Wikipedia Diskussion:Redaktion Biologie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abkürzung: WD:RBIO
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte montags, mittwochs, freitags automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 14 Tage zurückliegt und die mindestens 2 signierte Beiträge enthalten. Die Archivübersicht befindet sich unter Wikipedia Diskussion:Redaktion Biologie/Archiv.
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, die seit 2 Tagen mit dem Baustein {{Erledigt|1=~~~~}} versehen sind. Die Archivübersicht befindet sich unter Wikipedia Diskussion:Redaktion Biologie/Archiv.
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 28 Tage zurückliegt und die mindestens einen signierten Beitrag enthalten. Die Archivübersicht befindet sich unter Wikipedia Diskussion:Redaktion Biologie/Archiv.
Fast jeder Editor verwendet für seine Arbeit in der Wikipedia neben gedruckten Quellen auch Online-Ressourcen. Damit auch andere Editoren von solchen Quellen profitieren können, werden sie seit 2005 auf der Quellenseite der Redaktion gesammelt.

Die zahlreichen inzwischen dort versammelten Materialien sind hochwertig, ohne Zugangsbeschränkungen und umfangreich, fast zu jeder Organismengruppe können dort gute Quellen gefunden werden. Ein Blick lohnt während der Recherche fast immer. Weitere Informationen hier.

BioOne Logo white.svg
Durch eine Kooperation von Wikimedia Deutschland mit dem Verlag BioOne stehen 100 Zugänge zur BioOne-Online-Literaturdatenbank für Autoren der deutschsprachigen Wikipedia bereit.

Sie bieten uneingeschränkten Vollzugriff auf derzeit rund 170 teils hochrenommierte Zeitschriften zum Thema Biologie (Liste als PDF).

Voraussetzung für einen Zugang ist nur eine erkennbare Mitarbeit in der Redaktion Biologie. Die Zugänge werden im eLitstip-Programm des Literaturstipendiums von Wikimedia Deutschland verwaltet. Weitere Informationen hier.

Dieses Projekt wurde für den Zedler-Preis 2015 vorgeschlagen. ZedlerPreis motiv3.svg

Einordnung der Tiere "bis vor kurzem"[Quelltext bearbeiten]

Dieser Baustein verhindert die automatische Archivierung dieses Abschnitts und seiner Unterabschnitte.

Ich habe das schon hier angesprochen. Es ist irgendwie schwammig zu schreiben, wie eine Spezies "bis vor kurzem" eingeordnet wurde. Besagte Formulierung ist in Dutzenden von Tierartikeln zu finden. Bin überzeugt, die Experten hier dürften was genaueres wissen. --Albertus correctus magnus (Diskussion) 16:46, 18. Jul. 2014 (CEST)

Albertus correctus magnus - Ich finde bis vor kurzem grundsätzlich problematisch in einer Enzyklopädie. Das sind einfach Satzteile die alleine aufgrund verstrichener Zeit ihre Gültigkeit verlieren. In 10 Jahren ist nichts mehr "bis vor kurzem" das es heute noch ist. Wenn ich sowas finde versuch ich es zumindest auf ein spezifisches Jahr zu ändern (zb bis 2012 statt bis vor kurzem) --Thyriel (Diskussion) 04:11, 15. Okt. 2014 (CEST)
@Thyriel: Danke für die Antwort, Thyriel. Hier hast du eine Auflistung von Artikeln per Wikipedia-Suche, die den Satzteil entsprechend enthalten. Es gibt aber Fälle, da wären Abänderungen nicht so sinnvoll, wie z.B. Zusammenfassungen von Filmhandlungen, Erzählungen und dergleichen. Hier geht es natürlich primär um die Tierartikel, wollte aber darauf hinweisen, dass das Problem recht verbreitet ist, das sich über alle Themen durchzieht. --Albertus correctus magnus (Diskussion) 14:33, 22. Okt. 2014 (CEST)
Übrigens: Auch "seit kurzem" ist so ein verbreitetes Unding. --Albertus correctus magnus (Diskussion) 17:54, 22. Okt. 2014 (CEST)
Wikipedia:Wie_schreibe_ich_gute_Artikel#Zeitangaben, nicht gerade ein neues Thema.--Giftzwerg 88 (Diskussion) 01:08, 5. Feb. 2015 (CET)

"mittellang"[Quelltext bearbeiten]

Wie ist es mit der Beschreibung der Morphologie verschiedener Arten unter Verwendung von mittellang (am häufigsten bei Tieren, mittelbreit oft in Rassentheorie, mittelgroß bei Rebsorten)? Ich stelle mir vor, dass sich solche Bezeichnungen immer auf die Abweichung vom Durchschnitt beziehen... Gibt es bei der Klassifizierung von Arten einen Standart oder sollte man anstreben, diese Wörter auszutauschen? --Entinator (Diskussion) 14:52, 22. Nov. 2016 (CET)

Solche Beschreibungen können m.E. tatsächlich sinnvoll sein, da sie Arten oder Sorten im Rahmen ihrer Verwandtschaft (z.B. des höheren Taxons) recht klar beschreiben - im Einzelfall wäre aber ggf. zu prüfen, ob der Bezug klar ist. Ein mittellanges Säugetier wäre z.B. kaum sinnvoll (zwischen Blauwal und Spitzmaus also 15 m oder nach Artenzahl gemittelt, also eher wie ein größerer Nager???), während eine mittellange Art innerhalb der Pythons in meinen Augen ziemlich eindeutig wäre (Eine mittellange Schlange dagegen wieder schwieriger würde). -- Cymothoa 15:24, 22. Nov. 2016 (CET)

Aus dem Archiv: Friedrich Karsch vs. Ferdinand Karsch[Quelltext bearbeiten]

Dieser Baustein verhindert die automatische Archivierung dieses Abschnitts und seiner Unterabschnitte.

Folgendes habe ich im Archiv gefunden: -- Olaf Studt (Diskussion) 14:36, 13. Jun. 2015 (CEST)

Beim Lauf des Taxobot für die Libellen ist aufgefallen, dass es dort eine Inkonsistenz bei der Autorenangabe gibt ([1]). Ich habe gerade erforscht, woher die Autorenangaben auf der Definitionsseite (Wikipedia:Taxoboxen/Taxobot/Systematik/Odonata) stammen und muss zugeben, dass ich wohl damals "Karsch" nach ein wenig Recherche zu "Friedrich Karsch" aufgerundet habe. Nun gibt es wohl beide und beide haben im gleichen Zeitraum gewirkt (lt. unserer Zoologenliste: [2]). Ich vermute, dass sich einige von Euch leichter tun wie ich, hier die korrekte Angabe zu erforschen und bitte darum, die "Karsch" angaben der Definitionsseite zu prüfen. Vielleicht lohnt es auch, die Angaben für "Friedrich" in den Artikeln nochmal zu prüfen: [3].--Cactus26 (Diskussion) 09:32, 14. Aug. 2014 (CEST)

Daraufhin habe ich eben nach »"Friedrich Karsch" Libellen« und  »"Ferdinand Karsch" Libellen« gegoogelt und bei „Friedrich“ nur Wikipedia-Klone, bei „Ferdinand“ dagegen eine Menge unabhängige Quellen gefunden. Man sollte wirklich mal nachforschen, ob es diesen Friedrich überhaupt gibt. In die WP:Redaktion Biologie/Liste von Zoologen nach Autorenkürzeln/K habe ich ihn, wenn ich mich recht erinnere, nur auf Grundlage der Verlinkung in Artikeln eingetragen (oder stehen gelassen und nicht mit Ferdinand vereinigt). -- Olaf Studt (Diskussion) 14:36, 13. Jun. 2015 (CEST)

Schwierig. Es scheint tatsächlich einen Friedrich Karsch gegeben zu haben, der gegen Ende des 19.Jh. über Spinnentiere (v.a. Skorpione) publizierte. Er wird als Friedrich namentlich erwähnt und ist sogar Namenspatron einer Skorpionsart geworden. Ich habe bei Nachsuche nichts weiter über ihn herausfinden können. Wie damals üblich, steht als Autor in den entsprechenden Arbeiten konsequent immer nur "F.Karsch". Merkwürdig ist, dass seine Publikationen teilweise (irrtümlich?) auch Ferdinand Karsch zugeschrieben werden. Mit Libellen hat er wohl definitiv nichts zu schaffen.--Meloe (Diskussion) 17:09, 18. Jun. 2015 (CEST)
Nicht so schwierig. Der Karsch, nach dem der Skorpion benannt ist, ist ebenfalls der nämliche Ferdinand K. Die Autoren, die den Namen publiziert haben haben lediglich einen Schreibfehler eingebaut (Friedrich statt Ferdinand). In der Originalbeschreibung von Euscorpiops karschi Lourenço, Zhu et Qi wird auf einen Artikel von Ferd. Karsch verwiesen. Ein Friedrich Karsch ist in der Entomologie oder überhaupt in der Zoologie nie in Erscheinung getreten. Alle Arbeiten über Arthropoden (Insekten, Spinnen, Skorpione etc.) stammen von Ferdinand K. Einen Teil seiner arachnologischen Aufsätze (bes. über westfälische Spinnen) hat er auch unter dem Pseudonym "Paul Grüne" veröffentlicht. "Friedrich Karsch" in einschlägigen Wikipedia-Artikeln kann also durch Ferdinand Karsch ersetzt werden und ist anschließend zu löschen. -- Geaster (Diskussion) 16:18, 28. Aug. 2016 (CEST)

Kategoriendiskussionen[Quelltext bearbeiten]

Dieser Baustein verhindert die automatische Archivierung dieses Abschnitts und seiner Unterabschnitte.

Moin, die aktuellen Kategoriendiskussionen habe ich verlagert auf Wikipedia Diskussion:Redaktion Biologie/Kategorien‎‎ - dies betrifft vor allem die obige Diskussion um die Fiktiven Lebewesen. Zudem habe ich heute morgen die Kategorie:Lebewesen – sonstige Kategorien aufgelöst und ebenfalls dort dokumentiert - Diskussionen und Dokumentation der weiteren Schritte bitte ebenfalls auf der dortigen Seite führen. Gruß -- Achim Raschka (Diskussion) 09:18, 5. Mär. 2016 (CET)

Den Abschnitt habe ich eben aus dem Archiv geholt und werde gleich auf der Seite weiterdiskutieren. -- Olaf Studt (Diskussion) 00:10, 26. Jun. 2016 (CEST)

Vorlage Wikispecies[Quelltext bearbeiten]

Zur Info: Der Löschantrag auf die Vorlage:Wikispecies wurde heute entschieden, Benutzer:Rax entschied entgegen der in der Diskussion reichhaltig vorhandenen Fachdarstellungen und mit länglicher Begründung darauf, dass das Teil behalten werden soll - die Energie, das in einer Löschprüfung anzufechten spare ich mir aktuell lieber. Die Entscheidung kopiere ich hier hinein, damint sie auch in unserem Archiv verfügbar und damit nutzbar ist:

erl. - bleibt -

  • Wikispecies war lange Zeit ein fachlich unsauberes Projekt (das war ja der Grund dafür, dass es quasi auf den Index des Fachportals geriet), Ähnliches gilt aber für andere Schwesterprojekte ebenso (bspw. Wikiquote).
  • Wikispecies ist (wie andere Schwesterprojekte) über die Sidebar schon derzeit in Artikeln verlinkt - ob dies so bleibt und, falls ja, wer in welcher Form auf die Verlinkungen in der Sidebar Einfluss nehmen kann, wird sich zeigen - ich denke aber, dass es diesbezgl. kein großes Problem geben wird, wir verlinken ja auch die andern Sprachversionen unabhängig von der Qualität der Artikel in der Sidebar.
  • Ob eine (ggf. zusätzliche) Verlinkung in Artikeln (im Abschnitt "Weblinks" wie bei anderen Schwesterprojekten) sinnvoll ist, entscheiden dagegen wie üblich die Autoren der Artikel der Wikipedia. Es gibt keinen Automatismus für (auch nicht gegen) die Verlinkung von Artikeln/Seiten der Schwesterprojekte, sondern sie müssen üblicherweise den Ansprüchen genügen, die für Weblinks in der Wikipedia gelten, also (entgegen Boshomis Annahme oben) natürlich doch WP:WEB, Stichwort "vom Feinsten!" (Commons wird meist ungeprüft verlinkt; bei Wikiquote oder Wictionary sieht das schon anders aus ...). Ob diese Ansprüche erfüllt sind, entscheiden eigenständig die Autoren der Wikipedia-Artikel, siehe dazu Wikipedia:Weblinks#Im_Abschnitt_Weblinks, 4. Spiegelpunkt. (nb: Es wurden schon User und Bots gesperrt, die ihre Mission im automatischen Verlinken der Schwesterprojekte sahen.)
  • Ebenso entscheiden die Autoren der Wikipedia-Artikel selbst darüber (wie bei Literaturangaben oder bei Angaben von Internetquellen), ob sie Verlinkungen per Vorlage oder per reinem Quelltext in ihren Artikeln haben möchten - es gibt Argumente für beides. (Klartext bzgl. Löschdiskussion oben: in einem Diff wie diesem von Boshomi verlinkten sind beide Varianten möglich, da sie sachlich dasselbe Ergebnis haben. Welche die für den jew. Artikel die richtige ist, entscheiden die Autoren selbst; im Zweifel gilt auch hier WP:Korrektoren.)
  • Ob eine solche Vorlage besteht oder nicht besteht, hat also nichts damit zu tun, ob und wie sie verwendet wird. Kann daher einfach bleiben; damit, dass es diese Vorlage gibt, ist schlicht genau keine Aussage verbunden, ob die Wikispecies-Seiten (unter Weblinks) eine sinnvolle Ergänzung der Wikipedia-Artikel darstellen könnten.

Fazit: Gegen die Vorlage an sich ist nichts einzuwenden - ob und wie sie verwendet wird, entscheiden die Autoren der Wikipedia-Artikel selbst, und zwar aus rein fachlicher Perspektive. --Rax post 02:01, 10. Jul. 2016 (CEST)

Wichtig für mich dabei: Rax betont, dass die Verwendung fachlich begründet sein und der Vorgabe für Weblinks genügen muss ("vom Feinsten") (!!) und es keine Massenverlinkungen geben darf - ich werde ihn gelegentlich an diese Aussagen erinnern, wenn jemand meint, diese Vorlage massenhaft zu verwenden. Für mich bedeutet es, dass ich in den Bereichen, in denen ich aktiv bin, diese Vorlage auch weiterhin nicht dulden werde, solange kein wirklicher Mehrwert gegenüber dem Inhalt des Artikels erkennbar ist - und das ist bei den Säugern bzw. bei den Wirbeltieren sowie in weiteren Bereichen der Zoologie eigentlich generell nicht der Fall. Wie es andere Mitarbeiter halten belasse ich in deren Entscheidung - in der Botanik und evtl. der Entomologie gibt es sicher begründete Fälle, in denen die Vorlage brauchbar ist. Gruß -- Achim Raschka (Diskussion) 09:21, 10. Jul. 2016 (CEST)

† vor Kategorie bei ausgestorbenen Taxa[Quelltext bearbeiten]

Ich habe gerade gesehen das es z.B. bei der Kategorie:Vögel und auch bei der Kategorie:Kloakentiere zum Teil so gemacht wurde. Was haltet ihr davon? Ich finde es sollte zumindest einheitlich sein.--Toxoplasma II. (Diskussion) 23:44, 10. Nov. 2016 (CET)

Warum muss eigentlich alles immer einheitlich sein? In der Kategorie:Vögel verschafft das † einen schnellen Überblick über die ausgestorbenen Taxa und das ist doch der eigentliche Sinn der Kategorien, in der Kategorie:Dinosaurier ist ein † völlig sinnlos.--Haplochromis (Diskussion) 06:46, 11. Nov. 2016 (CET)
Das habe ich auch nicht gemeint, es ging mir mehr um das Teilweise, also um Einheitlichkeit innerhalb der Kategorie. Es sind halt nicht alle ausgestorbenen Vögel bei † aufgeführt und ob es bei Gruppen mit zum Teil ausgestorbenen Vertretern Sinn macht diese so gesondert aufzuführen. Bei vollständig ausgestorbenen Gruppen macht ein † wirklich keinen Sinn.--Toxoplasma II. (Diskussion) 10:24, 11. Nov. 2016 (CET)
Ok, da hast Du natürlich recht, wenn in einer Kategorie einige ausgestorbene Taxa durch ein † gesondert gelistet werden, dann sollte das für alle in der Kategorie gelten.--Haplochromis (Diskussion) 10:31, 11. Nov. 2016 (CET)
ich finde die separate Sortierung ausgestorbener nach † nicht gut, das zerstört ohne Not die alphabetische Ordnung in der Kategorie. Außerdem schafft es einen imho unschönen Präzedenzfall, die Artikel in Kategorien nach verschiedenen wilkürlichen Eigenschaften zu sortieren. Der nächste könnte auf die Idee kommen, eine Sortierung von Dinos nach Größe, Schlangen nach Giftigkeit oder Bäumen nach Höchstalter vorzunehmen. --Muscari (Diskussion) 23:39, 24. Nov. 2016 (CET)
Noch lässt sich das wieder rückgängig machen, es betrifft ja soweit ich sehe bisher nur die beiden oben genannten Kategorien. Alternativ könnte ein † auch hinter den Namen gesetzt werden, aber das würde bedeuten das man das bei jedem ausgestorbenen Taxon machen müsste. Mir ging es halt nur darum das es nicht unterschiedlich innerhalb einer Kategorie gehandhabt wird und eine generelle Entscheidung würde dem in Zukunft vorbeugen. LG --Toxoplasma II. (Diskussion) 12:12, 28. Nov. 2016 (CET)
Der Taxobot würde diesen Spezialfall bislang nicht unterstützen (wenn es eine Def.seite für die Vögel gäbe).--Cactus26 (Diskussion) 16:51, 29. Nov. 2016 (CET)

Biologentreffen 2017?[Quelltext bearbeiten]

Hi in die Runde,
in den letzten Jahren ist die Realisierung eines Treffens der Biologen der deutschsprachigen Wikipedia ja leider immer mehr in Vergessenheit geraten, auch wenn es dann und wann mal Vorschläge in diese Richtung gab. In der Vergangenheit waren jährlich Treffen mit Exkursionen gang und gäbe, seit einigen Jahren ist das Thema allerdings passé. Ich würde 2017 gern mal wieder ein Redaktionstreffen machen, allerdings tatsächlich eher eines, wo man sich zusammensetzen und inhaltliche Punkte diskutieren und Projekte planen kann - ohne Exkursionen o.ä. und vielleicht noch maximal mit einem kleinen edit-a-thon verbunden.

Mein Vorschlag wäre simpel, ein WE in der ersten Jahreshälfte im WP:Lokal K zu finden (mir schwebt März/April vor), an dem etwa 15 bis 20 aus der Bio-Ecke Leute zusammenkommen und Themen abarbeiten, QS-Fälle lösen, Schwerpunkte setzen, Ideen austauschen, ... whats-o-ever, gäbe es daran Interesse? Dann würde ich die Orga starten ... Gruß -- Achim Raschka (Diskussion) 14:41, 18. Nov. 2016 (CET)

Pflanzensystematik[Quelltext bearbeiten]

In diesem Artikel bin darauf gestoßen. Was macht man mit (den ersten beiden) Weblinks, die einen veralteten Inhalt haben? Er wurde halt früher zur Familie der Scrophulariaceae gezählt, heute zur Familie der Plantaginaceae. So steht es auch in diverser (älterer) Fachliteratur und der Einwand auf der Artikeldisk ist nachvollziehbar. Vermutlich gibt es noch zahlreiche ähnlich gelagerte Fälle. Vielleicht ist es in solchen Fällen sinvoll, einen Hinweis auf die Änderung im Quelltext zu "verstecken"? Gruß vom --Giftmischer (Diskussion) 11:09, 24. Nov. 2016 (CET)

Wird kaum möglich sein. Bis die "neue" Systematik überall angekommen ist, breucht es eine Weile. Außerdem hat sich das System, wenn die Änderungen denn mal drin sind, gar zu oft inzwischen schon wieder verändert. Je mehr Baustellen da zu betreuen wären, um so schneller fliegt uns das wegen mangelnder Wartung um die Ohren. Hier geht es sogar noch. Am schlimmsten ist es wohl mit dem, was früher einmal die Familie der Liliengewächse gewesen ist. Da käme man aus den "Hinweisen" gar nicht mehr heraus.--Meloe (Diskussion) 12:14, 24. Nov. 2016 (CET)
Wie mein Hinweis aus der Disk.seite schon, hier nochmal, man lese bitte im Artikel zur Familie nach, da steht die Info doch drin. --mw (Diskussion) 14:21, 24. Nov. 2016 (CET)
In einem Art-Artikel ist die Diskussion der alten und neuen Systematik (der Familie) unnötig, denn sie wird im Familien-Artikel diskutiert und kann eventuell noch im Gattungs-Artikel erwähnt werden, muss aber nicht. Nein in den Art-Artikeln macht es keinen sinn zwei oder mehr Ränge darüber jeweils immer wieder zu diskutieren. Selbst OMA, auch wenn sie/er aus einem ganz anderen Wissenshintergrund kommt, ist es zuzutrauen in der Taxobox (denn dafür ist unter anderem die Taxobox da) auf die höheren Ränge zu klicken. (Wie haben schon damit zu kämpfen die Artikel des jeweiligen Ranges auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft zu halten, selbst auf Familien-Ebene sind wir da derzeit bei einigen Familien-Artikeln um wenige Jahre hinterher.) - Zusammenfassend: Es reicht wenn das in den Artikeln in den höheren Ränge diskutiert wird und wir hätten gar nicht genug Editoren, die das fachlich richtig argumentiert nacharbeiten könnten. --BotBln (Diskussion) 18:33, 7. Dez. 2016 (CET)

Zeit für Kategorie:Seetaucher?[Quelltext bearbeiten]

Angesichts dessen, dass unter den in den letzten Tagen angelegten Kategorien unterhalb von Kategorie:Wanzen auch etliche 3–5-Artikel-Kategorien sind (von den Unmengen neuer Sportler- und Minister-Kategorien ganz zu schweigen), stellt sich mir erneut die Frage, ob eine Kategorie:Seetaucher/Kategorie:Gavia nicht trotz fehlender „Luft nach oben“ doch sinnvoll wäre, um Übersichtlichkeit in die Kategorie:Vögel zu bringen. -- Olaf Studt (Diskussion) 23:07, 24. Nov. 2016 (CET)

angelegt --Muscari (Diskussion) 23:21, 24. Nov. 2016 (CET)
Menschen die gerne Kategorien anlegen sollten sich mal die Tauben ansehen.--Haplochromis (Diskussion) 06:06, 25. Nov. 2016 (CET)
Eine Kategorie: zu den Mausohren macht wahrscheinlich auch Sinn, da ist noch viel Luft und bereits einiges an Substanz. Gruß -- Achim Raschka (Diskussion) 07:21, 25. Nov. 2016 (CET)

wo hier gerade die Tauben angesprochen werden: WP hat den Familienartikel Columbidae, in diesem werden keinerlei Unterfamilien oder sonstige Taxa zwischen Familie und Gattung erwähnt. Weiters gibts es aber auch noch Artikel über eine Unterfamilie Columbinae und eine Unterfamilie Treroninae (als Fruchttauben), die im Familienartikel komplett ignoriert werden und auch in den Taxoboxen nicht auftauchen. Die Columbinae werden auch nur in einem kleinen Teil der zugehörigen Art-Artikel erwähnt. Hier sollten die entsprechenden Artikel dringend mal abgeglichen werden. --Muscari (Diskussion) 22:39, 25. Nov. 2016 (CET)

Es werden deshalb keine Unterfamilien bei den Columbidae gelistet, weil die Systematik der Tauben-Unterfamilien sehr unterschiedlich gehandhabt wird, je nachdem, welches Werk man aufschlägt. Wir brauchen also ein Referenzwerk. Wir könnten von der in der IOC-Liste vorgeschlagenen Systematik ausgehen, die ich ja schon in der Diskussion:Fruchttauben vorgeschlagen habe. Darin haben die Tauben nur drei Unterfamilien. Die Treroninae heißen allerdings dort Raphinae, da der Dodo (Raphus) in diese Gruppe gestellt wird. MfG --Regiomontanus (Diskussion) 10:03, 28. Nov. 2016 (CET)
Da sich anscheinend niemand mit der neuen Systematik der Unterfamilien anfreunden kann und auch die Einteilung in Gattungen als zu "feinteilig" empfunden wird (sogar wenn manche Gattungen weit mehr als 20 Artikel haben, siehe meine Diskussion), muss ich die auf von mir auf Anregung von Haplochromis gemachten Kategorisierungen bei den Tauben wieder auflösen. MfG --Regiomontanus (Diskussion) 15:46, 5. Dez. 2016 (CET)
Eine teilweise Einteilung in Gattungskategorien gibts auch bei anderen Gruppen, z.B. Nager, Insektenfresser u. Fledermäuse.--Haplochromis (Diskussion) 16:17, 5. Dez. 2016 (CET)

Übersetzungshilfe[Quelltext bearbeiten]

Eine Frage an die Knochenkundler:

Was ist der triosseal canal und die pneumatic fossa? Gibts dafür passende deutsche Begriffe? --Melly42 (Diskussion) 18:08, 25. Nov. 2016 (CET)

Nur lateinische: Canalis triosseus und Fossa pneumatica. Die Sachlage ist da ähnlich wie letztens schon bei der Crista trbicipitalis. --Gretarsson (Diskussion) 18:25, 25. Nov. 2016 (CET); nachträgl. geänd. 18:39, 25. Nov. 2016 (CET)
Achso, zur Frage, was das für Strukturen sind.
Canalis triosseus: eine „Kerbe“ im Schultergürtel nahe dem Schultergelenk, über die die Sehne eines der Pectoralismuskel so umgelenkt wird, dass der Flügel angehoben wird. Ansatzsstelle dieser Sehne ist übrigens die Crista deltopectoralis.
Fossa pneumatica: Eine Mulde in der proximalen Epiphyse des Humerus, in der das Foramen pneumatica liegt, eine Durchtrittsstelle des Luftsacksystems. --Gretarsson (Diskussion) 18:33, 25. Nov. 2016 (CET)
Oh, danke für die schnelle Übersetzung und Erklärung --Melly42 (Diskussion) 18:47, 25. Nov. 2016 (CET)
Im Buch: Lehrbuch für Tierheilpraktiker gibt es den Begriff Sehnenkanal(siehe hier: https://books.google.de/books?id=SDEEBAAAQBAJ&pg=PA245&dq=Canalis+triosseus&hl=de&sa=X&ved=0ahUKEwiN5ajs9sTQAhUsDMAKHcEiC9oQ6AEIIDAB#v=onepage&q=Canalis%20triosseus&f=false=). Ist das ein allgemeines Synonym für Canalis triosseus? --Melly42 (Diskussion) 23:16, 25. Nov. 2016 (CET)
Nein. Wie man am Gebrauch eines unbestimmten Artikels schon sieht, ist das eher ein Oberbegriff. Wenn man man „Sehnenkanal“ googelt, hat man haufenweise Treffer zum Thema Sehnenscheidenentzündung, d.h. sowas gibt es zumindest auch am Handskelett des Menschen.
Im Übrigen hat diese Struktur ihren Namen (triosseus) daher, dass alle drei Knochen des Schultergürtels (Scapula, Coracoid und Clavicula/Furcula) an ihm beteiligt sind. Daher könnte man ihn auch zu „Dreiknochenkanal“ eindeutschen. Google spuckt dahingehend allerdings nichts aus. --Gretarsson (Diskussion) 01:30, 26. Nov. 2016 (CET)

WL oder BKL Mahagoni[Quelltext bearbeiten]

Hallo! Ich stieß eher durch Zufall drauf. Wenn ich nach Mahagoni suche, meine ich als Leser doch wahrscheinlich das Holz, was ich irgendwo gesehen habe. Dies ist meist das vom Amerikanischer Mahagoni, die Weiterleitung führt aber auf Mahagonigewächse. Zwar nicht richtig falsch, aber ich würde nie unter Nutzung nachlesen, wenn ich nach Afrikanischer Mahagoni suche, obwohl dort korrekt auf Khaya verwiesen wird. Genauso ist es zwar korrekt, daß die BKL Mahogany anlegt wird. Aber überfordert man nicht den Leser, daß er den Vokaltausch kennen muss? Habe auch schon im Geschäft die Falschschreibung Mahagony gelesen, die sich an der Deutschen orientiert. Und es mag manchem banal erscheinen, aber "mahagoni" ist bei Lebensmitteln, Kosmetika und Kleidung ein häufig verwendeter Farbschlag. Für mich mehr als genug Gründe, eine BKL daraus zu machen. Aber ich frage lieber mal vorab, ehe es wieder Ärger gibt. Dort würde dann auch der Hinweis passen, das der Caoba-Zyklus auch Mahagoni-Zyklus genannt wird. Eine Infolücke, die man nichtmal mit der Suchfunktion erfährt.Oliver S.Y. (Diskussion) 12:53, 3. Dez. 2016 (CET)

Ja das sollte meiner Meinung nach ein BKL Mahagoni sein. Das ist oft "historisch" zu sehen wie sich halt die Wiki-Artikel nach einer zufälligen Reihenfolge entwickeln. Meiner Meinung nach ist eine Weiterleitung von Mahagoni auf Mahagonigewächse botanisch gesehen sogar falsch (denn nicht in allen Gattungen dieser Familie sind Arten die Mahagoni-Holz liefern); zumindest ist diese Weiterleitung unnötig. --BotBln (Diskussion) 18:19, 7. Dez. 2016 (CET)

QS Canis lupus communis[Quelltext bearbeiten]

Liebe Redaktionsleute, die Mängel im neu erstellten Artikel Russischer Wolf sind behoben. Nur der Vermerk LK-Biologie ist noch da und stört etwas. Wer ist dafür zuständig, den zu entfernen? LG Geo-Science-International (Diskussion) 17:17, 3. Dez. 2016 (CET)

Ich rate hier zu absoluter Vorsicht bei dieser Benutzerin, die sich als ehemalige Biolehrerin beschreibt - da sollte jedes Wort kritisch überprüft werden, nicht nur in diesem Artikel. Ihr Hauptziel ist es, den "großen bösen Wolf" aufzubauen und dafür schreckt sie weder vor massiven Theoriefindungen noch vor reinen Hirngespinsten zurück. In der (teilweise mittlerweile archivierten) Diskussion:Wolf finden sich Perlen wie der behauptete Zusammenhang zwischen Artenschutzmaßnahmen beim Sumatra-Tiger und dem Aussterben des Orang Pendek, selbst hergeleitete Populationsmodelle auf der Basis reiner Spekulation sowie selbst geschossene unscharfe Schäferhundfotos, die via Editwar als "Wolfsbegegnungen im Siedlungsbereich" in den Artikel gepresst werden sollten. Bevor der Baustein aus dem Artikel entfernt wird, sollte hier tatsächlich jedes einzelne Wort über wissenschaftliche Quellen gecheckt werden. -- Achim Raschka (Diskussion) 17:26, 3. Dez. 2016 (CET)
Zumindest ist die Unterart umstritten. 2005 (MSW3) und 2011 (HMW1) war sie noch valide, in einer jüngeren Publikation anscheinend nicht mehr. --Melly42 (Diskussion) 17:33, 3. Dez. 2016 (CET)
Hinweis: in der angegebenen Literatur Mammals of the Soviet Union wird die Unterart als Synonym zur Nominatunterart Canis lupus lupus behandelt. Das andere Buch stammt von "Wolfsgegnern" und dürfte kaum die Anforderungen an wissenschaftliche Literatur erfüllen. --Muscari (Diskussion) 18:18, 3. Dez. 2016 (CET)
Ich bin Gymnasiallehrerin für Biologie und Georgrafie. Hier ist noch eine Quelle für die von mir gefundenen Größenangaben. Warum sollte die Bergmannsche Regel denn bei dieser Tierart auf einmal nicht mehr gelten? Ihr braucht keine Angst zu haben, die sehr großen gibt es nur noch in Sibirien. http://www.wolf-amarok.de/wolf-canis-lupus-wolfsarten/canis-lupus-communis-der-russ-wolf/ Geo-Science-International (Diskussion) 18:29, 3. Dez. 2016 (CET)
Oh ja, das mit dem Sumatra-Tiger war schon ziemlich abgehoben und gab zu Denken was da wohl los ist. Zum Artikel würde ich mal sagen das Gämsen und Wisente überhaupt nicht im Verbreitungsgebiet vorkommen, wenn überhaupt nur historisch aber heute nicht mehr und ich habe große Zweifel das Braunbären wirklich für Wölfe als so extreme Nahrungskonkurenten in Erscheinung treten, das sie sie verdrängen können.--Toxoplasma II. (Diskussion) 18:37, 3. Dez. 2016 (CET)
(nach mehrfach-BK) Naja, viel größer als ein großer Hund sind die auch nicht, nur wahrscheinlich nicht ganz so zutraulich (wobei Hunden auch nicht immer zu trauen ist, aber ich schweife ab, und sorry für das schlechte Wortspiel). Bei der Erstellung von Wikipedia-Artikeln mit naturwissenschaftlichem Schwerpunkt sollte nach Möglichkeit auf naturwissenschaftliche Literatur zurückgegriffen werden, ganz besonders bei Artikeln zu biologischen Taxa. Gibt es solche Literatur nicht, ist das ein recht eindeutiger Hinweis darauf, dass das betreffende Taxon in der Fachwelt nicht anerkannt ist. Wolf-amarok.de, die private Website einer älteren Dame, deren Qualifikation für das Thema im Dunkeln liegt, die aber offenbar weder Biologin noch Biologielehrerin ist, erfüllt definitiv nicht die Kriterien für eine belastbare Quelle in Sachen Wolfstaxonomie. Artikel zu Unterarten sollten ohnehin die Ausnahme denn die Regel sein. --Gretarsson (Diskussion) 18:45, 3. Dez. 2016 (CET)
@Geo-Science-International: Wikipedia:Belege#Was_sind_zuverlässige_Informationsquellen? Einen Studenten hätte ich mit seinem Beitrag schon längst Heim geschickt und gebeten, seine Mitarbeit gründlich zu überdenken! (Nee, Gymnasiallehrerin beeindruckt nicht...) -- Cymothoa 18:42, 3. Dez. 2016 (CET)
Eben hat jemand den Link zu einem Foto entfernt mit der Begründung, ein Foto sei keine Quelle. Was soll das? Das weiß ich auch. Ich habe den Link eingefügt, weil jemand bemängelt hatte, dass es kein Foto gäbe. Jetzt gibt es eins. Diese poesiereiche Website finde ich als Quelle auch ungeeignet. Man müsste herausfinden, woher die ihre Daten haben. Über jemand anderen zu lästern ist immer einfacher, als etwas selbst zu machen. Warum hilft niemand von der Redaktion? Zuschauen und lästern kann jeder. Geo-Science-International (Diskussion) 19:05, 3. Dez. 2016 (CET)
Ich war zweimal in Indonesien (1980 und 1981) davon eine Woche auf Sumatra. Unser einheimischer Reiseleiter sagte, dass die Jagd auf den Sumatra-Tiger verboten worden sei. Der Orang Pendek ist in Indonesien ebenso ein Begriff wie der Ebu Gogo. Es können späte Nachfahren des Homo floresiensis gewesen sein. In den tropischen Regenwäldern gibt es infolge der beständigen Wärme und Feuchtigkeit eine extrem schnelle chemische Verwitterung. Deshalb kann man eine Erhaltung von Fossilien nicht erwarten. Wo keine Höhlen sind keine Chance. Das ist hier nicht das Thema. Ich möchte nur darum bitten, dass man sich solche Bemerkungen spart. Geo-Science-International (Diskussion) 19:21, 3. Dez. 2016 (CET)
Soll jetzt auf einmal die Existenz der Unterart Canis lupus communis (Schreber 1775) in Frage gestellt werden, nur weil da etwas größere Tiere dabei sind, die in Russland bejagt werden dürfen? Ich habe hier schon einige Artikel geschrieben. Das dauert eben. Ich finde es extem unangenehm und absolut ungerecht, dabei so behandelt zu werden, als ob ich für das Projekt noch fast nichts geleistet hätte. Geo-Science-International (Diskussion) 19:32, 3. Dez. 2016 (CET)
Schreber hatte nie etwas mit dieser Unterart zu tun. --Melly42 (Diskussion) 19:53, 3. Dez. 2016 (CET)
So so, aber mit den Timberwölfen hatte Schreber "zu tun". Oder gibt es die auch nicht? Die Arten und Unterarten werden in der Taxonomie nach dem Erstbeschreiber benannt, deshalb steht der Name desselben immer hinter den Artnamen. Geo-Science-International (Diskussion) 20:12, 3. Dez. 2016 (CET)
(nach BK, mal wieder) Keine Ahnung wie weit deine Kenntnisse in Sachen zoologischer Nomenklatur gehen, aber nur weil Schreber Erstbeschreiber des Timberwolfs war, ist er nicht automatisch auch Autor des „Russischen Wolfs“. Dieses Buch nennt als Autor „Dwigubski, 1804“.
Davon abgesehen ist die Anerkennung von Unterarten immer zu einem gewissen Grade umstritten. Bei Canis lupus sind Haushund und Dingo aufgrund von Morphologie, Molekulargenetik und/oder geographischer Verbreitung gut vom Wolf abgrenzbar, die geographischen Unterpopulationen des wilden Wolfs untereinander hingegen nicht, insbesondere die nicht, die keiner scharfen geographischen Isolation unterworfen sind. --Gretarsson (Diskussion) 20:30, 3. Dez. 2016 (CET)

Canis lupus communis Dwigubski, 1804 ist der Richtige Name http://www.departments.bucknell.edu/biology/resources/msw3/browse.asp?id=14000739 und es ist auch dort ein Synonym.--Toxoplasma II. (Diskussion) 20:26, 3. Dez. 2016 (CET)

Da hat der Herr Dwigubski sich getäuscht und die Beschreibung von Johann Christian von Schreber nicht richtig gelesen. So passiert es, dass existierende Arten/Unterarten auf sonderbare Weise verschwinden, obwohl sie heute noch existieren und eigene Merkmale haben, die sie wesentlich von den anderen unterscheiden. Wenn man die Canis lupus lupus, die bei Moskau herumlaufen als Russischen Wolf betrachtet, kommt man zu dieser gravierenden Verwechslung. Schreber war sehr fleißig auch bei anderen Artbeschreibungen: Icones Insectorum, Sibiriaeque peculiarium. In drei Teilen, (1781-98). Soll die Wissenschaft sich nach Schlampereien eines späteren Autors richten? Der Russische Wolf ist nicht das gleiche wie die sehr häufigen Canis lupus lupus in Russland. Daher gilt die Erstbeschreibung durch das Mitglied der Königlichen Schwedischen Akademie der Wissenschaften, den Biologen J.C. von Schreber. Geo-Science-International (Diskussion) 20:51, 3. Dez. 2016 (CET)
Literatur Erstbeschreibung:
  • Johann Christian von Schreber, Andreas Johann Wagner: Die Säugetiere in Abbildungen nach der Natur. Hansebooks 2016. ISBN 978-3743424142
  • Johann Christian von Schreber, Georg August Goldfuss, Andreas Johann Wagner: Die Säugetiere in Abbildungen Dritter Teil. Hansebooks 2016. ISBN 978-3743361331
Geo-Science-International (Diskussion) 20:55, 3. Dez. 2016 (CET)
Soso, irgendwelche Reprints aus dem Jahr 2016 sollen also eine Erstautorenschaft aus dem Jahr 1775 belegen... --Gretarsson (Diskussion) 20:59, 3. Dez. 2016 (CET)
Abwertende Formulierungen wie "irgendwelche" tun nichts zur Sache. Die Schriften von Schreber enthalten die Erstbeschreibung dieser sich deutlich vom Canis lupus lupus unterscheidenen Unterart Canis lupus communis. Den Namen "communis" könnte Schreber ihm deshalb geben haben, weil es ihn früher auch westlich des Urals gab. Auf alten Gemälden sieht man manchmal Wölfe mit dieser lustigen Fellkapuze, die offenbar auch in Europa gesehen worden sind. Kein Beleg sondern ein Beweis.
https://puu.sh/sCaAE/54e935a307.png
http://www.russianhunting.com/sergei-shushunov-wolf-hunting-in-russia
Geo-Science-International (Diskussion) 21:12, 3. Dez. 2016 (CET)
Tschüss für heute. Mein Miniwolf muss Gassi gehen. Geo-Science-International (Diskussion) 21:14, 3. Dez. 2016 (CET)
Es fällt auf, dass deine Argumentation sich hier generell im Wesentlichen auf argumentum ad verecundiam stützt, sowohl hinsichtlich Schreber als auch hinsichtlich deiner eigenen Kompetenz (die Benutzer werden hier an der fachlich-inhaltlichen Qualität ihrer Beiträge gemessen, nicht an einer behaupteten beruflichen Laufbahn, wobei, wie Cymothoa schon schrieb, der Beruf Biologielehrer nicht unbedingt eine für Wikipedia herausragende Qualifikation darstellt, hier sind auch Benutzer unterwegs, die aktiv an Universitäten in Forschung und Lehre arbeiten). Dass Schreber „Mitglied der Königlichen Schwedischen Akademie der Wissenschaften“ war, spielt hinsichtlich seiner Erstautorenschaft des Namens Canis lupus communis überhaupt keine Rolle. Und selbst wenn er seinerzeit dieses Taxon beschrieben hätte, hätte das absolut keinen Einfluss darauf, ob es heute noch als solches anerkannt ist und ob es einen Wikipedia-Eintrag verdient. Wir argumentieren hier auf Basis von Fakten, und zwar auf Fakten, die sich in aktueller wissenschaftlicher Literatur finden. Ein Foto, auf irgendeiner (ja, da ist es wieder, das „irgendein“, das dir nicht schmeckt) Webplattform gehostet, belegt/beweist garnichts. Selbst wenn das Foto dieser vermeintlich beeindruckend großen Wölfe authentisch wäre (ich gehe allerdings davon aus, dass für das Foto die beiden kleinsten Männer der Jagdgesellschaft posiert haben, und wie groß die beiden wirklich sind, weiß niemand, 1,80 m, 1,70 m, oder doch nur 1,60 m? Ja, auch in Russland gibt es kleine Männer...), hätte das auf die Gültigkeit des Taxons Canis lupus communis und die Berechtigung eines entsprechenden WP-Artikels keinerlei Einfluss. --Gretarsson (Diskussion) 22:27, 3. Dez. 2016 (CET)
Bitte mal die Seitenzahl angeben wo steht Canis lupus communis oder zumindest communis? Hier könnten wir es sehen http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/schreber1775ga?sid=d04b312f0607d57c9e99de0bb844b4a4 Wenn er den Namen communis nicht zum erstenmal benutzt hat ist er auch nicht der Erstautor, selbst wenn er das Tier beschrieben hat ist die Vergabe eines Namens entscheidend.--Toxoplasma II. (Diskussion) 21:49, 3. Dez. 2016 (CET)
Soweit das zu überblicken ist, hat Schreber Hunderassen als eigene Arten klassifiziert (z.B. den Mops als „Canis fricator“), was aber anscheinend größtenteils auf Linnaeus zurückgeht. Soviel also zu seinem Status als Autorität in Sachen Taxonomie aus heutiger Sicht... --Gretarsson (Diskussion) 22:34, 3. Dez. 2016 (CET)
Nachtrag: Was mir, beschämenderweise erst jetzt, angesichts der Schreber’schen Klassifikation der Hunde auffällt: Mops und Dänische Dogge unterscheiden sich äußerlich deutlich stärker voneinander als Sibirischer Wolf und z.B. Timberwolf. Mops und Dogge gelten trotzdem als Angehörige einer Unterart, nämlich Canis lupus familiaris. Ich hoffe, das hilft dir beim Verständnis der Zweifel an der taxonomischen Eigenständigkeit des Sibirischen Wolfs... --Gretarsson (Diskussion) 23:42, 3. Dez. 2016 (CET)

Soweit ich sehe ist in Schreber, Johann Christian Daniel, Die Säugthiere in Abbildungen nach der Natur, mit Beschreibungen. Dritter Theil (Erlangen, 1778) (hier) der Name communis, wie auch jeder andere Name einer Unterart, nicht enthalten. Schreber beschreibt die sibirischen Wölfe darin auch nicht nach eigener Anschauung, sondern beruft sich ausschließlich auf die Reisebemerkungen von Johann Gottlieb Georgi (p.348).--Meloe (Diskussion) 23:31, 3. Dez. 2016 (CET)

Was Schreber sonst noch alles gemacht hat, spielt hier keine Rolle. Auf der Website der Heidelberger Unibibliothek fehlen die Bände 4 und 5. Beim Timberwolf bezweifelt niemand, dass Schreber der Erstbeschreiber ist. Die Seiten von der Uni-Bibl.HD sind unvollständig. Wenn spätere Autoren diese Unterart nicht anerkennen und meinen, C.l.communis sei ein Synonym für C.l.l., dann sollte man das so wie die Franzosen sachlich differenziert wiedergeben. In allen Ländern steht der C.l.communis Schreber. Jetzt hört bitte mal auf, meinen entstehenden Artikel laufend zu demolieren. Das ist Vandalismus. Als Gerbil noch nach meinen Sachen geschaut hat, hat er konstruktive Änderungen vorgenommen.
https://it.wikipedia.org/wiki/Canis_lupus_communis
https://fr.wikipedia.org/wiki/Canis_lupus_communis
Französisch: Der C.l.c. ist eine Unterart des Grauen Wolfes. Er wird nicht von allen Taxonomen anerkannt. Aus diesem Grund wird er häufig als eine Varietät des C.l.l. angesehen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Wolf#Interne_Systematik
Nach Dimitrij I. Bibikow ist die Unterartengliederung bis heute umstritten; seit 1985 gibt es Versuche einer genetischen Revision der Unterarten des Wolfes. In den letzten Jahren hat man sich weitgehend auf eine Einteilung in dreizehn lebende und zwei ausgestorbene Unterarten geeinigt.
Bei Wolgograd erlegte echte Russische Wölfe
http://www.tunturisusi.com/wolf/
Meine Anmerkung, dass ich Gymnasiallehrerin bin bezog sich nicht darauf, dass ich das für eine spezielle Qualifikation für die WP-Arbeit halte, sondern dass ich mich nicht wie oben unverschämterweise jemand geschrieben hat, als solche "ausgebe". Hier wird von jemand im Umgangston eindeutig eine Grenze überschritten. Deshalb muss ich nochmals darum bitten, solche Bemerkungen zu unterlassen.
Geo-Science-International (Diskussion) 00:03, 4. Dez. 2016 (CET)
Es geht hier nicht um "sonst noch" irgendwas, sondern um den Beleg für Schreber als Autoren des Artnamens, der immer noch aussteht. Der Name des Timberwolfs steht im ang. Werk (also im dritten Teil), als Canis lycaon, auf der Kupfertafel LXXXIX im Anhang. Diese ist ein Kopie einer älteren Abbildung aus der Histoire naturelle von Georges-Louis Leclerc de Buffon (von 1761), es stammt, in diesem Falle, also (ausschließlich) der Name von Schreber.--Meloe (Diskussion) 00:37, 4. Dez. 2016 (CET)
Muscari hat jetzt des Bild eigenmächtig entfernt mit der Begründung, in der Beschreibung gäbe es "keinen Anhaltspunkt, dass es sich um C.l.c. handelt". Warum kann man das nicht erstmal auf der Disskussionseite ansprechen? Ich bitte um Vorschläge, welche andere Unterart bei dieser Größe sonst in Frage käme. ???
http://www.russianhunting.com/sergei-shushunov-wolf-hunting-in-russia
Geo-Science-International (Diskussion) 01:40, 4. Dez. 2016 (CET)
Gegenvorschlag: Geo-Science-International belegt mit aktuellen, wissenschaftlichen Veröffentlichungen im Artikel die Existenz einer Wolfsunterart Canis lupus communis. Andernfalls wird der Artikel eher früher als später gelöscht. --Muscari (Diskussion) 01:46, 4. Dez. 2016 (CET)
Das ist ein schlechter Vorschlag, wenn Du von mir verlangst, etwas zu belegen, was Deiner Ansicht nach unzutreffend ist. Wäre es nicht sinnvoller, den Artikel so zu gestalten, dass alle mit dem Inhalt einverstanden sind? Es gibt die Bezeichnung Russischer Wolf unabhängig davon, ob es für uns als Unterart oder als etwas anderes gelten soll. Deshalb muss es dazu einen Artikel geben, der genau die Fragen, die hier für uns aufgetaucht sind, auch für die Leser der Enzyklopäde beantwortet. Geo-Science-International (Diskussion) 02:33, 4. Dez. 2016 (CET)
Nein, es muss gar nichts. Dass im Handbook of the Mammals of the World diese Unterart ausgehalten wird, bedeutet nicht zwingend, dass es deshalb einen Wikipedia-Artikel zu diesem Taxon geben muss. Wie ich oben schon erwähnte, sind Artikel zu Unterarten eher Ausnahme als Regel, und enzyklopädische Relevanz für einen Unterarten-Artikel leitet sich unter anderem aus der gesellschaftlichen Bedeutung und der allgemeinen und/oder wissenschaftlichen Rezeption der betreffenden Unterart ab. Typische Beispiele für Taxa unterhalb des Artranges mit WP-Artikel sind Haus- und Nutztierrassen und diverse Unterarten und Sorten von Kulturpflanzen. Für diese Taxa und Subtaxa gibt es in aller Regel auch ausreichend wissenschaftliche Literatur, auf der man einen guten WP-Artikel aufbauen kann... --Gretarsson (Diskussion) 03:42, 4. Dez. 2016 (CET)


Ich habe den Text der Einleitung des Artikels zum Begriff C.l.c. letzte Nacht schon geändert und klargestellt, dass hiermit keine Unterart gemeint ist sondern eine genetische Variation des C.lupus lupus. Somit entspricht das jetzt der in der heute wissenschaftlich relevanten Literatur vorgegebenen Definition. Jemand hat sie als eigenen Satz für mich hilfreich eingefügt, so dass ich die Einleitung neu formulieren konnte. Auch im Text und in der Bildunterschrift habe ich entsprechende Änderungen vorgenommen.

Zu Beginn hatte sich daraus ein Missverständnis ergeben, dass jemand schrieb, der Russische Wolf sei ein Synonym. Unter Synonym versteht man ein Wort, das in der gleichen Bedeutung verwendet wird, wie ein anderes Wort. Wenn das der Fall ist, sind beide Worte Synonyme. Lebewesen können keine Synonyme sein, da sie keine Worte sind sondern Lebewesen. Die abstrakte und die gegenständliche Ebene wurden vermischt. Bezeichnungen für Dinge findet der Mensch, damit man sich verständigen kann. Es ist in der Biologie wie auch in der Naturgeographie ein bekanntes Problem, dass Grenzlinien gezogen werden müssen (wie zum Beispiel die zwischen Klimazonen oder Unterarten) wo in der Natur fließende Übergänge sind, zumal Unterarten sich untereinander in den Überlappungszonen der Verbreitungsgebiete kreuzen und vermischen. Wie aus Euren Literaturangaben hervorgeht, gehören Canis lupus communis und Canis lupus lupus nach der heute geltenden Definition zur selben Unterart. Das ist angekommen. Das schließt nicht aus, das innerhalb einer Unterart Klimaanpassungstypen auftreten die auch beschrieben wurden. Dieser Sachverhalt wird im Hauptartikel an zwei Stellen sinnvollerweise erwähnt, einmal bei der Morphologie und einmal in der Liste der Bezeichnungen bei innere Systematik. Ich gehe davon aus, dass diese Einträge aufgrund vorhandener Belege erfolgt sind und auch aufgrund derselben bei den vielfachen Überarbeitungen bewusst so belassen wurden.

Auch die über 130 Hunderassen gehören alle der Unterart Canis lupus familiaris an, obwohl sie aus anderen Gründen morphologisch verschieden sind.

Im Hauptartikel soll es nach den zitierten Literaturangaben 13 Unterarten geben. Welche sind das? Es stehen einschließlich C.l.c. nur 11 Bezeichnungen in der Liste. Alle werden expressis verbis als Unterarten aufgelistet, obgleich - für den Leser nicht erkennbar - eine davon keine ist. Zu 6 davon gab es einen Artikel, zu 5 davon gab es keinen. Alle Namen sind in eckigen Klammern, also hat derjenige, der die Seite verwaltet und aktuell mehrfach überarbeitet hat, das so für richtig befunden. Zu jeder der Bezeichnungen gibt es Kurzbeschreibungen und zwar verschiedene.

https://de.wikipedia.org/wiki/Wolf#Interne_Systematik 

Es wäre wissenschaftlich nicht korrekt, wenn ich nun beim Editieren einfach von den in Rot erscheinenden Bezeichnungen diejenigen löschen würde, die gar keine Unterarten sind, und für nicht existent erklären. So würde sich jemand verhalten, der mit dem Sachverhalt überfordert ist. Nachdem der Sachverhalt, der aus dem Hauptartikel nicht hervorgeht, nun wenigstens unter uns geklärt werden konnte, habe ich den Einzelartikel zum C.l.c. entsprechend umformuliert und hoffe damit allen gedient zu haben (Canis lupus communis). Geo-Science-International (Diskussion) 10:50, 4. Dez. 2016 (CET)

Ich habe mal die Diskussionsseite entsperrt, inhaltliche Diskussionen zu dem Artikel gehören dort hin. -- Achim Raschka (Diskussion) 11:43, 4. Dez. 2016 (CET)

Gattung Inga[Quelltext bearbeiten]

Der Artikel Inga (Gattung) sollte nach Inga (Mimosengewächse) verschoben werden, da es auch eine Gattung von Motten mit diesem Namen gibt, vergleiche en:Inga (moth). --Nordelch För Wikipedia - i tiden 12:49, 6. Dez. 2016 (CET)

Gut, ich mache das mal. Wir hatten kürzlich einmal hier Diskussionen über ähnliche Fälle. Wenn jemandem ein besseres Klammerlemma einfällt verschiebe ich gerne nochmals. MfG --Regiomontanus (Diskussion) 18:11, 6. Dez. 2016 (CET)