Wild America

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Wild America
Originaltitel Wild America
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1997
Länge 102 Minuten
Altersfreigabe FSK 12
Stab
Regie William Dear
Drehbuch David Michael Wieger
Produktion James G. Robinson
Irby Smith
Mark Stouffer
Musik Joel McNeely
Kamera David Burr
Schnitt O. Nicholas Brown
Stuart H. Pappé
Besetzung

Wild America ist ein Abenteuerfilm von 1997, der auf der wahren Geschichte des Dokumentarfilmers Marty Stouffer basiert.

Inhalt[Bearbeiten]

Der Film spielt im Jahr 1967 und beginnt um US-Bundesstaat Arkansas. Die drei Brüder Marty, Mark und Marshall sind begeisterte Hobbyfilmer. Mit ihren kurzweiligen Amateurwerken unterhalten sie die Bewohner ihres überschaubaren Dorfes. Als sie von dem Gerücht Wind bekommen, es gäbe eine sagenumwobene Höhle, in welcher sich hunderte von Bären zurückziehen, sind die Drei nicht aufzuhalten. Ausgestattet mit einer Kameraausrüstung machen sie sich daran, die geheimnisvolle Bärenhöhle zu suchen.

Kritik[Bearbeiten]

„Familiennahe Unterhaltung, die geschickt die beiden Handlungsstränge verknüpft und mit freundlicher Ironie den "Bruderzwist" schildert. Wegen einiger spektakulärer Tieraufnahmen für kleinere Kinder etwas zu aufregend.“

Lexikon des Internationalen Films[1]

Hintergrund[Bearbeiten]

  • Der Film spielte nach seinem Kinostart am 4. Juli 1997 in den USA geschätzte 7,3 Mio. US-Dollar ein.[2]
  • Die drei echten Stouffer-Brüder haben in dem Film einen kurzen Cameo-Auftritt.
  • Der Regisseur William Dear gewann für seinen Film 1998 einen Publikumspreis bei dem Kristiansand International Children's Film Festival.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Wild America im Lexikon des Internationalen Films, abgerufen am 2. April 2012
  2. Wild America (1997) auf boxofficemojo.com (englisch), abgerufen am 2. April 2012