Wikipedia Diskussion:Redaktion Biologie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abkürzung: WD:RBIO
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 14 Tage zurückliegt und die mindestens 2 signierte Beiträge enthalten. Die Archivübersicht befindet sich unter Wikipedia Diskussion:Redaktion Biologie/Archiv.
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 20 Tage zurückliegt und die mindestens einen signierten Beitrag enthalten. Die Archivübersicht befindet sich unter Wikipedia Diskussion:Redaktion Biologie/Archiv.
Fast jeder Editor verwendet für seine Arbeit in der Wikipedia neben gedruckten Quellen auch Online-Ressourcen. Damit auch andere Editoren von solchen Quellen profitieren können, werden sie seit 2005 auf der Quellenseite der Redaktion gesammelt.

Die zahlreichen inzwischen dort versammelten Materialien sind hochwertig, ohne Zugangsbeschränkungen und umfangreich, fast zu jeder Organismengruppe können dort gute Quellen gefunden werden. Ein Blick lohnt während der Recherche fast immer. Weitere Informationen hier.

BioOne Logo white.svg
Durch eine Kooperation von Wikimedia Deutschland mit dem Verlag BioOne stehen 100 Zugänge zur BioOne-Online-Literaturdatenbank für Autoren der deutschsprachigen Wikipedia bereit.

Sie bieten uneingeschränkten Vollzugriff auf derzeit rund 170 teils hochrenommierte Zeitschriften zum Thema Biologie (Liste als PDF).

Voraussetzung für einen Zugang ist nur eine erkennbare Mitarbeit in der Redaktion Biologie. Die Zugänge werden im eLitstip-Programm des Literaturstipendiums von Wikimedia Deutschland verwaltet. Weitere Informationen hier.

Wir tun es schon wieder![Bearbeiten]

...und Ihr seid herzlich eingeladen, wo doch, soweit ich weiß, alle Vertebraten über ein Pankreas verfügen. Wir wollen (und das muss ich auf der Seite noch deutlicher machen) bei diesem Projekt eigentlich keine "Nacktaffenlastigkeit". Also: Wer Lust hat, tobe sich mit uns aus! Herzliche Grüße --Thomas, der Bader (TH?WZRM-Wau!!) 00:24, 4. Jul. 2014 (CEST)

Hinweis[Bearbeiten]

(falls nicht schon gesehen): Neu entdeckte Wespenart: Gruselige Kinderstube Gruß, --Kölner sprinter farbig.svg Nicola - Ming Klaaf 17:07, 4. Jul. 2014 (CEST)

Schutzstatus: Naja kaouthia[Bearbeiten]

Hi zusammen!

Habe auf der Suche nach Informationen bzgl. des Schutzstatus von Naja kaouthia eine PDF-Seite mit folgendem Titel gefunden: VERORDNUNG (EG) Nr. 338/97 DES RATES, vom 9. Dezember 1996, über den Schutz von Exemplaren wildlebender Tier- und Pflanzenarten durch Überwachung des Handels (EU-Artenschutzverordnung). Dort steht:

Naja naja =462 umfaßt die Synonyme Naja atra, Naja kaouthia, Naja oxiana, Naja philippinensis, Naja samarensis, Naja sputatrix und Naja sumatrana.

N. kaouthia wird hier also noch als Synonym (& Unterart, wie ich annehme) zu N. naja betrachtet. Steht dadurch dann automatisch die derzeit als eigenständige Art anerkannte N. kaouthia unter Artenschutz gemäß EU-Artenschutzverordnung?

Liebe Grüße, --DannyPost 14:10, 10. Jul. 2014 (CEST)

Ich denke schon, dass das so zu verstehen ist. Es wäre doch unsinnig, wenn eine Unterart durch eine taxonomische Aufwertung ihren Schutzstatus verlieren könnte. Aber natürlich sollte man da auch einen einschlägig bewanderten Juristen fragen. --Franz Xaver (Diskussion) 15:41, 10. Jul. 2014 (CEST)

Schlag nach bei wisia (hier, Suchbegriff Naja kaouthia). Dann wird alles klar werden.--Meloe (Diskussion) 08:30, 11. Jul. 2014 (CEST)

Sehr gut, vielen Dank! LG, --DannyPost 02:52, 12. Jul. 2014 (CEST)

Kategorie:Ausgestorbenes Krokodil[Bearbeiten]

Hallo zusammen, in Kategorie:Ausgestorbenes Krokodil sind auch nicht Crocodylia-Mitglieder als Krokodile aufgeführt. Diese Arten sind eigentlich nur Crocodylomorpha-Mitglieder und nur im enfernteren Sinne Krokodile. In der Kategorie:Krokodile steht z.B. das nur Crocodylia-Mitglieder in diese Kategorie gehöhren. Am besten wäre es entweder eine Kategorie:Ausgestorbener Crocodylomorph zu erstellen und alle ausgestorbenen nicht-Crocodylia Crocodylomorpha-Mitglieder dorthin zu verschieben oder alle nicht-Crocodylia Crocodylomorpha-Mitglieder in die Kategorie:Ausgestorbenes Reptil zu verschieben. LG --Toxoplasma II. (Diskussion) 18:30, 10. Jul. 2014 (CEST)

Naja, die Bezeichnung Krokodil ist halt dehnbar. Selbst Fachleute sind sind sich nicht einig, was denn nun ein Krokodil ist und was nicht. Schon allein die inkosistente Verwendung des Begriffes Crocodylia ist ein Problem, wobei man dem hier aus dem Wege geht, wenn man konsequent das Kronengruppen-Konzept anwendet und ignoriert, wie das z.B. ein Herr Benton hält. Das dürfte zu minimaler Reibung mit den Rezent-Biologen führen.
Guckt man sich mal andere Kategorien an, z.B. Ausgestorbener Vogel, dann sieht man, dass dort auch Vertreter einsortiert sind, die allgemein als Vögel gelten, aber „real“ nicht bei den Aves sondern noch auf deren Stammlinie verortet werden, z.B. Archaeopteryx.
Ähnlich könnte man bei den ausgestorbenen Krokodilen verfahren, wobei dann die Frage wäre, wo auf der Stammlinie man die Grenze ziehen will. Ich würde z.B. die Grenze bei den Crocodyliformes ziehen, da diese Gruppe eigentlich nur noch Vertreter enthält, die man ruhigen Gewissens als „Krokodile“ bezeichnen kann. Für alle Vertreter die „down the tree“ stehen, also die Stammgruppenverteter der Crocodyliformes, könnte man eine Kat Ausgestorbener Krokodilverwandter, Ausgestorbener Crurotarsier, Ausgestorbener Pseudosuchier oder Urkrokodil errichten, oder, vielleicht am wenigsten problematisch, sie einfach unter Ausgestorbenes Reptil führen. --Gretarsson (Diskussion) 19:26, 10. Jul. 2014 (CEST)
gut dann pack ich alle ausgestorbenen Crocodyliformes in die Kategorie:Ausgestorbenes Krokodil und alle anderen Crocodylomorpha in die Kategorie Ausgestorbenes:Reptil.--Toxoplasma II. (Diskussion) 19:54, 10. Jul. 2014 (CEST)
Warte besser noch ein bisschen, ob jemand eine andere Idee hat, oder aderer Meinung ist. Nicht, dass du dir umsonst Arbeit machst, bzw. doppelte Arbeit hast... --Gretarsson (Diskussion) 19:59, 10. Jul. 2014 (CEST)

Synonyme[Bearbeiten]

Wie wichtig sind Synonyme? Brauchen wir BKL für Synonyme. Brauchen wir Artikel für Synonyme? Siehe auch aktuelle Löschanträge im Bio-QS. Sollen wir für Synonyme Artikel schreiben oder lieber fehlende Art-Artikel schreiben? --BotBln (Diskussion) 11:22, 12. Jul. 2014 (CEST)

Siehe auch: Löschdiskussion zu historischen Synonymen: [1] --HeicoH (Diskussion) 11:27, 12. Jul. 2014 (CEST)
Teilweise schon. Es gibt zig Taxa, die jahrzehnte lang in der Literatur als valide Arten betrachtet wurden, sich dann später aber als Hybride oder z. b. als juveniles oder abnormales Exemplar eines anderen Taxons entpuppt haben. Bei den Vogelarten hätte ich da schon drei vorzuweisen: das Zelich-Pfäffchen, Hypositta perdita und den Doppelband-Argusfasan. --Melly42 (Diskussion) 11:28, 12. Jul. 2014 (CEST)
Aber das waren vermutlich schon angelegte Artikel zu Arten zu denen es viel zu sagen gibt. Aber jetzt sollen zu jedem Rhododendron-Synonym Artikel neu angelegt werden ohne weitere Information als dass es sie als Synonyme gibt. besonders interessant ein Synonym eines Synonymes. --BotBln (Diskussion) 11:32, 12. Jul. 2014 (CEST)
In dem Fall würde ich sagen, dass man soetwas aus Redundanzgründen nicht braucht. Warum und seit wann man ein Taxon als Synonym betrachtet, kann man genauso gut in den Artikel der validen Art schreiben --Melly42 (Diskussion) 11:37, 12. Jul. 2014 (CEST)
Niemand behauptet, dass zu jedem Rhododendron-Synonym Artikel neu angelegt werden sollen (bei von BotBln angegebenen 20.0000 wäre das wohl kaum mittelfristig machbar). Allerdings sollen die bestehenden bleiben laut entsprechender LD: [2] --HeicoH (Diskussion) 11:39, 12. Jul. 2014 (CEST)
Durch Hauptautoren-LAE? Du beliebst zu scherzen? Die hier vorliegenden Artikel sind gänzlich überflüssig, relevante Teil gehören in die Taxonomie-Abschnitte der bestehenden Artartikel. Es bedarf keiner Artikel zu reinen Synonymen, anders verhält es sich bei mittlerweile nicht mehr als monophyletisch betrachteten und damit überholten Taxa -- Achim Raschka (Diskussion) 11:47, 12. Jul. 2014 (CEST)
Vielleicht sprechen wir aneinander vorbei? Die eine Seite war eine Weiterleitung (braucht man nicht, stimmt) ist jetzt ein Artikel zu historischem Taxon. Die andere Seite war eine Weiterleitung (braucht man nicht, stimmt), ist jetzt eine Begriffsklärung zum Unterschied zwischen historischem und aktuellem Taxon. Was ist daran jetzt verkehrt? --HeicoH (Diskussion) 11:56, 12. Jul. 2014 (CEST)
Aber was sollte dieser Einzelfall? Wenn es doch wie HeicoH sagt gar nicht ist die Synonyme Artikel/BKL anzulegen. Kein Synonym ist wichtiger als das andere. Es wurden von HeicoH doch solche neu angelegt. --BotBln (Diskussion) 11:44, 12. Jul. 2014 (CEST)
Ich habe gar nichts neu angelegt. Siehe oben Einschub. --HeicoH (Diskussion) 11:56, 12. Jul. 2014 (CEST)
Geht nach Löschung der beiden Synomym-Artikel/-Weiterleitung/-BKL in die nächste Instanz Wikipedia:Löschprüfung#12._Juli_2014 und Benutzer:HeicoH/Admins --BotBln (Diskussion) 17:01, 12. Jul. 2014 (CEST)
Das Anlegen von Weiterleitungen von Uralt-Synonymen (bzw. allen Synonymen) auf derzeit gültige Arten ist vollkommen sinnfrei. Ob das gemacht wird/werden sollte oder nicht, sollte hier im Fachportal entschieden werden, und ist hier entschieden worden, und nicht von botanischen Laien. Tut mit leid. Die Diskussion in der Löschdisku zeigt es doch ganz deutlich, es mangelt an Verständnis für Taxonomie. Warum wird das dann nicht eingehalten? BotBln hat es schon x-mal vorgebracht, wer pflegt diese Weiterleitungen???? Es ist schon schwierig genug, die Artikel zu pflegen, oder wie bei Rhododendron überhaupt mal die Artikel anzulegen. Gerade bei einer noch unsicheren Taxonomie wie der Rhododendron-Arten! Wird nun wieder eine Art synonymisiert, oder ein Uralt-Synonym mit einer anderen Art synonymisiert wie bisher (kommt häufig vor), wird die Weiterleitung eine Weiterleitung auf eine Weiterleitung, oder landet eben auf dem falschen Artikel. Wenn die Synonyme im Text erwähnt werden, ja das sollten sie, werden sie doch über die Suchfunktion gefunden! Ich verstehe daher die ganze Aufregung nicht, dass angeblich die heute gültigen Namen eines Uralt-Synonyms nicht gefunden werden können. Das ist genau ein Klick mehr als eine Weiterleitung. Ändert sich nun im Zielartikel etwas, durch Verschiebung oder Synonymisierung, lande ich mit der Suchfunktion genau beim richtigen Artikel und muss vor allem keine zwanzig Weiterleitungen aktualisieren oder korrigieren. Das ist äußerst mühsam und zeitraubend (Links auf diese Seite und dann die Liste abarbeiten, schon mehrmals gemacht, anstatt dieser Strafarbeit schreibe ich lieber Artikel!). Auch Konstruktionen mit BKL's und dergleichen sind genauso nicht händelbar. Und auch das Statement von Befürtwortern, das mache ich schon, ist ziemlich sinnfrei. In einen halben Jahr hat derjenige keine Lust mehr und wir sitzen hier auf mehreren hundert unsinnigen Weiterleitungen, die dann von anderen gepflegt werden müssen. Also lasst bitte diesen Quatsch mit Weiterleitungen von allen Synonymen auf das aktuelle Lemma (es gibt Arten die haben weit mehr als hundert Synonyme!). Allein das Anlegen der Weiterleitungen ist dann schon so zeitaufwendig wie das Schreiben eines halben Artikels. Wehret den Anfängen, keine Einstieg in diese sinnfreie Mehrarbeit. Weiterleitungen werden nur angelegt für in der Einleitung erwähnte deutsche Alternativ-Namen, vom wissenschaftlichen Namen auf den deutschen Namen oder vielleicht noch wenn das Taxon kürzlich seinen wissenschaftlichen Namen gewechselt hat. Halte ich schon für überflüssig, aber sei's drum. Gruß -- Engeser (Diskussion) 19:31, 12. Jul. 2014 (CEST)
Es hat aber einfach kein Ende Wikipedia:Löschprüfung#12._Juli_2014. Da wird einfach geschrieben, dass es gar nicht mehr um das fachlich Richtige geht - sondern in dieser Löschprüfung ginge es nur noch darum ob der Admin richtig oder falsch gelöscht hat. Also wenn das durchgeht, dann erscheint da wieder einer Weiterleitung von einem Synonym auf eine Art (das wär ja nicht so schlimm), aber als zweites um eine Weiterleitung von einem Synonym das nie ein Synonym der Zielart war, dieses zweite Synonym ist aber früher ein Synonym des ersten Synonym gewesen. Oder im schlimmsten Fall erfolgt eine Wiederherstellung der Erklärung von einem Neuling der noch sich noch nie vorher etwas über Taxonomie und Systematik angeschaut hat mit einer Zusammenwürfelung von Webseiten, ein „Schein“-Artikel in dem steht "früher war xyz ein Synonym von zyx und zyx ist ein Synonym von abc aber das ist strittig." Begründet wird das ganze mit einer neuen wissenschaftlichen Arbeit in der das Synonym xyz gar nicht drin steht. Wohlgemerkt sowas ist dann ein WP-Artikel aus zwei Zeilen der Synonyme und mehreren Weblinks mit Kategorie:Ericaceae am Ende. Also als Lemma ein Synonym eines Synonymes im Kategoriebaum. So schlimm wird es hoffentlich nicht kommen, dass das wiederhergestellt wird. Ich kann in der Löschdiskussionsprüfung nicht mehr mitdiskutieren, weil dann sicher argumentiert wird, man könne nicht in der Löschdiskussion und in der Löschdiskussionsprüfung die gleiche Meinung vertreten. Vielleicht finden sich ja noch wer der dort Wikipedia:Löschprüfung#12._Juli_2014 ein paar Wörter zum Besten gibt. --BotBln (Diskussion) 00:44, 13. Jul. 2014 (CEST)
Es geht auch noch hier weiter Wikipedia:Löschkandidaten/10._Juli_2014#Rhododendron_rhombicum obwohl da „erledigt“ dran steht. --BotBln (Diskussion) 00:50, 13. Jul. 2014 (CEST)
Aber es geht um - siehe: Benutzer_Diskussion:HeicoH#Rhododendron_und_so... - Also mal sehen ob es um Fachliches geht oder um die Löschantragsprüfung oder um was ging es ihm eigentlich ... --BotBln (Diskussion) 01:06, 13. Jul. 2014 (CEST)
Inzwischen, die beiden Weiterleitungen bleiben gelöscht. Ich hoffe, es ist nun erledigt. Gruß -- Engeser (Diskussion) 08:16, 13. Jul. 2014 (CEST)
So dann wieder vom Einzelfall auf das Allgemeine. Synonyme sind ein wichtiger Teil, wenn es darum geht einen möglichst vollständigen Überblick über ein Taxon in einem Lebewesen-Artikel zu haben. Der Interessierte der bei Wikipedia nach einem wissenschaftlichen Namen sucht kommt, wie oben Engeser erörtert, über die Suchfunktion auf die Synonym-Liste eines validen Taxons. Bei erforderlichen Änderungen, die sich aus wissenschaftlichen Arbeiten ergeben, wird die nötige Änderung dann im validen Taxon durchgeführt. Eine Neuanlage von Synonym-Weiterleitungen sollte aber nicht erfolgen, entsprechend der obigen Zusammenfassung der Gründe von Engeser. --BotBln (Diskussion) 10:12, 13. Jul. 2014 (CEST)
Nach dem Disaster vom letzten Löschantrag versuch ich es mal auf diese Weise: Können diese Weiterleitung bitte schnellgelöscht werden: Rhododendron dauricum var. ciliatum ‎- Rhododendron sichotense ‎- Rhododendron dauricum var. mucronulatum ‎- Rhododendron dauricum subsp. mucronulatum. Bei Rhododendron ist das wirklich ein großes Problem, weil da die Systematik derart in Bewegung ist. Beispielsweise wurden 2011 zwei kleine Gattungen eingegliedert; wenn ich, sobald ich das vorbereitet habe, eine Art der „Synonym-Gattung“ verschiebe (wird eine Unterart) dann wird eine Weiterleitung zu einer Weiterleitung erzeugt. Leider wurden (gerade in letzter Zeit vom gleichen Benutzer) viele Synonym-Weiterleitungen neu erstellt. --BotBln (Diskussion) 13:05, 14. Jul. 2014 (CEST)
Nachdem ein "Desaster", wie BotBln es ausdrückt, um Artenbezeichnungen, Synonyme und Nicht-Synonyme entstanden ist, gebe ich gerne die folgende E-Mail des Bundessortenamtes weiter:

"Guten Tag, das Bundessortenamt hat mir Ihre Mail zugesendet mit der Bitte um Beantwortung. In der Tat ist Rhododendron rhombicum Miq. ein Synonym für Rhododendron reticulatum D.Don., welches in Japan vorkommt. Rhododendron farrarae Tate hingegen ist eine eigenständige Art, die nichts mit reticulatum zu tun hat. Die Art kommt zudem in China vor. Die Informationen in der Genbank können Sie als gesichert und korrekt betrachten. Die dortigen Angaben fußen auf den aktuellen Systematik und der aktuellen Nomenklatur – genetische Untersuchungen bringen zwar stets neue Modelle zutage, haben sich allerdings noch nicht so weit durchgesetzt, so dass nach wie vor die Systematik nach folgender Quelle angewendet wird: Chamberlain et. al, 1995: The Genus Rhododendron and its classification. Ich hoffe, diese Informationen helfen weiter. Freundliche Grüße H. Schepker"

--HeicoH (Diskussion) 17:33, 17. Jul. 2014 (CEST)
Man beachte, HeicoH, dass sich das Bundessortenamt auf ein Werk von 1995 beruft, in der LD aber mit Jin Xiao-Feng, Ding Bing-Yang, Zhang Yue-Jiao, Hong De-Yuan: A Taxonomic Revision Of Rhododendron subg. Tsutsusi sect. Brachycalyx (Ericaceae). In: Annals of the Missouri Botanical Garden, Volume 97, Issue 2, 2010, S. 163-190. doi:10.3417/2007139 argumentiert wurde. --Muscari (Diskussion) 17:34, 17. Jul. 2014 (CEST)
Man beachte, Muscari, dass das Bundessortenamt das augenscheinscheinlich weiß, aber ausdrücklich sagt, dass sich neue Modelle noch nicht durchgesetzt haben. --HeicoH (Diskussion) 17:48, 17. Jul. 2014 (CEST)
Man beachte, HeicoH, dass die E-Mail nicht vom Bundessortenamt kommt, sondern von einem gewissen H. Schepker, der nicht einmal die Referenz richtig zitieren kann. Ist aber ziemlich belanglos. --Succu (Diskussion) 17:54, 17. Jul. 2014 (CEST)
Man beachte, Succu, dass Herr Schepker vom Bundessortenamt beauftragt wurde, diese Stellungnahme zu verfassen. Aber das, wie auch andere Argumente, die dem Wikipedia-Leser dienen, scheint tatsächlich der Redaktion Biologie egal zu sein. --HeicoH (Diskussion) 18:06, 17. Jul. 2014 (CEST)
Man beachte, HeicoH, dass sich jeder sein taxonomisches Weltbild zusammenzimmern kann wie er will. Also auch ein Herr Schepker oder ein Bundessortenamt. Und wenn beide auf eine 18 Jahre alte, aus Kew stammende, systematische Bearbeitung der Gattung verweisen und zu ihrer Referenz machen ist das OK. Wir sind hier ein wenig moderner. --Succu (Diskussion) 18:25, 17. Jul. 2014 (CEST)
Succu, dein letzter Beitrag sagt (mir) viel über die Einstellung der Redaktion Biologie gegenüber dem normalen Wikipedia-Leser (aus). Das ist mir insoweit egal, da ich in Sachen Biologie als Nicht-Biologie-Experte sicher nicht mehr die Wikipedia konsultieren werde. Ich habe allerdings beim Bundessortenamt und bei Herrn Schepker um Entschuldigung für die Einstellung der Redaktion Biologie der Wikipedia in dieser Sache gebeten. --HeicoH (Diskussion) 18:36, 17. Jul. 2014 (CEST)
Ich wüßte nicht, dass ich im Namen der BIO-Redaktion gesprochen habe. Aber es gibt nun mal nicht die taxonomisch Wahrheit sondern mehrere. Und viele dieser Systeme bestehen nebeneinander, z.B. in Form von diversen Datenbanken oder bei Behörden wie CITES. Nichts davon ist falsch, sondern dient der Stabilität interner Prozesse. Wenn du das nicht begreifen willst oder kannst... --Succu (Diskussion) 19:38, 17. Jul. 2014 (CEST)
Succu und Muscari, bitte entschuldigt, dass ich euch offenbar fälschlich der Redaktion Biologie zugeordnet habe. --HeicoH (Diskussion) 20:25, 17. Jul. 2014 (CEST)
Entschuldige, HeicoH, dass ich dir ernsthafte Absichten unterstellt habe und versuchte etwas zu erklären. Wie lange soll dieses scheiß Bashing noch weitergehen, HeicoH? --Succu (Diskussion) 20:52, 17. Jul. 2014 (CEST)
Das frage ich mich auch. --HeicoH (Diskussion) 20:58, 17. Jul. 2014 (CEST)
Was bitte soll ich von Accounts die Listen wie diese führen halten? Hast du mal deinen Mentor Reinhard Kraasch gefragt, was er darüber denkt? --Succu (Diskussion) 22:09, 17. Jul. 2014 (CEST)
Ja, habe ich. Und er sagt, das geht in Ordnung, solange ich keine Namen nenne, weil es dann keine hier nicht erwünschte "Prangerliste" ist. Was du nun davon hältst, bleibt selbstverständlich dir überlassen. --HeicoH (Diskussion) 22:16, 17. Jul. 2014 (CEST)
Das Bundessortenamt ist für Sorten zuständig nicht für Arten. Die Meinung des Bundessortenamtes spielt gar keine Rolle. Sondern es spielt nur eine Rolle die Meinung der Wissenschaftler, die sich aktuell mit der Systematik der Gattung beschäftigen. Keiner dieser Wissenschaftler sitzt im Bundessortenamt, sondern dazu für diese Gattung zuständige Wissenschaftler sind beispielsweise Fang Mingyuan, Fang Ruizheng, He Mingyou, Hu Linzhen, Yang Hanbi, David F. Chamberlain - von denen hättest du jemanden anschreiben müssen. Der vom Bundessortenamt erzählt mit Rhododendron rhombicum Miq. ein Synonym für Rhododendron reticulatum D.Don., welches in Japan vorkommt. Rhododendron farrarae Tate hingegen ist eine eigenständige Art, die nichts mit reticulatum zu tun hat. unsinn, da er nicht weiß, dass Rhododendron reticulatum heute ein Synonym ist. Der Herr Schepker hat keine aktuelle Literatur gelesen und offensichtlich wenig Ahnung und zitiert alte Literatur. HeicoH hat von Systematik gar keine Ahnung und versucht hier etwas durchzudrücken was einfach nicht mehr Stand der Wissenschaft ist. --BotBln (Diskussion) 20:27, 19. Jul. 2014 (CEST)
BotBln, ich hatte ja gehofft, du lässt mich endlich in Ruhe. Scheinbar nicht. Also gut, noch eine letzte Antwort, dann werde ich dich zum Wohle meiner Nerven einfach ignorieren. 1. Ja, ich habe von Systematik gar keine Ahnung. Habe ich nie bestritten. 2. Wenn ich etwas wissen will, ziehe ich also mir verfügbare Quellen zu Rate. 3. Das könnte im vorliegenden Fall das Bundessortenamt mit seiner Rhododendron-Genbank sein. Das zählt für dich nicht, das habe ich verstanden (im übrigen ist der vom Bundessortenamt beauftragte Herr Schepker (Dr. rer. hort., was immer das ist, aber es hört sich studiert und promoviert an) der Wissenschaftliche Leiter des Rhododendron-Parks Bremen. Das zählt für dich nicht, das habe ich verstanden). 4. Dann schaue ich mal auf deine Diskussionsseite: du empfiehlst ein Werk, von dem du selbst schreibst, dass es nicht immer auf dem letzten Stand sei. Na gut, dann zählt das eben vielleicht auch nicht. 5. Aber GRIN, wie du schreibst, gibt einen Überblick über die Gattungen und oft auch über deren Arten und Synonyme. GRIN also. Na, dann schaue ich doch mal dort: [3]. Hm. Was nun? 6. Bitte nicht antworten, ich bin mir ziemlich sicher, ich weiß, was du antworten würdest. --HeicoH (Diskussion) 01:16, 20. Jul. 2014 (CEST)
HeicoH ist wirklich unerbittlich er versteht nicht wovon er schreibt. Er beachtet nicht was ihm viele Leute hier erklärt haben. Er versteht nicht, dass Herr Schepker keine aktuelle Literatur gelesen hat, anscheinend seit Jahren nicht. Anstatt Wissenschaftlern zu glauben die aktuell an der Gattung arbeiten, glaubt er jemanden, der den Stand der Wissenschaft des letzten Jahrhunderts verblieben ist. --BotBln (Diskussion) 10:49, 20. Jul. 2014 (CEST)
HeicoH versucht uns im Letzten Jahrhundert festzuhalten. Weil er jemanden glauben schenkt der sich mit Sorten beschäftigt. Er versteht anscheinend nicht was der Unterschied zwischen Sorten und Arten ist. Das Bundessortenamt und der Rhododendron-Parks Bremen ist für Sorten zuständig. --BotBln (Diskussion) 10:53, 20. Jul. 2014 (CEST)
@BotBln:: Und du kommst nicht auf die Idee, dass du mit deinen unnötigen Beschimpfungen hier möglicherweise Grenzen eines zivilisierten zwischenmenschlichen Umgangs überschritten hast? --Franz Xaver (Diskussion) 12:09, 20. Jul. 2014 (CEST)
HeicoH schreibt doch, dass er meine Ausführungen einfach nicht mehr beachten wird. Das ist doch kein zivilisierter zwischenmenchlicher Umgang. Und er beachtet nicht, dass annähernd 10 Leute hier aus der Radaktion ihm versucht haben das zu Erklären, das ist doch kein zivilisierter zwischenmenchlicher Umgang. Dass es halt früher so war wie Herr Schepker das darstellt und es auch in GRIN und vielen anderen Stellen online steht. Dass es aber eine neuere wissenschaftliche Arbeit gibt, die zu einem neuen Ergebnis gekommen ist. Es ist ausführlich im entsprechenden Art-Artikel dargestellt. --BotBln (Diskussion) 12:19, 20. Jul. 2014 (CEST)
Für HeicoH als Hilfe. Ein wichtiges Wesen von Wissenschaft ist, dass sie sich im Laufe der Zeit kontinuierlich ändert. In der Wissenschaft ist nichts falsch oder richtig, sondern entsprechend den zur Verfügung stehenden Methoden erfolgen Änderungen und Verbesserung auf dem Versuch etwas möglichst genau darzustellen. Zwischen 1995 und 2014 gibt es in der Systematik eine entscheidende Änderung - es stehen molekulargenetische Methoden zur Verfügung. Diese Methoden haben viel bestätigt, aber haben auch zu vielen Änderungen geführt. Gerade auch in der Gattung Rhododendron. --BotBln (Diskussion) 12:25, 20. Jul. 2014 (CEST)
HeicoH lässt es so erscheinen: Ich wurde jemals die Meinung vertreten haben GRIN sei auf dem aktuellen Stand, stimmt nicht, wenn übehaupt ich was zu dem Stand von GRIN sagen würde, dann dass es oft nicht auf dem aktuellen Stand ist, kommt drauf an wann das betreffende Datenblatt zuletzt bearbeitet wurde (das kann so in etwa zwischen 1998 und 2014 sein, halt je nach Verwandtschaftsgruppe). Natürlich ist das aus dem Zusammenhang gerissene gibt einen Überblick über die Gattungen und oft auch über deren Arten und Synonyme. richtig, ein Überblick bedeutet aber halt genau: bei Details ist die Betrachtung von GRIN problematisch, beziehungsweise man muss dann schon nachschauen was es zur Art neueres gibt. GRIN [4] kann in diesem Fall nicht weiterhelfen, weil es nicht auf dem aktuellen Stand (sondern die letzte Bearbeitung 2003 hatte) ist bei dieser Art und Verwandschaftsgruppe. --BotBln (Diskussion) 12:39, 20. Jul. 2014 (CEST)
Wenn du schon weißt, dass HeicoH offenbar das Handtuch geworfen hat und nicht mehr weiter diskutieren will, warum wirfst du ihm und Herrn Schepker auch noch Beschimpfungen hinterher? Wie kommt übrigens Herr Schepker dazu, sich beschimpfen zu lassen? Er hat sich nur die Mühe gemacht, eine an ihn weitergeleitete Anfrage freundlich zu beantworten. Wieso glaubst du zu wissen, welche Fachliteratur er gelesen hat? Vielleicht kennt er die Publikation ja doch, schließt sich dem aber nicht an, weil er möglicherweise glaubt, und das vielleicht sogar mit Recht, die entsprechenden Pflanzen aus Japan und China doch unterscheiden zu können. Das ist ja schon öfter vorgekommen, dass Arten, die voreilig eingezogen worden sind, nach einiger Zeit wieder Auferstehung gefeiert haben. OK, es gibt dieses Papier von Jin Xiao-Feng et. al. (2010) und das ist der bisher letzte Stand des publizierten Fachwissens. Aber auch das ist nur eine fachlich fundierte Meinung, die von anderen Fachleuten leicht wieder revidiert werden kann. Das gibt dir keinesfalls das Recht, jemand quasi zum Analphabeten („... keine aktuelle Literatur gelesen hat, anscheinend seit Jahren nicht.“) zu erklären. Die Aussage „We do not find these differences to distinguish these infraspecies from R. farrerae.“ in dem Papier von Jin Xiao-Feng et al. (2010) muss auch nicht zwangsläufig jeden überzeugen. Na gut, diese Autoren können diese Taxa nicht unterscheiden. So what? --Franz Xaver (Diskussion) 12:57, 20. Jul. 2014 (CEST)
HeicoH hat sich nicht aus dieser Diskussion ausgeklinkt, der wird immerwieder hier oder an eine andere Stelle weiter machen. Er hat nur geschrieben, dass er meine Diskussionsbeiträge nicht mehr lesen wird. Vielleicht wurde Herrn Schepker durch HeicoH nicht mitgeteilt, dass es neuere Arbeiten zum Thema gibt. Sicher ist so, man kann nicht jeden wissenschaftlichen Artikel lesen, auch dann nicht wenn man sich genau mit der Verwandschaftsgruppe auseinandersetzt. Warum ich glaube Herr Schepker hat den Artikel nicht gelesen. Er hätte ihn zitiert, wenn er anderer Meinung als Xiao-Feng et al. 2010 wäre und mit Absicht bei den beiden Arten bleibt, statt der einen Rhododendron farrerae. Naja diese Autoren denke ich haben schon sehr gründlich gearbeitet und sehr umfangreiches Material gesichtet. Stand der Wissenschaft von 2010 ist allemal besser als der von 1995. und klar die nächste Arbeit zu dieser Verwandschaftsgruppe kann ganz andere Ergebnis darstellen und die haben dann vielleicht auch nicht lange Bestand. Ja so ist es, es muss dann auch in der WP wieder angepasst werden, wie so oft. Und gerade deshalb und das war der Anfang dieser Diskussion sind Synonym-Weiterleitung nicht sinnvoll, weil der Aufwand sie zu pflegen einfach zu groß ist. --BotBln (Diskussion) 13:14, 20. Jul. 2014 (CEST)
Franz Xaver, zu deiner Info: ich habe nicht geschrieben, dass ich die Diskussionsbeiträge von BotBln nicht mehr lesen werde. Ich habe geschrieben, dass ich sie - aus den von dir geschilderten Gründen - ignorieren werde (was mir jetzt gerade leider nicht gelungen ist, aber das wollte ich dann doch mal richtigstellen). --HeicoH (Diskussion) 13:24, 20. Jul. 2014 (CEST)
Ich möchte mich sehr gerne für meinen unnötigen Angriff auf Herrn Schepker entschuldigen, das hat er keinenfalls verdient. - Aber die Veranstaltung von HeicoH ist einfach schon geeignet einen auf die Palme zu bringen. Und das nicht nur mich sondern auch viele andere, während all der Löschdiskussionen und auch Benutzer-Diskussionen beispielsweise bei Admins. --BotBln (Diskussion) 13:43, 20. Jul. 2014 (CEST)
Die E-Mail-Adresse von Herrn Schepker, um eine Bitte um Entschuldigung dorthin zu senden, findet man auf der Website des Rhododendron-Parks Bremen. Bei mir ist keine Bitte um Entschuldigung notwendig, ich will nur endlich in Ruhe gelassen werden. Und derjenige, den meine Diskussionen mit anderen Benutzern (Admins) auf die Palme bringen, könnte es doch einfach lassen, sie zu lesen. Schönen entspannten Tag noch, ich gehe jetzt wieder in die Sonne. --HeicoH (Diskussion) 13:50, 20. Jul. 2014 (CEST)
ich habe mich nicht bei HeicoH entschuldigt, bestimmt nicht. was einen bei HeicoH-Veranstaltung auf die Palme bringt? wenn es keiner lesen soll, dann schreib es doch einfach nicht HeicoH. ich möchte da nur nochmal auf beispielsweise Benutzer:HeicoH/Learning_by_doing#Gottesl.C3.A4sterung_Kritik_an_Admins hinweisen, um was es da geht wurde allerdings gelöscht von einem Admin, und was jetzt in dem neu angelegten Benutzer:HeicoH/Admins zu lesen ist enthält ja die problematische Aussage nicht mehr. Es ist tatsächlich nur eines der Beispiele was aus dem Löschantrag für eine Synonym-Weiterleitung durch HeicoH veranstaltet wurde. --BotBln (Diskussion) 13:57, 20. Jul. 2014 (CEST)
Ich (HeicoH) habe geschrieben, dass ich sie - aus den von dir (Franz Xaver) geschilderten Gründen - das geht doch gar nicht, weil du (HeicoH) gar nicht wissen konntest was Franz Xaver schreibt. Franz Xaver hat mit seinem breiten Wissen zum Thema Systematik auch ganz anders argumentiert als HeicoH. Franz Xaver hat wie viele andere, die zum Thema über das hier diskutiert wird, was geschrieben haben ein breites Wissen zum Thema Systematik und eine langjährige Erfahrung beim Bearbeiten von Lebewesen-Artikeln in der WP. --BotBln (Diskussion) 14:07, 20. Jul. 2014 (CEST)
Zu einer ähnlichen Bewertung der Veranstaltung von HeicoH kam man beispielsweise auch dort Benutzer Diskussion:Cymothoa exigua. --BotBln (Diskussion) 14:31, 20. Jul. 2014 (CEST)
EOD. es reicht jetzt, diese Diskussion ist beendet. --Muscari (Diskussion) 15:48, 20. Jul. 2014 (CEST)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. --Muscari (Diskussion) 15:48, 20. Jul. 2014 (CEST)

Gattungs-Artikel Rhododendren[Bearbeiten]

Der Gattungs-Artikel Rhododendren ist seit über vier Jahren im Bio-QS. Getan hat sich weitgehend nichts, jedenfalls nicht positiv. Nun hab ich angefangen dran zu arbeiten und erstmal gestoppt. Denn bevor das Überarbeiten wirklich geht: Was soll mit dem, zugegeben sehr eigenartigen, den Artikel aber dominieren Abschnitt „Parks“ Rhododendren#Parks passieren? Auslagern in einen eigenen Artikel Rhododendren-Parkanlagen wie den schon existierenden Hauptartikel: Rhododendron-Sorten, oder Parks dorthin verschieben (aber in den Parks stehen nicht nur Sorten - ist ja auch eine eigenartige Zusammenstellung einschließlich Botanischer Garten und so). Oder einfach Parks weg (den Abschnitt löschen) - wäre ja eigentlich die erste Idee. Aber bleiben kann das in dem ausufernden Zustand denk ich mal nicht. Macht erst Sinn an dem Artikel weiter zu arbeiten, wenn der Park-Abschnitt einer Lösung zu geführt wird. --BotBln (Diskussion) 16:42, 13. Jul. 2014 (CEST)

Ich bitte um Meinungen - es gibt ja die mehr Zierpflanzen, Nutzpflanzen zugewandte Ecke und die mehr Systematik, Verbreitung orientierte Ecke und die mehr Beschreibung, Ökologie Schwerpunt Bearbeiter. Also gibt es dazu auch vielseitige Meinungen vermutlich. Übrigens, dass da eines der Hauptprobleme des Gattungs-Artikels liegt wurde schon vor über 4 Jahren in der Bio-QS angesprochen. Dass der ganze Artikel überarbeitet gehört ist ja schon beim ersten Blick sichtbar und steht ja auch in der Bio-QS. Aber bitte erstmal nur für den Park-Abschnitt Meinungen kundtun, damit erstmal das eine Thema von allen Seiten beleuchtet und abgearbeitet wird. Herzlichen Dank. --BotBln (Diskussion) 16:42, 13. Jul. 2014 (CEST)
Auslagern. Es wäre etwas rüde, die einfach rauszulöschen, und aus meiner Sicht auch unnötig. Im Gattungsartikel kann dann ein Verweis stehen bleiben. Vielleicht findet sich ja sogar jemand, der die mal überarbeitet.--Meloe (Diskussion) 17:13, 13. Jul. 2014 (CEST)
Auslagern, keinesfalls im Artikel belassen. Gehört hier nicht hin. --IKAl (Diskussion) 17:21, 13. Jul. 2014 (CEST)
Auslagern, analog etwa zu Alpinum. --RLJ (Diskussion) 17:31, 13. Jul. 2014 (CEST)
Kann das auslagern wer machen, der das schonmal gemacht hat, muss ja mit den vollständigen Infos zum Urheber des Abschnitts und den dazu gehörenden Belegen sein. - Was meint ihr ist Rhododendren-Parkanlagen das richtige Lemma? Parks ist nicht so gut, Parkanlagen ist besser, aber es sind ja auch Arboretum, botanischer Garten und so. Es halt nicht so einfach mit einem Namen dazu weil es nicht so klar ist wie Alpinum oder Arboretum. Leider ist das halt eine Ansammlung von Orten mit vielen unterschiedlichen mal Arten mal Sorten von Rhododendren. --BotBln (Diskussion) 18:24, 13. Jul. 2014 (CEST)
Eigentlich sind es ja eine Art Arboretum, denn wie dort steht: „Man spricht von einem Fruticetum, wenn nur Sträucher angepflanzt werden. Werden in einem Arboretum nur Nadelgehölze angepflanzt, nennt man es Pinetum.“ Nur da sind auch Parkanlagen in der Ansammlung, bei denen wohl kaum Etiketten mit Art- oder Sortenname dran steht und das sollte bei einem Fruticetum schon sein; ich weiß allerdings nicht ob das nicht bei den meisten Beispielen der Liste schon so ist, da ich nur manche davon kenne. --BotBln (Diskussion) 18:32, 13. Jul. 2014 (CEST)
Wie findet ihr eigentlich so eine Verlinkung (hab ich auch schon in vielen anderen Artikeln ähnlich gesehen)? Dort ist so verlinkt: „Botanischer Garten Linz“. Es müsste ja eigentlich Botanischer Garten Linz verlinkt sein, denn die Weiterleitung nach Linz hilft „Oma“ gar nichts, sie will ja Infos über jene Einrichtung/Institution und nicht zur Stadt. Ist zwar jetzt per Zufall ein schlechtes Beispiel weil es dazu tatsächlich einen Artikel gibt. Hab ich aber erst gesehen als ich gesehen, dass der wikilink blau ist. --BotBln (Diskussion) 18:40, 13. Jul. 2014 (CEST)
Manchmal stammen diese Städte-Verlinkungen aus der Anfangszeit der Artikel, als es noch nicht sehr viele Artikel zu Botanischen Gärten gab und man daher die Verlinkung auf die Stadt bereits als "Service" empfand. Heute ist das nicht mehr der Fall, und selbst wenn der Link zum Botanischen Garten noch rot erscheint, sollte man diesen verwenden. Da gibt es allerdings noch einige alten Links zu korrigieren. MfG --Regiomontanus (Diskussion) 09:00, 14. Jul. 2014 (CEST)

...Kleine Nachfrage: Wieso steht das Lemma eigentlich im Plural? Wäre es nicht sinnvoll, damit anzufangen, alles nach Rhododendron zu schieben?--Meloe (Diskussion) 07:55, 14. Jul. 2014 (CEST)

Gattungslemmata mit deutscher - oder wie hier eingedeutschter - Bezeichnung stehen grundsätzlich im Plural. Eine Alternative ist der wissenschaftliche Name, wenn der deutsche nicht gebräuchlich ist (wobei hier auch der Bereich Gartenbau etc. berücksichtigt werden muss). -- Achim Raschka (Diskussion) 08:09, 14. Jul. 2014 (CEST)
Äh ja in diesem Fall ist das eingedeutschte Wort (leider weil ich diese eingedeutschten Namen nicht mag) sehr verbreitet. Berufsgärtner und Hobbygärtner verwenden das Wort Rhododendren. (Ganz im Gegensatz zu anderen eingedeutschen Namen, die eigentlich niemand verwendet, aber leider Lemmata von WP-Artikeln sind)
So wieder zurück zum ersten Problem. Wie macht man das nun mit dem richtigen Auslagern. Mir wurde mal bescheid gesagt in einem ähnlichen Fall, man dürfe so ein teilstück nicht einfach in einen neuen Artikel kopieren sondern müsse das mitsamt der Versionsgeschichte machen. Das hab ich allerdings nicht verstanden wie es geht. Ich bitte um den nötigen Tipp, wo steht wie es geht. Oder noch lieber vielleicht könnte das Auslagern jemand machen. --BotBln (Diskussion) 10:58, 14. Jul. 2014 (CEST)
Ist Rhododendren-Parkanlagen das Lemma das dafür richtig ist? --BotBln (Diskussion) 10:58, 14. Jul. 2014 (CEST)
Hilfe:Artikelinhalte auslagern --Succu (Diskussion) 11:21, 14. Jul. 2014 (CEST)
Erster Schritt durchgeführt in Rhododendren-Parkanlagen ausgelagert. Insgesamt scheint die Auflistung an Parkanlagen/Botanischen Gärten eine ziemlich zufällige Auswahl zu sein. Ich weiß auch nicht ob dazu eine Quelle verwendet wurde oder ob die Liste wirklich mehr zufällig ist. Naja dann können dann die Blumenfreunde dran weiterarbeiten. Mein Anteil daran ist getan. Also ich denk mal, dass es in USA, China und Japan Anlagen gibt mit mehr Arten und Sorten und Exemplare als beispielsweise der in der Liste enthaltene Friedhof. Manch Arboretum mit vielen Arten fehlt sicher auch. Die Britischen Inseln haben vermutlich auch mehr zu bieten. --BotBln (Diskussion) 11:51, 15. Jul. 2014 (CEST)

Hallo, hierzu hat mich Benutzer:BotBln heute morgen folgendermaßen angesprochen:

„Warum haste das verschoben? - haste mal die Artikel-Diskussion gelesen. Das wurde vorher ausführlich in der Diskussion der Redaktion Biologie diskutiert. Und dann kommt ein Einzelkämpfer und setzt sich um eine Mehrheit hinweg ohen das vorher mit der Mehrheit zu diskutieren. Ziel der Redaktion Biologie war: Dem Ausgegliederten Zustand eine Chance der Entwicklung zu geben. Ohne einen Admin lässt das nun nicht mehr zurückverschieben.“

Für den Versionsimport zur Auslagerung hatte ich BotBln gebeten, den Artikel in seinem Benutzernamensraum erst mal auszuarbeiten. Nun ist er doch recht fix im Artikelnamensraum verschoben worden, und jetzt wird sich gewundert, warum der Artikel umbenannt wurde. Also in seiner jetzigen Form gleicht dieser Artikel einer Liste, und hier in der WP nennen sich nun mal Listenartikel "Liste von ..." und ähnlich. So, das war zumindest erst mal der Grund, warum ich den Artikel umbenannt habe. Da man mit mir normalerweise reden und diskutieren kann, wüsste ich jetzt gern, warum der Artikel als solche Liste nicht "Liste von Rhododendron-Parkanlagen" heißen soll, bzw. inwiefern an dem Artikel in Zukunft was passiert, keine Liste mehr zu sein. Schöne Grüße, -- Doc Taxon @ Disc – ♥ BIBR ♥ – 14:59, 16. Jul. 2014 (CEST)

Warum du das aber in meinen Namensraum verschoben hattest bleibt unklar, das hast Du mir auch nicht mitgeteilt, sondern es einfach gemacht, in meinem Namensraum konnte ich es entweder nur löschen oder verschieben, denn mit mir hat dieses Dings nichts zu tun. Das wollte und werde ich nicht ausbauen, das war von Anfang an klar. Denn das Hobby-Gärtner-Dings hat ja mit den Lebewesen-Artikeln weitgehend nichts zu tun - Das Dings gehört jetzt den Gartenbau-Leuten. Die Diskussion dazu ist doch jetzt in der Artikel-Diskussion. --BotBln (Diskussion) 15:11, 16. Jul. 2014 (CEST)
Das Dings wurde von Doc Taxon so umbenannt ohne vorhergehende Diskussion statt Rhododendren in Rhododendron (wurde hier diskutiert warum) jetzt Liste von Rhododendron-Parkanlagen. --BotBln (Diskussion) 15:18, 16. Jul. 2014 (CEST)
Zweiter Schritt wird wohl die Systematik sein, denn die ist wichtig, wenn neue Art-Artikel geschrieben werden und die vorhandenen an die aktuellste Systematik angepasst werden. Wie man jetzt schon im Artikel sieht wird der Systematik-Abschnitt sehr umfangreich. Auch wenn keine Quelle die Anzahl der Arten nennen kann. Es sind je nach Quelle 600 bis 1000 Arten. Die Gattung ist gegliedert in mindestens Untergattungen, Sektionen und Subsektionen. Man findet in der Literatur viele Versuche einer Gliederung in Subtaxa. Da in der Literatur und im Internet soviele „Systematiken“ zu finden sind, halte ich es für nötig, dass wenigstens die wichtigsten von 1996 über 2005 bis möglichst nah an heute (die alten nur in Kurzform) dargestellt werden. Also das ist jetzt schon und wird sehr umfangreich. Wie schwierig das ist sieht man an der en:WP „Rhododendon Taxonomy“ (den ich für verwirrend halte). In vielen Diskussionen wurde die Auslagerung von Art-Listen abgelehnt und das ist meiner Ansicht auch gut so (mindestens solang nicht mehr Info als die reine Auflistung erfolgt). Aber wie in diesem Fall eine Hauptseite Systematik der Gattung ''Rhododendron'' halte ich für sinnvoll, also auch ein Auslagerung dieses Systematik-Abschnittes. Bis zu 1000 Arten in den Subtaxa dargestellt wird sehr umfangreich und dazu kommt dann noch die Systematik der Gattung im Wandel vom Stand der Wissenschaft. Wie ist dazu eure Meinung? --BotBln (Diskussion) 11:51, 15. Jul. 2014 (CEST)
Unbedingt auslagern, was die Liste angeht (analog den zahlreichen Beispielen in Kategorie Systematik (Biologie)). Inwieweit auch die taxonomische Diskussion ausgelagert werden soll, hängt davon ab, wie umfangreich sie wird. Ggf. ist sie aber dann im Systematik-Artikel sinnvoller untergebracht. Ggf. splitten (z.B. abwärts bis zu den Untergattungen im Hauptartikel).--Meloe (Diskussion) 14:41, 15. Jul. 2014 (CEST)
Gibt es noch mehr Meinungen zu diesem Bearbeitungsschritt? --BotBln (Diskussion) 11:13, 20. Jul. 2014 (CEST)

Katzenwelpen[Bearbeiten]

Moin. In der Wikipedia-Auskunft findet gerade eine Diskussion statt, die euch vielleicht interessieren könnte. Dort hat sich, zum Erstaunen vieler durchaus sprachgewandter Wikipedianer, herausgestellt, dass junge Katzen von Veterinärmedizinern durchgängig als "Welpen" bezeichnet werden. Nun entwickelt sich ein Streit, ob der (wenig bekannten) fachsprachlichen Bezeichnung die allgemeinsprachliche ("Kätzchen", etc.) vorgezogen werden soll, oder nicht. Nun sind ja die Tierärzte nicht unbedingt die einzig zuständigen Fachleute. Ist der Begriff "Katzenwelpe" auch unter Biologen gängig, oder nicht? Grüße Geoz (Diskussion) 17:31, 13. Jul. 2014 (CEST)

Käme wohl drauf an, ob alle Jungtiere der Carnivora als „Welpen“ bezeichnet werden. Bezeichnungen, wie Otterwelpen und Bärenwelpen scheinen durchaus geläufig zu sein. Entsprechend wäre also auch Katzenwelpen OK. --Gretarsson (Diskussion) 17:52, 13. Jul. 2014 (CEST)
Bei Wildtieren: eher nein. Auch in Literatur, in der bei Hunden (Wölfen, Füchsen) von „Welpen“ gesprochen wird, z.B. im Handbuch der Säugetiere Europas heißt es bei Katzen „Jungen“. Haustiere wie die Hauskatze werden aber in zoologischer Literatur eher stiefmütterlich behandelt. Wenn da in Wikipedia-Artikeln der zoologische Sprachgebrauch zugunsten des veterinämedizinischen Sprachgebrauchs zurücksteht, halte ich das durchaus für legitim. -- Torben Schink (Diskussion) 17:57, 13. Jul. 2014 (CEST)
Naja, die Aussage einer dortigen IP Welpe ist der Standardbegriff für Raubtiernachwuchs - auch für Nagetiere, [...] Im Zweifelsfall bei den hauseigenen Biologen nachfragen, die von @Uwe Gille: bestätigt wurde, geht eben deutlich über Haustiere hinaus. Ich denke ebenfalls, dass das auf eine "Artikel-mit Veterinär-Bezug"-Regel hinauslaufen sollte, so wie beim österreichischen "Jänner" und beim Schweizer "Mass". Geoz (Diskussion) 18:51, 13. Jul. 2014 (CEST)
Dass das, wie der Benutzer mit Nummer behauptet, auch bei Nagetieren üblich ist, bezweifle ich. Unter Laien in Foren ist das sicherlich verbreitet, wobei „Hamsterbabys“ z.B. „Hamsterwelpen“ bei weitem schlagen sollte. Letztere sind für uns aber ohnehin kein Maßstab. Uwe Gille gibt dem „vollkommen recht“, bezieht sich danach aber nur auf die Aussage mit den Katzenwelpen. Das ist für mich hinsichtlich anderer Tiere nicht wirklich eindeutig. Die Einleitung des Artikels Welpe habe ich aufgrund der Diskussion heute schon überarbeitet, anhand allgemeiner, biologischer, jagdlicher und veterinärmedizinischer Nachschlagewerke. Danach ergibt sich eine unterschiedliche Verwendung, von einem engeren Sinne bei den Biologen (Junge der Hunde) hin zu einem weiteren Sinne bei den Veterinärmedizinern (Junge der Raubtiere). Das deckt sich auch mit meinen Literaturkenntnissen einerseits und den Wortmeldungen der Veterinärmediziner andererseits.
Veterinärmediziner müssen natürlich immer wieder Raubtiere behandeln, die keine Haustiere sondern Wildtiere sind, egal ob das Heimtiere, Zootiere, Pelztiere oder Wildfänge sind. Dafür werden sie sicherlich auch nicht ihren Sprachgebrauch ablegen. In der Wikipedia hielte ich mit zoologischem Sprachgebrauch konkurrierendes veterinärmedizinisches Vokabular in Artikeln zu Wildtierarten jedoch für falsch. Ein derartiger Konflikt ist mir aber auch gar nicht bekannt. Das Thema „Welpe“ betrifft daher nur wenige für die Zoologen halbwegs interessante Artikel, nämlich Haushund, Hauskatze, Frettchen und vielleicht noch die ein oder andere Zuchtform von Pelztieren, wenn überhaupt. Artikel zu Rassen und einzelnen Tieren sind am liebsten gar nicht auf unserem Radar und auch bei den anderen hält sich das Interesse wirklich in Grenzen.
Vielleicht stehen wir ja am Anfang einer Endlosdebatte, die selbst die Diskussion um das Kreuzzeichen in den Schatten stellt. Für den Moment hoffe ich aber noch, dass das Thema in Kürze durch ist und dass wir dafür keine Regel brauchen. -- Torben Schink (Diskussion) 19:45, 13. Jul. 2014 (CEST)
Ich habe bereits (vor ein paar Stunden) die Disk. in der Wikipedia-Auskunft gelesen, finde die Ausschweifungen dort aber nicht sehr interessant. Bitte keine neue Endlosdebatte! Die Aussage von Uwe Gille mit Belegen aus der Fachliteratur reicht mir. Ich kann noch die Leitlinie zur Impfung von Kleintieren, herausgegeben von der Ständigen Impfkommission Vet. als Beleg hinzufügen. Viele Grüße, --A doubt (Diskussion) 20:53, 13. Jul. 2014 (CEST)
Und Wörterbuch der Veterinärmedizin: „Welpe – Neugeborenes der Fleischfresser bis zum Zeitpunkt des Absetzens, bei Hunden bis zur Entwöhnung mit etwa 6 Monaten“
Dass "Katzenwelpe" unter Veterinären bekannt und üblich ist, bestreitet ja auch niemand. Die Wikipedia-Artikel, in denen ich den Begriff gefunden habe, hatten ja auch alle einen Veterinärbezug. Alles OK. Es ist eben behauptet worden, dass der Begriff auch unter Biologen Standard sei. Das wollte ich überprüfen. Nicht dass sich jemand befleißigt fühlt demnächst durch euren Artikelbestand zu gehen, um systematisch aus allen Tiger- Puma- Pandajungen "Welpen" zu machen. Geoz (Diskussion) 11:56, 14. Jul. 2014 (CEST)

Kategorien und Taxobox für Pseudotaxa[Bearbeiten]

Hallo miteinander! Ich habe in den letzten Tagen im Bereich der Streptokokken (Bakteriengattung Streptococcus) gelesen und einige Artikel ergänzt und bin angesichts der wechselvollen und schwierigen Systematik auf das Problem gestoßen, in welche Kategorie man sinnvollerweise ein Pseudotaxon (nicht mehr oder noch nicht anerkannte Art oder Gruppe mit verschiedenen Arten) einordnet:

  1. Streptococcus milleri“ ist in Kategorie:Alternatives Taxon, sollte er nicht auch zusätzlich in Kategorie:Streptokokken und Kategorie:Streptococcus stehen? Und m. M. n. wäre ein Verschieben auf Anginosius-Gruppe (wie in der Fachliteratur, z. B. The Prokaryotes. A Handbook on the Biology of Bacteria, Volume 4: Bacteria: Firmicutes, Cyanobacteria) angebracht.
  2. Viridans-Streptokokken ist in Kategorie:Bakteriologie (finde ich nicht passend), also die drei vorgeschlagenen Kat.?
  3. A-Streptokokken ist nur in Kategorie:Streptokokken

Und zur Taxobox: Artikel 1 enthält den Hinweis (die Vorlage) „Alternatives Taxon“, Artikel 2 enthält eine Taxobox, in der die Taxa bis zur Familie Streptococcaceae aufgeführt sind und Artikel 3 enthält keines von beiden. Eine Vereinheitlichung erscheint mir sinnvoll, nur was ist passend? Viele Grüße, --A doubt (Diskussion) 13:44, 14. Jul. 2014 (CEST)

Benutzer:A doubt:
  1. In Sys-Kats gehören nur Taxa, da S. milleri kein "echtes" mehr ist, sollte es auch nicht in die entsprechenden Kats aufgenommen werden. Eine Verschiebung wie von dir vorgeschlagen finde ich gut.
  2. Viridans- und A-Streptokokken sollten ebenso nicht in diese Gruppen aufgenommen werden. Für Taxoboxen gilt dasselbe, was für Syskats gilt: ist nur für echte Taxa, daher habe ich es bei Viridans auch gelöscht.
Ich hoffe, das hilft? Gruss, Denis Barthel (Diskussion) 22:58, 21. Jul. 2014 (CEST)
Hallo Denis, danke für die Antwort und für das Entfernen der Taxobox bei Nr. 2. Um das Verschieben und Ändern des Artikels Nr. 1 kümmere ich mich in den nächsten Tagen. Es bleibt noch die Frage nach einer passenden Kategorisierung, da die Sys-Kats nicht verwendet werden sollen. Also neben Kat:Alternatives Taxon wohl doch noch Kat:Bakteriologie? Viele Grüße, --A doubt (Diskussion) 23:13, 21. Jul. 2014 (CEST)
Ja, da hast du recht, meine Entfernung ist da vorschnell gewesen. Für die Gruppen sind Begriffe wie "Viridans-Streptokokken" ja immer noch in Gebrauch, stellen also Fachbegriffe der entsprechenden Disziplin dar. Als solche sollten sie dann auch in der entsprechenden Kat sein. Da sie ja umgetauft werden, sollte der taxonomische Begriff und seine Geschichte im Text aber auch dargestellt werden, damit klar ist, warum die Vorlage:Alternatives_Taxon drinsteht. Danke für deine Arbeit in diesem Bereich, er kann es weiss Gott vertragen ... :) Denis Barthel (Diskussion) 23:25, 21. Jul. 2014 (CEST)
Jetzt muss ich nachfragen: Du meinst, das Entfernen der Taxobox bei den Viridans-Streptokokken sei evtl. vorschnell gewesen? Ich denke, die Vorlage „Alternatives Taxon“ passt besser (mit Erklärung im Artikeltext wie von dir angemerkt). Und zu deinem dritten Satz: Du meinst also, die Artikel sollten doch in den Systematik-Kategorien Kategorie:Streptokokken und Kategorie:Streptococcus stehen? Sorry, wenn ich gerade auf dem Schlauch stehe ;-) Viele Grüße, --A doubt (Diskussion) 12:45, 22. Jul. 2014 (CEST)
Hallo A doubt, wenn ich mich einmischen darf: Ich würde eher vermuten, dass das Entfernen der Kategorie:Bakteriologie bei Nr. 2 gemeint war und dass sich auch Denis Barthels dritter Satz auf diese Kategorie bezog. Mochte das aber nicht selbst umsetzen, da ich mit der Bakterien-Thematik nicht vertraut bin; ansonsten kenne ich es auch nur so, dass alternative Taxa nicht in den systematischen Kategorien auftauchen sollen. Gruß --Monow (Diskussion) 22:20, 22. Jul. 2014 (CEST)
Hallo Monow, deine „Interpretation“ macht Sinn, dankeschön. Ich stand wohl vorhin wirklich auf dem Schlauch. Mal sehen, ob Denis sich auch noch dazu meldet. Viele Grüße, --A doubt (Diskussion) 23:28, 22. Jul. 2014 (CEST)

Einordnung der Tiere "bis vor kurzem"[Bearbeiten]

Ich habe das schon hier angesprochen. Es ist irgendwie schwammig zu schreiben, wie eine Spezies "bis vor kurzem" eingeordnet wurde. Besagte Formulierung ist in Dutzenden von Tierartikeln zu finden. Bin überzeugt, die Experten hier dürften was genaueres wissen. --Albertus correctus magnus (Diskussion) 16:46, 18. Jul. 2014 (CEST)

Neue Kategorie:Biologische Anthropologie[Bearbeiten]

Die neue Kategorie habe ich entdeckt, als im CatScan-2-Ergebnis zur Kategorie:Biologie heute plötzlich Sänger (Kategorie:Menschliche Stimme) und Bodybuilder (Kategorie:Menschlicher Körper) auftauchten. Andererseits freut mich die neue Kategorie, weil ich vor der Einführung einer Kategorie:Humanbiologie angesichts der dort reichlich vertretenen Nazis, denen ich das Attribut „human“ nicht zugestehen wollte, zurückgescheut bin. Stellt sich allerdings die Frage, ob das ‚Einfangen‘ von Sängern und Bodybuildern im Sinne der Erfinder dieser Kategorie ist. In CatScan 2 schließe ich diese Kategoriezweige jetzt komplett aus. --Olaf Studt (Diskussion) 23:05, 18. Jul. 2014 (CEST)

Hi, ich bin der „Übeltäter“ ;) Betreue das Portal:Ethnologie (Völkerkunde) und habe versucht, die übergeordnete Kategorie:Anthropologie (Menschenkunde) gemäß der Untergliederung des Hauptartikels "Anthropologie" aufzuräumen und zu strukturieren. Das Problem ist, dass die A. gleichzeitig Naturwiss. und Sozial-/Kulturwiss. ist. Eine ähnliche Diskussion wird aufm Portal bezüglich "Kategorie:Anthropologe = reine Naturwissenschaftler?" geführt, weil die Anthropologen Teil der Biologie sind, jetzt aber auch Ethnologen enthalten, wodurch sogar Orientalisten zu Biologen geworden sind ;) Das Ganze könnte sich zu einem größeren interdisziplinären Problem entwickeln… Gibt's kreative Lösungsvorschläge? Grüße --Chiananda (Diskussion) 00:09, 19. Jul. 2014 (CEST)
Die Kategorie:Menschliche Stimme habe ich in die übergordnete Kategorie:Anthropologie zurückgeschoben. Wo sollte die andere problematische Kategorie:Menschlicher Körper eingeordnet werden? Scheint ziemlich anatomisch zu sein, enthält aber auch Bodybuilder ;) --Chiananda (Diskussion) 15:39, 19. Jul. 2014 (CEST)
Jetzt habe ich die Kategorie:Anthropologe aus der Kategorie:Biologe entfernt – falls eine nennenswerte Zahl der insg. 260 Anthropologen Biologen sind, müsste dafür eine Untergruppe Kategorie:Biologischer Anthropologe angelegt und die Fachwissenschaftler (auch) dort einsortiert werden.
Die Kategorie:Menschlicher Körper steht immer noch in Frage, könnte auch eine Ebene höher verschoben werden, enthält aber einige anatomische Artikel.
Der Inhalt der Kategorie:Biologische Anthropologie sollte noch gecheckt werden – aber bitte nix Unpassendes in die jetzt sauber aufgeräumte Kategorie:Anthropologie zurückschieben ;) Grüße --Chiananda (Diskussion) 20:57, 22. Jul. 2014 (CEST)

Gallus domesticus oder Gallus gallus domesticus? 3M gesucht[Bearbeiten]

ICZN sagt

Gallus domesticus (Gmelin, 1789, p. 737) 

User sagt "Ein Binomen für eine Unterart kann gar nicht korrekt sein."

Das Haushuhn stammt aber wohl vom G. g. gallus ab und müsste dieser "Logik" folgend wohl gar G. g. g. domesticus heißen.

--> Diskussion:Haushuhn#Wissenschaftlicher_Name.3F

Oder liegt der "Fehler" gar in der Taxobox selber, weil hier unter "Unterart" auch G. g. gallus genannt werden müsste? oder soll das Bankivahuhn gestrichen werden?

Danke für eure Hilfe, --PigeonIP (Diskussion) 10:57, 20. Jul. 2014 (CEST)