Wikipedia Diskussion:Redaktion Biologie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abkürzung: WD:RBIO
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte montags,mittwochs,freitags automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 14 Tage zurückliegt und die mindestens 2 signierte Beiträge enthalten. Die Archivübersicht befindet sich unter Wikipedia Diskussion:Redaktion Biologie/Archiv.
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte dienstags automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 20 Tage zurückliegt und die mindestens einen signierten Beitrag enthalten. Die Archivübersicht befindet sich unter Wikipedia Diskussion:Redaktion Biologie/Archiv.
Fast jeder Editor verwendet für seine Arbeit in der Wikipedia neben gedruckten Quellen auch Online-Ressourcen. Damit auch andere Editoren von solchen Quellen profitieren können, werden sie seit 2005 auf der Quellenseite der Redaktion gesammelt.

Die zahlreichen inzwischen dort versammelten Materialien sind hochwertig, ohne Zugangsbeschränkungen und umfangreich, fast zu jeder Organismengruppe können dort gute Quellen gefunden werden. Ein Blick lohnt während der Recherche fast immer. Weitere Informationen hier.

BioOne Logo white.svg
Durch eine Kooperation von Wikimedia Deutschland mit dem Verlag BioOne stehen 100 Zugänge zur BioOne-Online-Literaturdatenbank für Autoren der deutschsprachigen Wikipedia bereit.

Sie bieten uneingeschränkten Vollzugriff auf derzeit rund 170 teils hochrenommierte Zeitschriften zum Thema Biologie (Liste als PDF).

Voraussetzung für einen Zugang ist nur eine erkennbare Mitarbeit in der Redaktion Biologie. Die Zugänge werden im eLitstip-Programm des Literaturstipendiums von Wikimedia Deutschland verwaltet. Weitere Informationen hier.

Einordnung der Tiere "bis vor kurzem"[Bearbeiten]

Dieser Baustein verhindert die automatische Archivierung dieses Abschnitts und seiner Unterabschnitte.

Ich habe das schon hier angesprochen. Es ist irgendwie schwammig zu schreiben, wie eine Spezies "bis vor kurzem" eingeordnet wurde. Besagte Formulierung ist in Dutzenden von Tierartikeln zu finden. Bin überzeugt, die Experten hier dürften was genaueres wissen. --Albertus correctus magnus (Diskussion) 16:46, 18. Jul. 2014 (CEST)

Taxobox-Fehler nun bei MerlBot[Bearbeiten]

Ich hatte in der Vergangenheit immer mal wieder einzelne SQL-Abfragen durchgeführt um Unstimmigkeiten innerhalb der Taxobox-Artikel zu ermitteln. Die Reports hat dann ein einzelner von Euch abgearbeitet. Das war damals noch alles auf dem TS mit sehr alten Daten von Anfang 2013. Im Dezember 2013 hatte ich im Chat mit kulac und Olei versprochen, das ich versuchen werde dies permanent in die MerlBot-Wartungslisten einzupflegen. Dies ist nun seit heute der Fall. Dank Kolossos' Templatetiger-Datenupdate gibt es auch wieder neue Daten. Ich habe dabei die ganzen Einzelabfragen, die ich zuvor manuell durchgeführt habe, zusammengefasst, erweitert und ergänzt. Nun bin ich selbst kein Biologe. Insofern meldet mir bitte, wenn eine Fehlermeldung nicht verständlich oder inhaltlich falsch ist. Die Liste findet ihr ziemlich weit unten auf Wikipedia:Redaktion_Biologie/Bearbeitungsbausteine_Biologie unter dem Abschnitt "Taxobox-Fehler". Da ich bezgl. Taxonomie ein DAU bin, verzeiht mit bitte schon im voraus, wenn ich dann irgendwelche blöden Nachfragen stellen sollte. Aber nur so kann ich euch eine optimale Liste liefern. Aktuell gibt es ein Zeichendarstellungsproblem bei Umlauten. Da aber innerhalb der nächsten Woche die Datenbanksoftware nochmal gewechselt wird, will ich mit der Fehlerbehebung diesbezüglich warten. Merlissimo 17:18, 5. Aug. 2014 (CEST)

Hallo Merlissimo, danke für Deine Mühe und für die Benachrichtigung und Nachfrage hier.
Da fällt mir auch gleich was auf, ich erläutere es an einem willkürlichen Beispiel, das ich für false positive halte: In Deiner Liste taucht der Artikel Brauner Zackenbarsch auf; die letzte Bearbeitung stammt vom von Cactus26 betriebenen Taxobot. Offensichtlich hat sich Dein Bot daran gestört, dass der Definitionsdatei folgend die Unterordnung Serranoidei per Parameter LinkName auf das Weiterleitungsziel Sägebarsche umgebogen wurde (Weiterleitung deshalb, weil die Serranoidei nur die Sägebarsche umfassen), dass also statt auf eine Unterordnung auf eine Familie verlinkt wurde – das war ja aber genau die Absicht und dürfte sehr viele Taxoboxen betreffen (ich kann in diesem Zusammenhang nur über die Knochenfische sprechen).
Vielleicht fällt Dir ja eine Lösung ein, wie Du solche Meldungen verhindern kannst (es sei denn, es wäre etwas ganz anderes gemeint).
Viele Grüße --Monow (Diskussion) 21:11, 5. Aug. 2014 (CEST)
Es geht um "Taxon5_Rang: unterordnung<>Familie". Ich kann mal angeben unter welchen Bedingungen keine Meldung erfolgt wäre:
  1. "Taxon5_LinkName = nein"
    das ist die Lösung, die ich dachte, dass sie hier richtig wäre
  2. ein Link auf die WL "Taxon5_LinkName = Serranidae" statt auf den Artikel
  3. bei Sägebarsche der zusätzlicher Parameter "Taxon2_Autor = X"
Gerade durch den letzten Fall dachte ich, dass damit ich die Mehrfachartikel abgedeckt hätte. Wenn ihr das wirklich so wollt, könnte ich auch bei "TaxonX_LinkName = nein" die Gattung X dem Artikel zuordnen und nicht nur bei einer Autorenangabe. Merlissimo 21:37, 5. Aug. 2014 (CEST)
Vielen Dank für die schnelle Antwort!
Zu 1.: Dadurch würde Information verlorengehen; beim jetzigen Zustand wird der Leser ja zum richtigen Artikel geleitet (und erfährt per Tooltip, welcher das ist).
Zu 2.: Dann könnte man ja ganz auf den LinkName verzichten, denn auch Serranoidei führt zum richtigen Artikel (allerdings ohne dies dem Leser vorher zu „verraten“). Der Link auf Serranidae wäre zwar korrekt, er würde jedoch die Frage aufwerfen, warum eine Zeile drunter dann Sägebarsche verlinkt ist – finde ich nicht ideal.
Zu 3.: Das wäre natürlich das Mittel der Wahl – wenn wir den Autor wüssten … In der Definitionsdatei ist an entsprechender Stelle „unbekannt“ eingetragen, um den Selbstlink in der Taxobox auf Sägebarsche zu verhindern; dazu und zu Deinem vierten Vorschlag vgl. hier, wo erklärt ist, dass in diesem Fall ein LinkName=Nein nicht erwünscht ist. Eigenen Denkfehler gestrichen --Monow (Diskussion) 23:32, 5. Aug. 2014 (CEST)
Also sehe ich für den Fall eines nicht eingetragenen Autoren noch nicht die Ideallösung, danke Dir aber fürs Eingrenzen der Ursachen für die Fehlermeldung.
Viele Grüße --Monow (Diskussion) 22:10, 5. Aug. 2014 (CEST)
Nachtrag: Oder würde es vielleicht helfen, wenn „Taxon2_Autor=unbekannt“ in der Taxobox auf Sägebarsche eingetragen wäre, aber auskommentiert (denn das soll ja nicht angezeigt werden)? Wenn Dein Bot das berücksichtigen würde, könnte der Taxobot das (hoffe ich) an allen auf der Definitionsdatei so gekennzeichneten Stellen einfügen. Nur als Idee. Grüße --Monow (Diskussion) 22:27, 5. Aug. 2014 (CEST)
„Taxon2_Autor=unbekannt“ nicht auskommentiert, sondern mit Fallbehandlung im Vorlagencode wäre imo die beste und später immer gut nachvollziehbare Lösung. Damit wüsste man zusätzlich, dass diese Angabe nicht nur fehlt, sondern einfach derzeit nicht zu ermitteln ist.
Ich habe diesen und analoge Fälle aber erst einmal durch interne Definition von X als Artikel-Taxon bei "TaxonX_LinkName = nein" mit eliminiert. So kann man das hier in Ruhe diskutieren und die Fehlerliste ist währenddessen wieder voll ohne ausstehende Falschmeldungen brauchbar. Merlissimo 22:47, 5. Aug. 2014 (CEST)
Ah, jetzt habe ich auch eben Deinen vierten und nun umgesetzten Lösungsvorschlag verstanden (hatte übersehen, dass die Angabe „unbekannt“ in der Definitionsdatei natürlich in diesem einen Artikel Sägebarsche ein „Taxon2_LinkName=nein“ erzeugt) – jedenfalls herzlichen Dank für die deutliche Verkürzung der Fehlermeldungs-Liste! Was Vorlagenprogrammierung angeht, bin nun wiederum ich der DAU, kann ab hier also wohl nicht mehr viel beitragen. Viele Grüße --Monow (Diskussion) 23:14, 5. Aug. 2014 (CEST)
Es sind aktuell etwas zu viele Fälle raus geflogen, das vergrößert sich leider wieder. Merlissimo 23:29, 5. Aug. 2014 (CEST)
Wenn sie zu Recht wieder reinkommen, ist das doch nur gut – nochmal danke! --Monow (Diskussion) 23:32, 5. Aug. 2014 (CEST)
Jetzt sollte es hoffentlich stimmen. Merlissimo 23:57, 5. Aug. 2014 (CEST)
Super – jetzt ist zum Beispiel Clarks Anemonenfisch wieder drin, bei dem tatsächlich etwas nicht in Ordnung ist (obwohl auch hier der Taxobot der letzte Bearbeiter war). --Monow (Diskussion) 00:23, 6. Aug. 2014 (CEST)
Was ist denn da nicht in Ordnung?--Cactus26 (Diskussion) 10:53, 6. Aug. 2014 (CEST)
Da standen die Anemonenfische noch als Unterfamilie, was zum einen veraltet und zum anderen inkonsistent zum Gattungsartikel Anemonenfische war. Ist behoben – und hatte mit dem Taxobot nichts zu tun, da die Definition ja (außer bei den Buntbarschen) nicht unterhalb des Familienranges reicht. Grüße --Monow (Diskussion) 20:57, 6. Aug. 2014 (CEST)

So richtig verstehe ich die Meldungen zum Rang nicht. Nehmen wir mal gleich den ersten Fall. "Abax Taxon6_Rang: Überklasse<>Unterstamm". Vermutest Du, dass über dem Rang "Klasse" immer "Unterstamm" kommen muss? Das ist nicht so, da gibt es mehrere Gründe. Zum einen ist die Existenz von Zwischenstufen sehr uneinheitlich, zum anderen lässt man manche Zwischenstufen manchmal auch bewusst weg, selbst wenn es sie gibt. Das einzige, was man bei den Rängen mMn prüfen kann, ist dass immer ein höherer über einem niedrigeren stehen muss, also nicht Gattung über Familie.--Cactus26 (Diskussion) 10:53, 6. Aug. 2014 (CEST)

Zustimmung. Ich habe gerade die entsprechende Liste auf Portal:Mikrobiologie überflogen und verstehe die Fehlermeldungen (vom Typ wie von Cactus26 genannt) nicht, weil da m.M.n. nichts falsch dran ist. Viele Grüße, --A doubt (Diskussion) 11:53, 6. Aug. 2014 (CEST)
In Abax steht
Taxon6_Name      = Sechsfüßer
Taxon6_WissName  = Hexapoda
Taxon6_Rang      = Überklasse
also müsste Sechsfüßer eine Überklasse sein. Schaut man sich aber den Artikel Sechsfüßer an steht dort
Taxon_Name       = Sechsfüßer
Taxon_WissName   = Hexapoda
Taxon_Rang       = Unterstamm
Demnach wären Sechsfüßer ein Unterstamm und keine Überklasse, wie in Abax angegeben. Merlissimo 12:52, 6. Aug. 2014 (CEST)
Diesen Widerspruch kann man tatsächlich melden. Der Taxobot meldet diesen für die Bereiche, für die es eine Def.seite gibt. Die Fälle "ohne" oder "ohne Rang" würde ich aber tats. weglassen, da es da zu viel Durcheinander gibt (kurz: es ist umstritten, ob Ränge "zeitgemäß" sind). Ich würde die Meldung anders formulieren: "[[Abax]] Taxon6_Rang: Überklasse widerspr. [[Sechsfüßer]]". --Cactus26 (Diskussion) 13:19, 6. Aug. 2014 (CEST)
Ich habe nur die Fälle "ohne"/leer->X und "ohne Rang"->"ohne"/leer weggelassen. "ohne Rang" ist laut Beschreibung eine gültige (Pseudo-)Rangstufe und nicht identisch mit "ohne"/leer, weshalb ich die Fälle X->"ohne Rang" und "ohne Rang"->X melde. Kann ich aber ändern.
Zudem soll der Rang(X)-Parameter immer genau einmal vorhanden sein - zumindest leer. Außer natürlich bei Rangunterdrückung=ja. Merlissimo 13:33, 6. Aug. 2014 (CEST)
Die Darstellung entspricht jetzt deinen Vorschlag mit "widerspr.". Zudem habe ich die Fälle "Parameter Rang fehlt" und "Parameter X mehrfach vorhanden" nach vorne sortiert, da diese einfach zu beheben sein sollten. Merlissimo 17:51, 6. Aug. 2014 (CEST)
Danke, die Darstellung finde ich besser, um Fehler zu erkennen. Viele Grüße, --A doubt (Diskussion) 19:40, 6. Aug. 2014 (CEST)
Ich wurde eben im Chat gefragt, was der Unterschied zum Taxobox von Cactus26 ist und warum dieser das nicht erledigt.
Mein Bot erstellt reine Wartungslisten. Er ändert nie etwas im ANR. Er verweist auch nur auf Unstimmigkeiten im IST-zustand ohne eine Lösungsmöglichkeit anzubieten. Zudem mache ich nur reine Datenbankabfragen. Die Auswertung der Taxobox basiert auf dem templatetiger von kolossos. Neue Fälle werden deshalb nur erkannt werden, wenn auch diese Datenbank ca. jede zwei Monate aktualisiert wird. Ich überprüfe täglich dann nur noch, ob dieser Fehler garantiert noch vorhanden sind und eliminiere die anderen aus der Wartungsliste. Die komplette Analyse für diese Teilliste dauert so etwa 2:30 Minuten.
Wie der Taxobot funktioniert weiß ich natürlich nicht im Detail. Aber der Unterschied ist, dass der Taxobox sich direkt den Seitenquelltext anschaut und Änderungen basierend auf Definitionlisten durchführen kann. Deshalb braucht er für einen Lauf je nach Artikelanzahl auch mehrere Stunden. Dafür ist dies aber auch aktuell vollständig.
Eine Verbindung könnte man herstellen, indem man aufgrund der Fehlermeldungen meines Bots neue Definitionslisten für den Taxobot erstellt, der diese dann im ANR umsetzt. War das so richtig, Cactus26? Merlissimo 12:51, 8. Aug. 2014 (CEST)
Wo bereits eine Definitionsliste vorhanden ist, empfiehlt es sich entsprechend, neben der (falls ohne Bot machbar) manuellen Fehlerbehebung in den betroffenen Taxoboxen auch die Definition anzupassen (so wie ich es hier gemacht habe), damit der Fehler nicht beim nächsten Botlauf wiederkommt. Viele Grüße --Monow (Diskussion) 18:37, 8. Aug. 2014 (CEST)
Entschuldigung, ich habe übersehen, dass hier noch eine Frage offen ist. Der Taxobot prüft und bearbeitet nur die höheren Taxa der Taxobox, die er gemäß Definitionsseite kennt. Wie Monow sagt, ist für den Fall, dass eine Wartungsmeldung in einen Bereich fällt, der durch die Definitionsseite abgedeckt ist, ggf. eine Korrektur der Definitionsseite zu prüfen. Die Korrektur des Fehlers im Artikel würde der Taxonbot in solchen Fällen automatisch durchführen, wenn er wieder läuft. Die Meldungen vom MerlBot machen deutlich, an welchen Stellen die Erstellung einer Definitionsseite große Wirkung erzielen könnte, da dann durch den Taxobot die Widersprüche aufgehoben würden. Die Erstellung der Definitionsseiten ist allerdings eine sehr viel Recherche und Entscheidungskompetenz erfordernde Aufgabe.
Bislang lasse ich den Taxobot ungefähr halbjährlich laufen (siehe hier). Damit wäre nun ein erneuter Lauf fällig, werde mich in den nächsten Tagen darum kümmern, wenn kein Widerspruch kommt. Meiner Erinnerung nach ist der Status der Käfer offen, Regiomontanus hat vor dem letzten Lauf angemerkt, dass Aktualisierungen der Definitionsseite ausstünden.--Cactus26 (Diskussion) 10:04, 12. Aug. 2014 (CEST)
Hallo, Cactus26, der im Jahr 2013 erwartete und kürzlich erschienene 3. Band der Käfer im Handbuch der Zoologie hat im Bereich Systematik nicht so viel erbracht, wie die Käfer-Autoren erhofften. Einige Änderungen habe ich bereits eingepflegt und in den Artikeln ergänzt. Man kann also wieder einen Botlauf starten.
Bei den Amphibien gibt es ja auch bereits eine provisorische Definitionsseite, die aber noch ziemlich holprig sein dürfte. Die bei einem Testlauf erstellte Fehlerliste konnte ich noch nicht abarbeiten. --Regiomontanus (Diskussion) 11:26, 12. Aug. 2014 (CEST)
Hallo Cactus26, gerade hat mich Haplochromis auf ein neues Update der Knochenfischsystematik aufmerksam gemacht – da werden wir noch ein bisschen Zeit brauchen, die Definitionsdatei anzupassen, also hier die Bitte, mit dem Botlauf bei den Knochenfischen noch etwas zu warten. Danke Dir --Monow (Diskussion) 14:45, 12. Aug. 2014 (CEST)
Das Umlautproblem (die komischen Zeichen in der Darstellung) habe ich eben behoben. Da waren drei verschiedene Zeichensätze vermixt. Sobald MerlBot wieder läuft wird die Anzeige beim nächsten Update korrigiert. Merlissimo 01:54, 23. Aug. 2014 (CEST)

Taxobox-Fehler bei Prokaryoten[Bearbeiten]

Ich habe einen Unterabschnitt erstellt, weil die Taxobox bei Bakterien und anderen Prokaryoten meist einfacher ausgefüllt ist als z. B. bei Tieren und dort viele in der Zoologie verwendeten Rangstufen gar nicht vorkommen. Nach weiterer Durchsicht der Fehlerliste auf Portal:Mikrobiologie habe ich zumindest einen Fehler verstanden und bin dabei, ihn zu eliminieren. Der Fehler bzw. Widerspruch wurde auch schon hier: WD:WikiProjekt Mikroorganismen/Archiv/2013#Dilemma Stamm-Abteilung-Phylum, Einigung? diskutiert. Dann würde ich den nächsten Lauf von MerlBot abwarten und schauen, ob ich noch was zur Fehlerdiskussion beitragen kann. Viele Grüße, --A doubt (Diskussion) 14:47, 6. Aug. 2014 (CEST)

Du bist ja wirklich richtig fleißig. Fast schon 5% aller Fälle alleine behoben. Der initiale Aufwand bei neuen Wartungslisten ist natürlich groß, aber das gibt sich. Merlissimo 19:33, 6. Aug. 2014 (CEST)
Mein Ziel ist es, die Taxobox-Fehlermeldungen bei den Prokaryoten zu beseitigen, allerdings stehen im Portal:Mikrobiologie auch ganz viele Protisten. Viele Grüße, --A doubt (Diskussion) 12:04, 8. Aug. 2014 (CEST)

Top-Meldungen[Bearbeiten]

Ich habe mal eine Top-20-Liste der häufigsten Differenzen bzgl. Rangstufe zusammengestellt Merlissimo 16:03, 7. Aug. 2014 (CEST)

  1. überklasse widersp. Sechsfüßer (Unterstamm) (146) Beispiel: Abax
  2. abteilung widersp. Gewebetiere (ohne) (106) Beispiel: Acrosomata
  3. unterordnung widersp. Leguanartige (Teilordnung) (85) Beispiel: Agama lebretoni
  4. unterreich widersp. Stramenopile (ohne Rang) (48) Beispiel: Achnanthaceae
  5. unterklasse widersp. Autolamellibranchiata (Teilklasse) (40) Beispiel: Anomalodesmata
  6. unterreich widersp. Vielzellige_Tiere (Reich) (34) Beispiel: Amphidiscophora
  7. serie widersp. Bienen (ohne Rang) (27) Beispiel: Armeniacushummel
  8. abteilung widersp. Charophyta (ohne Rang) (26) Beispiel: Actinotaenium
  9. überfamilie widersp. Neobatrachia (Unterordnung) (26) Beispiel: Adelphobates castaneoticus
  10. unterordnung widersp. Pflanzenwespen (ohne) (26) Beispiel: Anaxyelidae
  11. überstamm widersp. Urmünder (ohne Rang) (23) Beispiel: Alalcomenaeus
  12. abteilung widersp. Chlorophyta (ohne Rang) (20) Beispiel: Aegagropila linnaei
  13. stamm widersp. Euglenozoa (ohne) (20) Beispiel: Augentierchen
  14. unterfamilie widersp. Schleiereulen (Familie) (19) Beispiel: Afrika-Graseule
  15. stamm widersp. Cercozoa (ohne Rang) (17) Beispiel: Acinetactis
  16. abteilung widersp. Braunalgen (Klasse) (14) Beispiel: Durvillaea antarctica
  17. teilordnung widersp. Geckoartige (Unterordnung) (13) Beispiel: Ägyptischer Mauergecko
  18. unterordnung widersp. Achelata (Teilordnung) (12) Beispiel: Blaue Languste
  19. stamm widersp. Dinozoa (ohne Rang) (10) Beispiel: Akashiwo sanguinea
  20. ordnung widersp. Seeskorpione (ohne) (10) Beispiel: Hardieopteridae

Cactus26 hatte oben angedeutet, dass ich allen mit "ohne" / "ohne Rang" ignorieren soll. Wird das hier bestätigt? Merlissimo 16:07, 7. Aug. 2014 (CEST)

Aus den Kommentaren unten, wo u.a. "Bienen (ohne Rang)" und "Pflanzenwespen (ohne)" angesprochen wurde, entnehme ich, dass ich diese weiter melden sollte. Merlissimo 12:22, 8. Aug. 2014 (CEST)

Was nun?

  • Das umfangreichste Problem, der Fall "Hexapoda" braucht eine Entscheidung. Ich bin aus dem Stand imstande, für jede der Auffassungen einen Sack voll, auch aktueller, Belege herbeizuzaubern und sehe die Sache völlig leidenschaftslos. Kennt jemand eine Master-Referenz, die man zugrundelegen könnte, ohne völlig willkürlich zu werden?
  • Es ärgerte mich schon lange, dass die Wikipedia zu den letzten Protagonisten gehört, die noch einen Rang "Abteilung" bzw. "Unterabteilung" in der Zoologie pflegen. Dabei gibt es aber nur eine Abteilung (Eumatazoa) mit einer einzigen Unterabteilung (Bilateria). Es fiel mir schwer, dafür auch nur einen historischen Beleg aufzutreiben - von aktuellen ist ohnehin keine Rede. Ich hatte unsystematisch abgefangen, da in meinem Sinne rumzueditieren, und das ist nun das Ergebnis. Vorschlag: Der Rang Abteilung (Zoologie), und alle seine Verwendungen ab ins Museum für überholte taxonomische Auffassungen, und den Bot beauftragen, alle Verwendungen zu eliminieren (gilt im übrigen auch für alle Rangstufen für die Taxa Protostomia und Deuterostomia).
  • Hymenoptera. Die Wikipedia leistet ich den Spleen, die Symphyta als Taxon aufrechtzuerhalten. Kann man sicher rechtfertigen, weil es Laien die Übersicht erleichtert und (aus Bequemlichkeit und Tradition) auch fachlich noch verwendet wird, zumal in den konkreten Artikeln alles dazu steht. Aber wenn es die nun weiter geben soll, ergibt das nur berangt (als Unterordnung) überhaupt irgendeinen Sinn. Ein Taxon sind sie nämlich gerade nicht. Vorschlag Rang ergänzen (die Alternative wäre: Herabstufung zum alternativen Taxon und rauswerfen aus den Taxoboxen.
  • Bienen haben nach der Vereinigung mit den Sphecidae s.l. keinen klassischen Rang mehr, und es gibt in der Fachwelt auch keinen Konsens über einen solchen. Mein Vorschlag: ohne Rang.
  • Chlorophyta. Müssen natürlich die Botaniker entscheiden. Alle -phyta und -mycota sind klassisch Abteilungen, und es ist statthaft, sie alternativ als Stämme (Phyla) zu bezeichnen. In Folge von Adl et al. und Konsorten geraten die Ränge zunehmend in Vergessenheit und Obskurität, aber: es gibt sie noch. Mein Vorschlag: Abteilung.

Die Frösche und Leguane mögen andere übernehmen --Meloe (Diskussion) 08:57, 8. Aug. 2014 (CEST)

Nur kurz:
  • Hexapoda sehe ich auch als Problem und wir sollten uns hier auf eine Systematik einigen - wie Meloe bin ich da leidenschaftslos
  • Bezüglich "Abteilung" bzw. "Unterabteilung" teile ich die Auffassung: abschaffen bzw. Eumatazoa und Bilateria ohne Rang listen - das kann gern auch für weitere Basistaxa geschehen. Vielleicht sollten wir uns auf den Stamm als erstes Taxon mit Rangbenennung einigen (auch wenn ich weiterhin lieber alle Ränge eliminieren würde, da aber schon seit 10 Jahren gegen Mauern rede mit dem Resultat, dass unsere Hauptreferenz - der Westheide ohne Rangbezeichnungen - sich mehr und mehr von unserem System entfernt)?
  • Zu den Symphyta: wenn sie monophayletisch sind, sollten wir zumindest den Artikel auch behalten - ob sie in die Taxoboxen sollen, sollten die Entomos auskaspern, vor allem Benutzer:kulac sollte dazu vielleicht was sagen. Einen Rang aufdrücken sollte man nicht.
Soweit -- Achim Raschka (Diskussion) 12:14, 8. Aug. 2014 (CEST)
Danke für die gelieferten Informationen und deine Einschätzung, Meloe. Aus dem Portal:Mikrobiologie (s.o.) sind mir die Fehlermeldungen über Stramenopile (Nr. 4), Charophyta (Nr. 8), Euglenozoa (Nr. 13), Cercozoa (Nr. 15), Braunalgen (Nr. 16) und Dinozoa (Nr. 19) bekannt, deshalb hier ein „Hilferuf“ an Denis Barthel. Viele Grüße, --A doubt (Diskussion) 12:17, 8. Aug. 2014 (CEST)

Hallo allerseits, Wow, hier geht es ja gerade rund .... Zwei Dinge möchte ich kurz sagen, die vielleicht hilfreich sind. Vor eineinhalbn Jahren hab ich mal begonnen, die Systematik der Eukaryoten nach Sina Adl 2012 zu implementieren. Begonnen hatte ich zwar schon damit und es ist auch in den ersten kleinen Gruppen bereits umgesetzt. Wirklich schwierig würde es allerdings erst bei den dann folgenden Gruppen, die noch offen sind. Ich habe letzte Woche an dieser Systematik weitergearbeitet und würde mich freuen, wenn wir gemeinsam daran weiterarbeiten könnten. Das würde einerseits Achims Wunsch entsprechen, andererseits auch den gesamten Kram bei den Protisten lösen. Würde mich freuen, wenn wir das tun könnten. Gruß von der Wikimania aus London, ihr müsstet alle hier sein, ernsthaft. --Denis Barthel (Diskussion) 17:32, 9. Aug. 2014 (CEST)

Habe daran mal weitergemacht, textlich, also außerhalb der Taxoboxen sollten alle Großtaxa der Amorphea (=vier Stufen unter den Eukaryoten selbst) jetzt zueinander konsistent sein. Ich mache als nächstes mal weiter an der Definition für den Taxobot, damit die Taxoboxen gefixt werden können. Gruß, Denis Barthel (Diskussion) 17:49, 23. Aug. 2014 (CEST)
Ist ebenfalls erledigt, jetzt unter Wikipedia:Taxoboxen/Taxobot/Systematik/Amorphea, damit wäre ein Drittel der Eukaryoten-Taxa versorgt, Rest folgt. Denis Barthel (Diskussion) 23:27, 23. Aug. 2014 (CEST)

Wartungsfall: Reihenfolge der Taxaaufzählung[Bearbeiten]

Ich hatte gerade eine neue Idee, was man als Kriterium untersuchen könnte: Die Reihenfolge in der die Taxa aufgeführt werden.
Wenn dort, wie bei Mückenzikaden, Taxon5_Rang=Klasse und Taxon6_Rang=Unterklasse steht, ist der Fehler auch für Laien wie mich leicht ersichtlich. Da ich aber bei dieser Abfrage aktuell über 500 neue Fehler finde, wollte ich vorher nochmal sichergehen und frage deshalb nach, ob die auf Vorlage:Taxobox#Taxon_Rang dargestellte Reihenfolge auch wirklich stimmig ist und sich so auch in den Taxoboxen wiederfinden sollte (incertae sedis/ohne rang/ohne natürlich ausgenommen).
Gilt also Klassifikation>Domäne>Reich>Unterreich>Überabteilung>Abteilung>Unterabteilung>Überstamm>Stamm>Unterstamm>Überklasse>Reihe>Klasse>Unterklasse>Teilklasse>Überkohorte>Kohorte>Unterkohorte>Teilkohorte>Überordnung>Ordnung>Unterordnung>Teilordnung>Überfamilie>Familie>Unterfamilie>Tribus>Untertribus>Gattung>Untergattung>Sektion>Untersektion>Serie>Unterserie>Art>Unterart>Varietät>Untervarietät>Form>Unterform>forma specialis>Serovar durchgängig für die gesamte Systematik?
Die Top 5 wären dabei
  1. serie>familie(61) Bsp.:Armeniacushummel
  2. serie>gattung(61) Bsp.:Heidehummel
  3. ordnung>kohorte(42) Bsp.:Amblyseius swirskii
  4. unterordnung>ordnung(29) Bsp.:Aurelios Gebirgseidechse
  5. unterordnung>kohorte(21) Bsp.:Arrenuridae
Falls mir jemand bestätigt, dass die Fehleranalyse basierend auf diesen Daten korrekt ist, nehme ich es mit in die MerlBot-Wartungsliste Taxobox-Fehler auf. Merlissimo 11:29, 26. Aug. 2014 (CEST)
Hallo Merlissimo, es gibt schon Ausnahmen, in denen Ränge abweichend verwendet werden. Beispielsweise gibt es bei den Barschverwandten Serien oberhalb des Ordnungsranges. Der Taxobot ist jedoch per Definitionsdatei angewiesen, diese Serien (bzw. den Rang) nicht in die Taxoboxen einzutragen.
Wenn ich mir Deine Beispiele ansehe, halte ich die Einführung solcher Wartungsmeldungen für eine gute Idee, die Fehler gerade bei nicht vom Taxobot bearbeiteten Gruppen aufdecken würde. Viele Grüße --Monow (Diskussion) 14:55, 26. Aug. 2014 (CEST)
Ich kann gerne Ausnahmen hinzufügen. Bei den Hummeln ist das mit der Serie ja ebenfalls auffällig. Vielleicht ist es besser vorerst "Serie darf in der Reihenfolge irgendwo zwischen Kohorte und Art stehen" zu definieren. Dann gäbe es auch bei den Barschen und den Bienen keine Meldung. Mir ist wichtig, dass in meinen Wartungslisten nur wirkliche gültige Fehler stehen, auch wenn dafür manche Fehler zunächst nicht erfasst werden. Merlissimo 22:24, 26. Aug. 2014 (CEST)
Also wenn ich das mit der Serie wie im Betrag zuvor beschrieben umsetze, sind es nur noch 239 Mängel in 197 Artikeln. Diese stehen dann ab morgen in der Liste. Merlissimo 22:57, 26. Aug. 2014 (CEST)
(BK) Solche Ausnahmen in Deiner Definition sind meiner Meinung nach nicht nötig und auch nicht zielführend – da die Taxobox vom Rang Serie automatisch auf Gattung (Biologie) verlinkt (s. a. Serie, wo ebenfalls nur von einer Rangstufe unterhalb der Gattung die Rede ist), stellt eine Verwendung dieses Ranges in der Taxobox in jedem davon abweichenden Falle ein Problem dar. Auch wenn man die Bienen als Serie definiert (was im Artikel selbst nur im Fließtext und eben nicht in der Taxobox geschieht – dort steht komischerweise ohne Rang), sollte dort und bei allen untergeordneten Taxa als Rang ohne (oder überhaupt nichts) angegeben werden, wie es bei ein paar Serien der Barschverwandten (bspw. Ovalentaria) schon der Fall ist. Also gern ohne Ausnahmen, da (wenn ich es richtig überblicke) in allen solchen Fällen gehandelt werden sollte. Grüße --Monow (Diskussion) 23:08, 26. Aug. 2014 (CEST)
Das mit den Bienen wurde auch schon weiter oben bei der Konflikterkennung diskutiert, wo diese Fälle aufgrund der anderen Erkennungsweise schon länger enthalten sind.
Also dann ab morgen wie gewünscht ohne Ausnahme bei Serie. Merlissimo 23:20, 26. Aug. 2014 (CEST)
Alles klar, danke Dir! --Monow (Diskussion) 23:28, 26. Aug. 2014 (CEST)
Hallo, Merlissimo, vielen Dank! Bei allen Milben sind leider die Kohorten (Überkohorte, Kohorte, Unterkohorte) tatsächlich tiefer im System angesetzt als bei anderen Tiergruppen (und von den Pflanzen ganz zu schweigen). Sie liegen unterhalb der Unterordnung, wie von dir in obigem Beispiel Arrenuridae festgestellt, bzw. unterhalb der Ordnung, wenn die Unterordnung aus welchen Gründen immer nicht angeführt wurde (Beispiel: Amblyseius swirskii). Die Reihenfolge ist also bei den Milben (und nur bei den Milben) korrekt, so wie sie derzeit in den Taxoboxen dargestellt wird. MfG --Regiomontanus (Diskussion) 13:57, 29. Aug. 2014 (CEST)
Sorry, War etwas länger offline. Ich habe jetzt Kohorte zwischen Ordnung und Familie als gültig definiert. (genauer: Überkohorte, Kohorte, Unterkohorte, Teilkohorte zwischen Teilordnung und Überfamilie). Merlissimo 12:14, 9. Sep. 2014 (CEST)

World Spider Catalog[Bearbeiten]

Norman I. Platnick ist ein Arachnonolge der einen vorbildlichen Katalog über Webspinnen geführt hat. Das ist bei uns auch der Referenzkatalog. Er ist nun aber pensioniert und hat den Job nun an das Naturhistorisches Museum der Burgergemeinde Bern übertragen, das diese Aufgabe nun weiterführen wird. Siehe hier: [1]. Nun ist diese Seite anders gestaltet, als der bisherige Katalog. Es ist eine Datenbanklösung. Die Taxa sind klickbar und man kriegt (nach kurzer Anmeldung) sogar viele der Dokumente per PDF. Es lässt sich so bei uns nun auf einzelne Arten verlinken. Bsp. Gartenkreuzspinne: Araneus diadematus. Ich schlage deshalb vor, dass wir eine Vorlage machen, damit man das ähnlich wie IMDB oder HLS in die jeweiligen Artikel einfügen kann. Ich habe da mal was angefangen: Vorlage:WSC. Wie seht ihr das? --Micha 01:00, 4. Sep. 2014 (CEST)

Artikelwunsch: Apikalorgan[Bearbeiten]

Hallo Bio-Autoren,
bei der Lektüre dieses Spiegel-Artikels stieß ich auf die Info, dass Rippenquallen über ein Apikalorgan verfügen. Nun wollte ich unbedingt wissen, was das ist - und fand das Ding lediglich dreimal erwähnt in de.wikipedia, aber keinen eigenen Artikel. Drum sei hier die Erstellung eines solchen angeregt.
By the way: Ich konnte auch keine andere Stelle finden für meinen Artikelwunsch als diese hier. Ist das ein Versehen, oder ist das Portal so vollständig, dass nur komplette Deppen wie ich auf die Idee kommen können, sich einen neuen Artikel zu wünschen?
Viele Grüße
--Thenardier (Diskussion) 05:13, 4. Sep. 2014 (CEST)

Apikal heißt lediglich das sich das Organ an irgendeiner „Spitze“ des Organismus befindet. Das Organ kann ganz unterschiedliche Funktionen haben, z.B. dem Festhaften (Doliolaria), der Lipidaufnahme (Kratzwürmer) oder der optischen Wahrnehmung dienen. Insofern ist ein Artikel Apikalorgan schwierig. Man sollte vielleicht einfach Apikal verlinken.--Haplochromis (Diskussion) 06:58, 4. Sep. 2014 (CEST)
Wo wir schon mal beim oben verlinkten Spiegel-Artikel sind. Findet sich denn jemand der einen Artikel zu Dendrogramma schreibt? Könnte sich sogar um einen neuen Tierstamm außerhalb der Bilateria handeln.--Haplochromis (Diskussion) 06:58, 4. Sep. 2014 (CEST)
Hab mir gerade den Artikel gespeichert ;) -- Cymothoa 10:42, 4. Sep. 2014 (CEST)

Fehler in Vandellia cirrhosa, evtl. Einheitenverwechslung?[Bearbeiten]

Moin, wir haben heute eine Anmerkung beim OTRS reingekriegt, dass sich die Länge des en:Candiru in der EN-WP von der im deutschen Artikel Vandellia cirrhosa um 25 cm unterscheidet. Kann es sein, dass die englische Angabe 16 Zoll (= 40 cm) falsch übertragen wurde in 15 cm? Ich frage hier nach, weil ich davon ausgehe, dass einer von euch Spezialisten die passende Literatur zur Hand hat, um das mal schnell zu überprüfen. Viele Grüße, XenonX3 – () 13:08, 4. Sep. 2014 (CEST)

Ich denke, der Fehler liegt in en, in Fishbase sind max 17 cm und im Englischen Artikel wird erst von größeren Aten (up to 16 inches) geredet, dann davon, dass dies eine kleinere Art ist und dann trotzdem 16 inches übernommen. -- Cymothoa 13:21, 4. Sep. 2014 (CEST)

Artikelwunsch: Dendrogramma[Bearbeiten]

Ist aktuell in auf vielen Nachrichtenseiten zu finden da sie anscheinend keinem bekannten Stamm zugeordnet werden können. Übersteigt leider mein Biologiewissen etwas, da würden sich zuviele Fehler einschleichen. Incertae sedis hab ich sie mal als Beispiele eingearbeitet, aber über den Artikel selbst trau ich mich nicht drüber, insbesondere was die ganzen Fachbegriffe betrifft. --Thyriel (Diskussion) 21:28, 4. Sep. 2014 (CEST)

wäre vielleicht was für Denis Barthel. --Muscari (Diskussion) 21:50, 4. Sep. 2014 (CEST)
Vorher waren ja gar keine Beispiele drinnen, daher hab ich dann gleich einige aus der en-WP übernommen, inklusive Dendrogramma. Aus meiner bescheidenen laiensicht sind ja gerade die unbekannten Stämme interessant, weniger unbekannte Familienzuordnung --Thyriel (Diskussion) 21:55, 4. Sep. 2014 (CEST)
sorry, hatte nicht in der Versionsgeschichte nachgesehen, passt schon so. --Muscari (Diskussion) 21:58, 4. Sep. 2014 (CEST)
Done ;) -- Cymothoa 00:32, 5. Sep. 2014 (CEST)
Vielen Dank, das ging ja flott ;) - Anfrage somit erledigt --Thyriel (Diskussion) 00:58, 5. Sep. 2014 (CEST)

Frage: Seit wann gibt es ... ? (Fossile Nachweise)[Bearbeiten]

Da ich schon einmal hier in der Redaktion vorbeischaue (wg. Dendrogramma) und mir schon länger eine Frage auf dem Herzen liegt: Viele Lebewesen, bzw. deren Familien, Arten usw. gibt es ja schon sehr lange auf der Erde. Gibt es dazu Seiten in der Wikipedia wo man schnell nachschauen kann wie lange es ein bestimmtes Lebewesen bereits gibt ? Hab mich das zb gestern beim lesen von Segelqualle gefragt und musste es dann googeln. Ich denk mir zumindest das eine optionale Information in der Infobox rechts oben in den Artikeln manchmal ganz hilfreich wäre, zb sowas wie Ältestes Vorkommen: Mesozoikum oder so. Zumindest im Falle der Segelqualle hilft es auch nichts sich bis Hydrozoen durchzuarbeiten, nirgends scheint ein Hinweis auf das erdgeschichtliche Alter zu stehen. --Thyriel (Diskussion) 22:16, 4. Sep. 2014 (CEST)

Das ist schwieriger, als es zunächst aussieht. Man kann für jedes Taxon natürlich nachschlagen, ob da etwas über Fossilien publiziert ist, und die Angaben in den Artikel übernehmen. Ich bemüh mich bei meinen Sachen drum. Ausgerechnet eine Quallenart als Beispiel führt hier aber kaum weiter (einige Angaben zu fossilen Quallen habe ich bei Qualle#Fossile Quallen eingepflegt). Es sind natürlich auch Altersangaben aufgrund von Stammbaumvergleichen und aufgrund der molekularen Uhr ggf. zu berücksichtigen (etwas ausgeführt im Art Ghost lineage). Routinemäßig wird man dazu aber nichts finden (Ausnahme: wirbeltiere), es ist, im Einzelfall sogar recht aufwändige, Recherche erforderlich. Ein Hilfe ist ggf. [2].--Meloe (Diskussion) 09:01, 5. Sep. 2014 (CEST)
Danke Meloe, insbesondere der Ghost lineage Artikel hat da schon sehr viel mehr Klarheit geschaffen, der war wirklich interessant zu lesen :) Ich werd mal schauen wie man den in zugehörigen Artikeln wo es um Altersbestimmungen im allgemeinen geht am geschicktesten verlinken kann damit man ihn leichter findet wenn man nach Altersbestimmungen sucht. Die Segelqualle war jetzt auch nur als Beispiel gedacht wo es mir halt wieder aufgefallen war, ist schon klar das es keinen/kaum Sinn macht bei jeder einzelnen Art so etwas einzutragen. --Thyriel (Diskussion) 07:28, 6. Sep. 2014 (CEST)
Wenn man so was in Artikel einpflegen will wäre es schön, wenn durch eine entsprechende Formulierung deutlich gemacht wird, dass es sich jeweils nur um das älteste bekannte Vorkommen handelt. Ich gehe davon aus das nicht jedem Laien klar ist, dass das was anderes ist als das älteste tatsächliche Vorkommen. d65sag's mir 14:20, 8. Sep. 2014 (CEST)

Strasburger[Bearbeiten]

Moin,
wie mir verschiedene Kanäle vermitteln, ist gerade der neue Strasburger erschienen, vollständig überarbeitet und aktualisiert. Ich fände es gut, wenn wir jemanden mit Zugriff in Form eines Literaturstipendiums hätten - gibt es Interesse bei unseren Botanikern? -- Achim Raschka (Diskussion) 12:39, 11. Sep. 2014 (CEST)

Ich hätte Lit-Stip-unabhängig Zugriff auf das Werk, falls ich etwas nachschlagen soll, gebt bescheid! -- Cymothoa 14:49, 11. Sep. 2014 (CEST)
gibts wesentliche Unterschiede zur vorigen Auflage? --Muscari (Diskussion) 16:11, 11. Sep. 2014 (CEST)
Es sei ergänzt, dass die digitale Version zum Beispiel aus dem internen Netz der Uni München frei zugänglich ist, an vielen anderen Unis vermutlich auch. Zitat von hier: Die vorliegende 37. Auflage ist nicht nur aktualisiert, sondern durch die Einführung der Teile Genetik und Entwicklung auch neu strukturiert worden. d65sag's mir 13:27, 15. Sep. 2014 (CEST)

Lichenologie (Flechtenkunde)[Bearbeiten]

Gude,
gibt es für den Bereich Lichenologie schon eine Arbeitsgruppe? Wenn ja, kann man dort mit machen? --Flechtenmikroskopie (Diskussion) 12:56, 12. Sep. 2014 (CEST)

Darf ich auch einen Tochterprojekt WikiProjekt Flechten anlegen? --Flechtenmikroskopie (Diskussion) 15:58, 13. Sep. 2014 (CEST)
Hallo Flechtenmikroskopie, derzeit sehe ich niemanden, der sich intensiver mit dem Bereich der Flechten beschäftigt. Früher hatte ich Benutzer:Tigerente des Bereichs angenommen, ergänzt durch einige Botaniker (@Denis: weisst du mehr Leute?) - er ist aber mittlerweile nur noch sporadisch aktiv. Ich würde vorschlagen, dass du, bevor du das als WikiProjekt anlegst, erstmal ein wenig in dem Bereich arbeitest - denn welchen zusätzlichen Sinn sollte ein solches Ein-Mann-"Tochterprojekt" konkret abseits der Arbeit in dem Bereich haben? -- Achim Raschka (Diskussion) 16:34, 13. Sep. 2014 (CEST)
Hallo Achim Raschka, danke dir. Schade das es da niemand gibt. Ich habe mir so ein wengi Gedanken gemacht, wie man das ein wenig besser gestalten kann. Dann versuche ich mal mein Glück und setze mal en wenig was mit den Cladonien um. Gibt es da eine Regel was deutsche Namen angeht? Ich finde das fürchterlich und habe kein einziges Bestimmungsbuch in meinem Regal, wo deutsche Namen stehen. Vor allem macht es wenig Sinn, da man vieles International suchen muss und da nur mit den Lateinischen Namen weiter kommt. --Flechtenmikroskopie (Diskussion) 17:16, 13. Sep. 2014 (CEST)
Ich sehe es ähnlich wie Achim. Eine On-Man-Projekt-Seite bringt nicht wirklich viel. Apropos lateinischer Name als Lemma ist nie falsch, gerade wenn du keinen deutschsprachigen findest. Schieben kann man immer noch falls dann doch irgend wann irgend wo doch noch ein deutscher Name auftaucht.--Bobo11 (Diskussion) 17:24, 13. Sep. 2014 (CEST)
Hallo Flechtenmikroskopie, nur kurz zur Namensgebung: Wir haben unter Wie schreibe ich einen guten Biologie-Artikel? einige Richtlinien erarbeitet, darin auch zur Benennung der Artikel. Dort heisst es: Gibt es einen deutschen Namen, soll immer dieser verwendet werden. Der wissenschaftliche ("lateinische") Name soll nur dann Anwendung finden, wenn es keinen deutschen Namen gibt, was bei fossilen Taxa die Regel ist. - dies bedeutet konkret, wenn etwa in einer Kryptogamenflora oder einem ähnlichen Werk deutsche Namen angegeben werden, sollten diese auch in den Titel und die Einleitung aufgenommen werden - nur in Fällen ohne deutschen Trivialnamen ist der wissenschaftliche zu nutzen. Als Biologe ist mir bewusst, dass dies vor allem für Bearbeiter populär eher randständiger Lebewesen sehr gewöhnungsbedürftig ist - der Hintergrund ist jedoch, dass wir hier ein Werk für Laien und Experten schreiben und den Laien nicht übergehen wollen, der die wenigen deutsch benannten Arten aus Bestimmungsbüchern kennt. Für 99% der Arten gilt dagegen grundsätzlich der wissenschaftliche Name, da es keinen publizierten deutschen Trivialnamen gibt. Gruß -- Achim Raschka (Diskussion) 17:41, 13. Sep. 2014 (CEST)
Bei Flechten (den einen oderen anderen Artikel habe ich da auch beigetragen) gibt es - bis auf eine kleine Handvoll - keine eingebürgerten Trivialnamen. Die in den Bestimmungsbüchern auftauchenden sind weitgehend durch Druck der Herausgeber auf ihre Autoren entstanden, die ihre Leserschaft nicht mit wissenschaftlichen Namen verschrecken wollen, mit dem Erfolg, dass die deutschen Rückübersetzungen oft recht unschöne Konstrukte und außerdem noch uneinheitlich sind. Bei dieser Gruppe also keine Sorge bei Verwendung der wissenschaftlichen Bezeichnung, wer es anders haben will, muss das schon gut begründen können. Beste Grüße --Density Disk. 17:51, 13. Sep. 2014 (CEST)
Schade das ich kein eigenes Projekt anlegen kann/darf. Ich bin mir sicher, das dadurch vielleicht mehr Personen dazu kommen könnten. Ich habe so einge Ideen und finde auch immer wieder Fehler bei Wiki, gerade was Bilder angeht im Bereich Flechten. Jetzt die Frage, wie ich mir da einen Bereich anlegen kann, den ich abarbeite? Ich dachte der Sinn dieses projektes ist genau dieses. So könnte ich einiges Dokumentieren, wenn Fehler vorhanden sind oder was überprüft werden muss. Mir das ganze Privat zu notieren macht keinen Sinn. So habe das ja nur ich. Hat dazu jemand eine Lösung? --Flechtenmikroskopie (Diskussion) 23:58, 14. Sep. 2014 (CEST)
Wenn Du Fehler findest oder sinnvolle Ergänzungen hast, scheu Dich nicht, unmittelbar die Artikel zu verbessern. Wenn es um möglicherweise umstrittene Edits geht, zu, Beispiel Entfernung von im Artikel mit Einzelquelle belegten Informationen, ist es ratsam, die Änderung vorher auf der Diskussionsseite zum Artikel zur Debatte zu stellen. Als erfahrener Arbeiter an der Gruppe hast Du sicher eine private Bibliothek aufgebaut. Es ist sinnvoll, so viele Angaben wie nur irgend möglich mit Quellenangabe zu versehen. "Ich kenn mich aus und weiß das auch so" geht auch dann nicht, wenn´s stimmt (ich hab hier mal so angefangen, und bald gemerkt, warum das keinen Sinn macht). Sobald Du einen Schwung edits beisammen hast, klappt das auch mit der Zusammenarbeit besser. Wenn Du komplett neue Artikel anlegst, ist es üblich, sie im Portal Lebewesen unter Neue Artikel zu verlinken. Dann sehen alle Biointeressierten, was es Neues gibt, und können ggf. etwas beitragen. Also als Rat: Nicht lange fragen, einfach machen! Der Rest ergibt sich dann nach und nach. Bei Unsicherheit bzgl. Formatierung: Entweder einen Mentor suchen oder den Quelltext von Vorbild-Artikeln ansehen ("Bearbeite"-Button drücken, ohne tatsächlich zu bearbeiten. Das hinterlässt keine Spuren, wenn es nicht gespeichert wird) und nachmachen. Viel Erfolg!--Meloe (Diskussion) 16:44, 15. Sep. 2014 (CEST)
Hallo! Was du eventuell suchst ist ein Raum, um dort deine Arbeit und deine Pläne zu dokumentieren. Das kannst du auch in deinem Benutzernamensraum auf einer Unterseite machen, zB Benutzer:Flechtenmikroskopie/Projekt Lichenologie. Du kannst dort auch einen expliziten Hinweis setzen, dass Mitarbeit erwünscht ist und die Benutzer, die du im Bereich Flechten antriffst zusätzlich dorthin einladen. Sobald der Laden brummt, wäre ein "offizielles" Projekt immer noch möglich. (siehe zb mein Projekt zum Chicano Rock). Die Erfahrung zeigt, dass ein Projekt, das schnell aus dem Boden gestampft wird, nicht unbedingt lebendig ist und dann letztlich den ein-zwei Autoren, die sich dafür verantwortlich fühlen, eher ein Klotz am Bein ist. Gruß und willkommen. --Krächz (Diskussion) 17:07, 15. Sep. 2014 (CEST) PS: Flechten also! Das ist ja sympathisch! Ich bin erstaunt und erfreut, dass jeder so sein eigenes Steckenpferd hat.
Danke für die Hilfe. Habe jetzt das angelegt Benutzer:Flechtenmikroskopie/Projekt Lichenologie und arbeite einfach dort weiter. Vielleicht finden sich ja noch welche. Oder man könnte ja auch ein wenig Werbung machen, das Lichenologen dazu kommen. --Flechtenmikroskopie (Diskussion) 19:58, 16. Sep. 2014 (CEST)
Herzlich willkommen Benutzer:Flechtenmikroskopie!! Dass ein projekt schon Sinn machen kann, zeigt das Wikipedia:WikiProjekt_Pilze, aber wie schon gesagt, mach einfach, vielleicht lockt es wieder manche an, ich hab vor Zeiten mal Parmelia geschrieben (mehr ein Artikelstumpf, aber immerhin) und danke für die neuen Artikel. Ich sehe grad, u hast bei Cladonia fimbriata die Weiterleitung ausgebaut und Trompetenflechte eingedampft. Das geht leider nicht, da man so die Versionsgeschichte nicht mehr sieht. Wenn du einen Artikel auf einen lateinischen Namen verschiebst (wenn der dt. Name nicht gebräuchlich ist, wie ebi vielen Flechten und Moosen), verschiebst du ihn. Daher solltest du das jetzt rückgängig machen. bzw. ein Admin verschiebt das jetzt zurück. Liebe Grüße--Josef Papi (Diskussion) 20:54, 16. Sep. 2014 (CEST) PS: Auh bei Ebenästige Rentierflechte (Cladonia portentosa scheint es so zu sein. Hier kannst du einfach wiededeinen text im deutschsprachigen Lemma zuerst einpflegen und dann auf den lateinischen Namen verschieben. Viel Erfolg--Josef Papi (Diskussion) 20:58, 16. Sep. 2014 (CEST)
Ich weis jetzt nicht so ganz, was du meinst. Ich hatte einen Artikel gefunden, der von Latein auf deutsch ging. Der war schon so. Darauf habe ich das ganze nur in die andere Richtung genau so gemacht. Was soll ich jetzt genau machen? Und Bitte keine Diskussion anfangen, wegen Deutsche Namen bei Flechten. Das macht überhaupt keinen Sinn und vor allem stimmen einige schon nicht mehr, da durch DNA Untersuchungen, vieles umgeschmissen wird. Vor allem sind von den fast 1500 Flechten in Deutschland, ca. ~100 übersetzt worden. --Flechtenmikroskopie (Diskussion) 21:15, 16. Sep. 2014 (CEST)
Ok, dann nochmal wir hatten den Artikel Ebenästige Rentierflechte mit der Weiterleitung Cladonia portentosa, du hast dann die Weiterleitug ausgebaut, jetzt haben wir 2 Artikel derselben Art. Du müsstest den Artikel Ebenästige Rentierflechte auf die lateinische Weiterleitung verschieben, und dann ausbauen, dann ist das deustchsprachige Lemma somit zur Weiterleitung geworden. Manchmal geht die Rückverschiebung nicht, da muss dann ein Admin aushelfen. keine Angst, du hast die lateinischen Namen ja begründet, und du hast nur Zustmmung erhalten, auch von mir. Grüße --Josef Papi (Diskussion) 21:22, 16. Sep. 2014 (CEST)
Habe mal geschaut, wie das mit dem Verschieben funktioniert. Ich kann diesen leider nicht verschieben. Du bist aus dem folgenden Grund nicht berechtigt, die Seite zu verschieben: Unter diesem Namen existiert bereits ein Artikel. Bitte wähle einen anderen Namen. --Flechtenmikroskopie (Diskussion) 23:51, 16. Sep. 2014 (CEST)

Spinosaurus[Bearbeiten]

Spinosaurus ist gerade als semiaquatischer Dino in der Presse. Ich habe den Artikel kurz ergänzt, aber da sollte noch mal jemand drüber schaunen der mehr Ahnung hat als ich. Wer den Science-Artikel braucht und keinen Zugang hat, mail an mich, werd ihn dann verschicken. Gruß,--Haplochromis (Diskussion) 13:07, 12. Sep. 2014 (CEST)

puh - den hatte ich auch mal auf meiner todo als ich mich mit dem Irritator beschäftigte. Im Moment komme ich leider nicht dazu. -- Achim Raschka (Diskussion) 14:33, 12. Sep. 2014 (CEST)

Seltener Fall in der IUCN Red List[Bearbeiten]

Ich habe mir gerade die Newsseite der IUCN Red List angesehen. Dort ist eine Schneckenart der Kategorie: Extinct (Ausgestorben) Rhachistia aldabrae wiederentdeckt worden. Link zur Meldung: http://www.iucnredlist.org/current-news Eintrag der Art in der IUCN Red List, dort steht aber noch ausgestorben: http://www.iucnredlist.org/details/summary/168122/0 weil noch kein Update erfolgt ist. --Fiver, der Hellseher (Diskussion) 10:41, 16. Sep. 2014 (CEST)

Hallo, Fiver, den Fall, dass Aktualisierungen in der Wikipedia erst nachgetragen werden müssen, haben wir sehr oft. Ich denke hier an den gerade laufenden Fotowettbewerb Wiki Loves Monuments, wo die Fotografen oft vor einem leeren Platz stehen, auf dem ein Bauwerk zu finden sein sollte, das noch in unseren Denkmallisten aufscheint, aber in diesem Jahr abgerissen wurde. Wir haben zwar noch keinen Artikel über die von Eduard von Martens 1898 erstmals beschriebene Schnecke wie z. B. die englischsprachige WP mit en:Rhachistia aldabrae, die Frage ist jedoch: Wie können wir die Informationen von Listen in der WP pflegen und aktualisieren?
Bezüglich der IUCN-Listen habe ich noch keinen Plan, wie wir dabei vorgehen, vielleicht können @Benutzer:Succu und Andere dazu etwas sagen. Meist muss man aber warten, bis eine neue Auflage der Liste herausgegeben wird, die die aktuellen Informationen enthält und als Beleg für die Wikipedia herangezogen werden kann. Diese müssen wir dann in die bestehenden Artikel einarbeiten.
Vielen Dank für deinen Hinweis und dein Engagement im Bereich der IUCN-Listen. MfG --Regiomontanus (Diskussion) 14:27, 16. Sep. 2014 (CEST)
so selten sind die Fälle auch nicht. Hadramphus tuberculatus wurde 2004 wiederentdeckt, stand aber bis 2014 als "extinct" in der RedList. Auf Sri Lanka gibt es zwei Froscharten, die kürzlich wiederentdeckt wurden, die aktuell jedoch ebenfalls noch in der IUCN-Kategorie "extinct" stehen. Die Mühlen der IUCN mahlen leider sehr langsam, was die Aktualisierung ihrer Einträge betrifft und da kann man schon mal ein paar Jahre warten, bis die Einträge der Aktualität entsprechen, die sie bereits jetzt in der Realität haben --Melly42 (Diskussion) 15:21, 16. Sep. 2014 (CEST)