Rahmen des Projekts Videos für Wikipedia-Artikel (VWA)

  • werden daher Workshops angeboten, in denen Interessierte Grundlagen der Videoproduktion lernen bzw. Vorkenntnisse erweitern können;
  • findet ein Wettbewerb statt, bei dem die mit dem Wissen aus den Workshops oder auch unabhängig davon entstandenen Videos eingereicht werden können und prämiert werden;
  • werden Lehr- und Lernmaterialien entwickelt und als Open Educational Resources zur Verfügung gestellt;
  • wird ein Videoschnitt-Server entwickelt, der die Handhabung großer Rohdatenmengen und die kollaborative Videoproduktion erleichtern soll;
  • soll die Diskussion über eine der Wikipedia entsprechende Bildsprache angestoßen werden.
  • Auf der Abschlussveranstaltung am 05.12.2014 in der Wikimedia Deutschland Berlin werden Ergebnisse und Ausblicke präsentiert, über die Bewegtbildsprache in der Wikipedia diskutiert und die Gewinner des Wettbewerbs prämiert.

Für den 3. VWA-Workshop (11. u. 12. Oktober 2014 bei Alex Berlin) könnt ihr euch noch bis Sonntag, 21. September anmelden.


„Videos für Wikipedia-Artikel“ wird betrieben von einem interdisziplinären Team aus videobegeisterten Wikipedianern, Filmemachern und Wissenschaftlern. Das Projekt wurde initiiert von Grundversorgung 2.0 am Centre for Digital Cultures der Leuphana Universität Lüneburg, wird von Wikimedia Deutschland im Rahmen des Förderprogramms Freies Wissen (FFW) unterstützt und im Rahmen des Wissenschaftsjahrs 2014 – Die digitale Gesellschaft vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

Die Extra-Wikipedia Startseite des Projektes befindet sich hier: Projekt-WikiVideo.de

Auf Twitter: VWA-Projekt und @VWA_Projekt

Auf Facebook: Videos für Wikipedia-Artikel

Der 1. VWA-Workshop findet am 30.-31.08.2014 im CDC in Lüneburg statt. Jetzt anmelden

Details zum Projekt „Videos für Wikipedia-Artikel“[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Wikipedia ist eine der wichtigsten Wissensressourcen im Internet und die erste Adresse für viele Recherchen. Bewegtbild ist ein mächtiges und populäres Medienformat für die Wissensvermittlung. Die Möglichkeiten, sich mittels Video auszudrücken, sind heute fast so weit verbreitet wie durch Text. Dennoch gibt es in der Wikipedia fast keine Videos und selbst in Wikimedia Commons nicht so viele, wie man erwarten würde. In der Wikipedia-Community gibt es den erklärten Wunsch und verschiedene Initiativen, dies zu ändern.

„Video für Wikipedia-Artikel“ möchte dazu beitragen, indem es Wikipedia-Artikel aus dem Themenfeld „Digitale Gesellschaft“ durch audiovisuelle Wissensvermittlung bereichert, das Wissen um die Erstellung von Videos in Workshops und durch Open Educational Resources (OER) vermittelt und damit Menschen für das Ausdrucksmittel Bewegtbild, für die Wikipedia und für die digitale Gesellschaft begeistert. Dafür wird das Projekt Informatiker, Medien- und Kulturwissenschaftler, Medienprofis und Amateure vernetzen und eine Debatte darüber starten, welche audiovisuellen Ausdrucksformen eine Enzyklopädie bereichern können. Damit soll es einen Beitrag zum Handlungsfeld „Digitales Wissen“ des Wissenschaftsjahres 2014 leisten.

Der Launch des Projektes fand auf der re:publica 14 im Rahmen des Science:Labs am 7.5. um 17:30 statt.

Ziele und Zielgruppen[Bearbeiten]

Ziel des Projekts ist es, mehr Videos in Wikipedia-Artikel einzubinden. Das Projekt möchte daher

1. auf Workshops gemeinsam mit den Teilnehmerinnen erklärende Videos für Wikipedia-Artikel aus dem Themenfeld „Digitales Gesellschaft“ produzieren. Dazu gehören Wikipedia-Artikel zu Big Data | Cloud | Datenschutz | eDemocracy | eLearning | Netzkultur | Netzpolitik | Partizipation | Sharing und vielen weiteren Themen;
2. die besten im Rahmen des Projektes produzierten Videos werden von der Wikipedia-Community und von einer Fachjury in den drei Kategorien Dokumentation/Interview, Animation und Remix/Experiment ausgewählt und auf der Abschlussveranstaltung im Dezember prämiert;
3. aus dem Prozess Lehr- und Lernmaterialien erstellen, so dass andere ihn nachvollziehen können;
4. einen Videoschnitt-Server zur Verfügung stellen, der die Handhabung großer Videodateien vereinfacht und damit eine Hürde bei der Videoproduktion erheblich senkt;
5. Anstöße für die Bildung einer Video-Community geben;
6. die Diskussion über eine Bewegtbildsprache, die einer Enzyklopädie angemessen ist, anstoßen.

Das Projekt wird mit einer Veranstaltung abgeschlossen, auf der die entstandenen Videos und die OER-Lehrmaterialien vor- und zur Diskussion gestellt werden. Neben den praktischen Resultaten wird die Frage nach Didaktik und Bildsprache von erklärenden, wissensvermittelnden Videos im Zentrum stehen.

Zielgruppen sind einerseits video-affine Wikipedianer, andererseits Video-Affine, für die es einen Anreiz darstellt, ihre Videos in der Wikipedia zu sehen. Durch die Aufmerksamkeit, die das Wissenschaftsjahr 2014 auf die Wikipedia und dieses Projekt lenken wird, werden neue Zielgruppen für die Wikipedia interessiert. Die Hoffnung ist, dass aus dem Projekt eine Video-Community entsteht, die nachhaltig audiovisuelle Inhalte für Wikimedia-Commons erstellt, ähnlich wie die bestehende Community von Fotografen. Eine weitere Zielgruppe sind die Nutzer der Wikipedia, die durch audiovisuelle Inhalte reicher und nützlicher wird.

Verwandte Projekte in der und um die Wikipedia[Bearbeiten]

Um audiovisuelle Aktivitäten in und um die Wikipedia voranzutreiben, gibt es bereits eine Reihe von Projekten und Diskussionen:

Manuel hat dafür Tutorials zur Technik und zum Produktionsablauf von Postproduktion über Schnitt bis zur Veröffentlichung auf Wikimedia Commons

Jan hat eine Submission für die Wikimania 2014 zum Thema Wiki-Videoproduktion eingereicht und eine Seite zur gemeinsamen Koordination der Wikimania-Videoproduktionen eingerichtet:

Eine Liste mit weiteren Video-Projekten im Wikiversum gibt es dort:

Externe Projekte:

Die Partner[Bearbeiten]

Centre for Digital Cultures der Leuphana Universität Lüneburg[Bearbeiten]

Das Centre for Digital Cultures (CDC) ist Antragsteller für das Projekt VWA.

Das CDC bündelt Forschungsprojekte aus den Medien-, Kultur- und Sozialwissenschaften. Die Forschung des CDC ist in regionalen, nationalen und internationalen Kontexten angesiedelt und überschreitet die Grenzen zwischen Wissenschaft, Akademie, Kunst, Industrie, Aktivismus und Zivilgesellschaft.

Die Wissenschaftler des CDC beschäftigen sich damit, wie der epochale Wandel durch digitale Medien verstanden und gestaltet werden kann. Digitale Medien verändern uns und unser Leben immer drastischer. Mediatisierte Sozialität bringt neue Formen des Verbindens, Beziehens, Teilens, Organisierens und Partizipierens hervor. Kontrollformen und Machtverhältnisse werden genauso neu konfiguriert. Produktions- und Distributionsprozesse verändern sich wie Medienformate und Konsumptionsformen. Ganze Industrien und gesellschaftliche Aufgaben werden umgeformt. Unsere technologische Bedingtheit muss neu gedacht werden und mit ihr Forschung selbst. Forschung kann in digitalen Kulturen nicht mehr einfach nur Forschung-über-etwas sein: Sie ist immer schon mittendrin. Dies setzt sich in Reflexion auf die eigene mediale Bedingtheit um, aber auch in interventionistische und experimentelle Verfahren.

Das Projekt „Videos für Wikipedia-Artikel“, angesiedelt im CDC, profitiert vom Netzwerk und der Expertise der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Rolle des CDC ist es nicht, die Videos zu produzieren – was dem Prinzip ‚keine bezahlten Inhalte in der Wikipedia‘ widersprechen würde –, sondern den Transfer von Wissen über Videoproduktion zu fördern und die Videoproduktion durch ziviligesellschaftliche Akteure zu unterstützen.

Wikimedia Deutschland[Bearbeiten]

Wikimedia Deutschland (WMDE) unterstützt das Projekt „Videos für Wikipedia-Artikel“, indem sie in den Workshops Wikipedia- und Commons-spezifische Expertise einbringt, den Teilnehmern auf Anfrage Fahrt- und Unterkunftskosten erstattet und das Projekt in die Wikipedia-Community vermittelt, um optimale Ergebnisse für die Wikipedia zu sichern und das Entstehen einer Video-Community zu fördern. WMDE unterstützt VWA im Rahmen des Förderprogramms Freies Wissen (FFW).

Wissenschaftsjahr 2014 – Die digitale Gesellschaft[Bearbeiten]

Die digitale Gesellschaft ist eine Gesellschaft im Umbruch. Digitale Technologien durchdringen unseren Alltag und bieten eine Vielzahl neuer Möglichkeiten. Das Wissenschaftsjahr 2014 – Die digitale Gesellschaft zeigt auf, wie Wissenschaft und Forschung diese Entwicklung mit neuen Lösungen vorantreiben und widmet sich den Auswirkungen der digitalen Revolution. www.digital-ist.de


Die Einbindung weiterer Partner sowie die Vernetzungen zu anderen Projekten des Wissenschaftsjahres 2014 wird angestrebt.

Öffentlichkeit & Presse[Bearbeiten]

Abkürzung für diesen Abschnitt: WP:VWA#Presse

Projekttreffen & Termine[Bearbeiten]

Abkürzung für diesen Abschnitt: WP:VWA#Termine
  • 26. August 2014 14:00h Berlin (//inkcloud.leuphana.de/pad/p/vwa26.08.14 pad])
  • 30. Juni 2014 16:00h Lüneburg (Protokoll)
  • 23. Juni 2014 12:00h via Skype (Protokoll)
  • 20. Juni 2014 11:00h Lüneburg (Protokoll)
  • 10. Juni 2014 13:00h Berlin (Protokoll)
  • 5. Juni 2014 11:00h Lüneburg (Protokoll)
  • 7. Mai 2014 17:30h re:publica Lightning talks
  • 29. April 2014 17:00h WMDE + Skype (Protokoll)
  • 24. April 2014 15:00h CDC Lüneburg + Skype (Protokoll)
  • 17. April 2014, WMDE Berlin, (Protokoll)
  • 10. April 2014, CDC Lüneburg, (Protokoll)
  • 3. April 2014, WMDE Berlin, (Protokoll)
  • 17. März 2014, Vorbereitungstreffen, WMDE Berlin Protokoll (Google-Doc)